buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Wir fühlen uns wie Sabine Lisicki“: Twitter vergisst Böhmermann, also wechselt er zu Facebook

Alle essen Twitter-Kuchen. Nur einer nicht: Jan Böhmermann
Alle essen Twitter-Kuchen. Nur einer nicht: Jan Böhmermann

Buzzer Twitter feierte am Montag seinen zehnten Geburtstag und verschickte Geburtstagsorten. Ob die CSU, der stern oder selbst MEEDIA: alle haben einen süße Überraschung bekommen. Nur einer wurde offenbar vergessen: Jan Böhmermann. Aus Wut, Empörung und Verzweiflung kündigte er nun an: Nie wieder Twitter, nie wieder ein „Hashtag der Woche“. Ab jetzt wechsle er zu Facebook. Mal sehen, wie lange der Twitter-Süchtige Böhmermann das durchhält ...

Werbeanzeige

Der Schuldige ist für Böhmermann klar: „Ich frage mich, welches Agentur-A…loch bei denen die Liste macht“. Weiter wütet er: „Wir fühlen uns wie Sabine Lisicki. Betrogen und verletzt“. Dabei ist er mit seinen über 500.000 Followern doch so einflussreich und erfolgreich. Und weiter lamentiert er: „Wir haben Twitter erst groß gemacht“.

Wie das Spiel ausgeht, ist jetzt schon abzusehen. Der Zwitscher-Dienst wird Böhmermann mit Kuchen überfluten oder sich etwas anderes, aber ähnlich Schleimiges einfallen lassen. Immerhin gilt es, so etwas wie eine Liebesbeziehung zu retten. Bis dahin ist dem Moderator viel Aufmerksamkeit gewiss. Alleine seine Twitter-Abrechnung bei Facebook wurde nach zwei Stunden schon über 100.000 Mal angesehen.

 

Hier noch ein Bilder der verschickten Torten. Immerhin bestand die Twitter-Timeline am Montag – zumindest Gefühlt – nur aus Fotos von Schokokuchen mit Marzipan-Vögeln.

 

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. MÄNNER! Hör auf, Sabine Lisickis Namen für Eure Zwecke zu „benützen“. Es ist ekelhaft, wie Ihr Euch – nur damit Ihr gelesen oder erwähnt werdet – aufführt. Schon diese unverschämte BILD-Schlagzeile von gestern kann nur in Männerhirnen entstanden sein, die die alleinige SCHULD VON POCHER unter den Schlagzeilen-Tisch kehren. Könnte es sein, dass er diesen schreibenden „Männern“ leid tut??? Sieh so aus. NATÜRLICH liegt sein Betrug an der Freundin nur daran, dass „SO EIN 23-JÄHRIGES LUDER“ ihn ganz sicher gezwungen hat, seinen Schwanz in es rein zu stecken. Oder? Um berührt zu werden, tut sie alles… UND DER OLIVER, NA??? WAS IST MIT IHM? Er widerspricht der BILD-Schlagzeile natürlich nicht (ich wars… ich bin schuld… lasst das kleine Mädchen in Ruhe… mein Schwanz hat mir nicht gehorcht… ich konnte nicht anders…). Und wie nennt man das dann: #AUFSCHREI?????????????????

    1. Bekommen Sie erstmal Ihren Sexismus in den Griff!
      Könnte allerdings auch sein, dass Sie hier überspitzt sarkastisch das typische Bild einer Feministin persiflieren wollen, welche den Feminismus nicht verstanden hat. In dem Fall muss ich Jan Böhmermann zitieren: Sarkasmus funktioniert im Internet nicht 😉

  2. NoBe… Du hast alles richtig erkannt… den Sexismus, die Persiflage…den Feminismus…den Sarkasmus…die BILD und den Jan Böhmermann….dann hätten wir noch den #Aufschrei… Und jetzt? Lassen wir es einfach so stehen.. es wird schon richtig verstanden werden oder auch nicht.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige