Wer nur das Gute sieht, wird es nicht kritisch hinterfragen.

„Correctiv“-Gründer David Schraven über den Ansatz vom Constructive Journalism
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige