Kopp, Sputnik, Epoch Times & Co: Nachrichten aus einem rechten Paralleluniversum

Kopp-Online-Epoch-Times-RT-Deutsch-Junge-FreiheitCompact.jpg

Manche nennen sie alternative Medien, manche nennen sie Verschwörungstheoretiker oder Russen-Propaganda. Eine Reihe von Internet-Medien jenseits etablierter Kanäle hat einen erstaunlichen Erfolg beim Publikum und kommt gerade im Social Web auf hohe Reichweiten. Bekannte Vertreter sind etwa Kopp Online, RT Deutsch oder Compact. MEEDIA hat sich zehn der erfolgreichsten der so genannten alternativen Medien genauer angeschaut und beleuchtet die Hintergründe.

Anzeige

Vorab zum Prozedere: Basis unserer Auswahl sind die Social-Media-Interaktionen der Websites bei Facebook, Twitter und Google+, die über den Social-Media-Charts-Dienst 10000Flies.de ermittelt werden, an dem MEEDIA-Mitarbeiter Jens Schröder beteiligt ist. Hierbei werden Likes, Shares und Kommentare bei Facebook, Verlinkungen innerhalb von Tweets bei Twitter und +1-Klicks bei Google gemessen und zu einem so genannten „Flies“-Wert zusammengefasst. Dies ist der Wert, der in Klammern hinter dem Namen des jeweiligen Mediums angegeben ist. Die angegebene Zahl und die Top 3 der Artikel mit den jeweils höchsten Social-Media-Interaktionen beziehen sich auf den Februar 2016. Dahinter befindet sich noch die Platzierung im gesamten Likemedien-Ranking aller gemessenen Websites im Februar.

Epoch Times

(625.115 Flies, Platz 17 im Gesamt-Ranking)

Die Epoch Times hat mit den ungewöhnlichsten Hintergrund der hier vertretenen Alternativ-Medien. Die Epoch Times startete ursprünglich als chinesischsprachiges Medium im Jahr 2000 in New York. Sie wurde als Reaktion auf die Unterdrückung der Falun Gong-Sekte in China von Falun Gong nahestehenden Aktivisten gegründet. Neben allgemeinen Nachrichten spezialisierte sich die Zeitung auf Themen wie Menschenrechtsverletzungen und Korruption in China und engagierte sich stets auch für die Belange von Falun Gong. Seit 2005 erscheint die Zeitung auch in Deutschland, zunächst unter dem Namen Die neue Epoche, der dann 2007 in The Epoch Times Deutschland umbenannt wurde. Verlag ist die Epoch Times Europe GmbH mit Sitz in Berlin. Nach eigenen Angaben erscheint die Epoch Times in 21 Sprachen und 35 Ländern.

Die deutsche Epoch Times berichtet ausführlich über die Flüchtlingskrise und verarbeitet dabei überproportional häufig negative Nachrichten über Flüchtlinge. Daneben gibt es auch immer noch Artikel, die sich um die Falun Gong-Bewegung drehen und mit „Epoch Genial“ hat die Website sogar eine Viral-Sektion. Beispiel: Er malt mit Kreide auf den Boden. Was dann passiert, ist total berührend!

Die Top-3-Artikel der Epoch Times im Februar:

1. Flüchtlings-Stopp: EU schließt Grenzen am 1. März – Merkel gescheitert

2. Einzug in Neubaublock verweigert: Afghanen wollen das versprochene Haus

3. Das Land ist nicht ihr Eigentum!“ – Islam-Kritikerin Dr. Necla Kelek mahnt Kanzlerin Merkel

Sputnik

(618.505 Flies, Platz 19 im Gesamt-Ranking)

Die Nachrichten-Website Sputnik wird direkt von der russischen Regierung finanziert. Sputnik wurde 2014 vom staatlichen russischen Medienunternehmen Rossija Sewodnja gegründet. In einem n-tv-Bericht über Sputnik heißt es: „Sputnik ist Teil einer Medienoffensive der russischen Regierung, die bereits vor einem Jahr begonnen hat. Am 9. Dezember 2013 unterzeichnete Präsident Wladimir Putin einen Erlass, mit dem der Auslandsrundfunkdienst Stimme Russlands und die Nachrichtenagentur Ria Novosti zum neuen Unternehmen Rossiya Segodnya zusammengefügt wurden.

Die Artikel bei Sputnik stellen russische Politik stets in positivem Licht dar und diffamieren westliche Staaten, insbesondere die USA. Ungewöhnlich ist, dass die Website über ein eigenes Ressort „Militär“ verfügt, in dem in erster Linie russische Militärtechnik gefeiert wird. Dort finden sich Artikel wie „Russland konzipiert Kampfjet der sechsten Generation“.

Sputnik sendet auch Radiobeiträge und Videos. Nach eigenen Angaben verfügt Sputnik über Redaktionen an 130 Standorten in 34 Ländern und sendet in 30 Sprachen. Nach eigenem Selbstverständnis berichtet Sputnik „über das, worüber andere schweigen.“ Die Website selbst ist professionell gemacht.

Top-3-Artikel bei Sputnik:

1. Urlauberkrise in Türkei – 1.300 Hotels stehen zum Verkauf

2. Abschiebung scheitert: Afghanistan lehnt Rücknahme von Flüchtlingen ab

3. Verfassungsschutz bestätigt: IS bringt Terroristen als Flüchtlinge getarnt in EU

Junge Freiheit

(453.533 Flies, Platz 26 im Gesamt-Ranking)

jungefreiheit.de ist die Website der Wochenzeitung Junge Freiheit, die von Politikwissenschaftlern der rechten Szene zugeordnet wird. Gegründet wurde die Zeitung von Dieter Stein 1986 in Freiburg, ursprünglich als Parteiorgan für die Freiheitliche Volkspartei (FVP). Seit 1990 gibt es den Junge Freiheit Verlag. Zu Beginn wurde die Zeitung vor allem in Kreisen von Burschenschaften an Universitäten vertrieben.

In jüngerer Zeit konnte die Junge Freiheit ihre Print-Auflage gegen den allgemeinen Trend deutlich steigern. Die verkaufte Auflage lag im vierten Quartal 2015 bei 25.868 Exemplaren, der Großteil davon Abos.

Top-3-Artikel bei jungenfreiheit.de:

1. Linksextremisten demonstrieren gegen Asylheim

2. „Luxus-Asyl“: Flüchtlinge bekommen nagelneue Reihenhäuser

3. Asylbewerber trotz über 200 Strafanzeigen auf freiem Fuß

Kopp Online

(349.797 Flies, Platz 36 im Gesamt-Ranking)

Einer der Stars der so genannten alternativen Medienszene ist Kopp Online, die Nachrichten-Website des Kopp-Verlags, wo auch einige Journalisten eine neue, publizistische Heimat gefunden haben, u.a. Eva Herman, Udo Ulfkotte oder jüngst der frühere Bild-Co-Chefredakteur Peter Bartels.

Gegründet wurde der Kopp Verlag von dem ehemaligen Stuttgarter Polizisten Jochen Kopp, der zu Anfang vor allem Bücher aus dem Bereich der Esoterik, Ufologie, Pseudowissenschaften Astrologie usw. verlegte und vertrieb. Mit der Zeit kamen immer mehr Veröffentlichungen hinzu, die rechtes Gedankengut und Verschwörungstheorien transportieren. Mit Kopp Exklusiv vertreibt der Verlag auch eine Print-Zeitschrift, zeitweise gab es auch eine Web-Nachrichtensendung, die von der früheren „Tagesschau“-Sprecherin Eva Herman präsentiert wurde („Nachrichten, die ihnen die Augen öffnen“).

Kopp-Autoren vertreten u.a. die Theorien, dass die EHEC Epidemie 2011 von „orientalischen Erntehelfern“ absichtlich ausgelöst wurde, indem diese ihre Fäkalien gezielt mit Lebensmitteln in Kontakt brachten, um so einen „Fäkalien-Dschihad“ zu führen oder dass Michelle Obama, die Ehefrau des US-Präsidenten Barack Obama in Wahrheit ein Mann sei. Zu den erfolgreichsten Veröffentlichungen von Kopp gehören die Hetz-Bücher des früheren FAZ-Journalisten Udo Ulfkotte („So lügen Journalisten“, „Mekka Deutschland“). In den Publikationen werden konsequent Ängste durch Überfremdung und Zweifel an traditionellen Medien geschürt. Darüber hinaus vertreibt der Verlag auch noch zahlreiche esoterische Bücher und verkauft über Kataloge u.a. Ausrüstung für das Überleben einer möglicherweise bevorstehenden Katastrophe.

Anders als andere so genannte alternative Medien werden bei Kopp Online auch tatsächliche viele „exklusive“ Meldungen veröffentlicht, die oftmals PR für Bücher des Verlages sind und aus den Buch-Inhalten entnommen werden.

Top-3-Artikel bei Kopp Online:

1. Russland verbietet Import genveränderter Nahrungsmittel aus den USA

2. Türkischer Rockerclub erklärt Deutschland den Krieg

3. Erste Verhaftungen: 2,2 Millionen Deutsche streiken gegen Zwangsgebühren

RT Deutsch

(322.998 Flies, Platz 39 im Gesamt-Ranking)

RT Deutsch ist, genau wie Sputnik, ein vom russischen Staat finanziertes Propagandamedium, das als eine Art Gegengewicht zu den angeblich russlandfeindlichen westlichen Medien dienen soll. Der Sender RT (früher: Russia Today) existiert seit 2005 und sendet weltweit auf Englisch, Arabisch und Spanisch. Seit September 2014 gibt es mit RT Deutsch einen deutschsprachigen Ableger im Internet, der auch Video-Inhalte produziert und verbreitet.

Nach eigenen Angaben hat RT weltweit über 2.000 Mitarbeiter. Wie auch Sputnik ist RT Deutsch technisch professionell gemacht.

Top-3-Artikel bei RT Deutsch

1. US-General Breedlove: „Die USA sind bereit, gegen Russland in Europa zu kämpfen und es zu besiegen“

2. US-Kampfflugzeuge bomben Aleppo – Aber in Westmedien wird „der Russe“ dafür verantwortlich gemacht

3. Augenzeuge zu RT Deutsch: Militärkolonne aus 50 LKWs ohne Hoheits-Kennzeichen bei Dresden unterwegs

Unzensuriert.at

(207.684 Flies, Platz 61 im Gesamt-Ranking)

Unzensuriert.at ist eine österreichische Website, die aus dem Umfeld der rechtspopulistischen österreichischen Partei FPÖ entstand. Als Initiator der Website gilt laut Wikipedia der damalige dritte Nationalratspräsident Martin Graf (FPÖ). Unzensuriert.at wird von einer 1848 Medienvielfalt Verlags GmbH betrieben, deren Geschäftsführer Walter Asperl Büroleiter von Graf war. Grafs ehemaliger Pressesprecher Alexander Höferl ist dort Chefredakteur. Dementsprechend kommen dort sehr häufig FPÖ-Politiker mit ihren Anliegen vor und die Website hat einen eindeutig rechtspopulistischen Sound. Einmal im Jahr wird ein „Unzensuriert Jahrbuch“ herausgegeben, es gibt auch einen entsprechenden YouTube-Kanal.

Top 3 Artikel bei Unzensuriert.at:

1. Mehrheit der Engländer will raus aus der EU – Auch 52 % der Österreicher für Volksabstimmung

2. Flüchtlinge im Wartezimmer vorgereiht: Steuerzahler muss warten

3. Unmittelbar nach „Wie behandle ich Frauen“-Kurs: Afghanischer Asylant vergewaltigt Frau

Compact

(195.265, Platz 64 im Gesamt-Ranking)

Compact ist die Monatszeitschrift des in der Szene bekannten Verschwörungstheoretikers und Rechtspopulisten Jürgen Elsässer,die auch eine Online-Website betreibt. Die Auflage des Magazins steigt kontinuierlich auf bis zu 36.800 verkaufte Exemplare im Dezember 2015 (Verlagsangaben). Seit 2012 veranstaltet Compact jedes Jahr eine Konferenz. Elsässer und Compact betreiben offensiv Werbung für die AfD.

Top-3-Artikel bei Compact Online:

1. Zeuge des Frauke Petry Interviews: „Das hat sie niemals gesagt“

2. Psychiater diagnostiziert: Merkel habe narzisstisches Grundproblem

3. Wahrheit unerwünscht: Merkel-Regime sperrt Facebookseite von Anonymus

(Hinweis: Die drei genannten und verlinkten Artikel von Compact Online waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels wegen Sicherheitsproblematiken über verschiedene Browser nicht mehr zugänglich.)

Netzplanet

(163.356 Flies, Platz 76 im Gesamt-Ranking)

Netzplanet.net ist eine Hetzseite, die tatsächliche Nachrichtenmeldungen aufnimmt und ihnen eine rechtspopulistische Richtung gibt. Die Seite existiert seit 2013, wer dahintersteckt ist unbekannt, die Seite hat auch kein Impressum. Facebook hat die Rechte der Seiten-Administratoren im Juli 2015 eingeschränkt und eine Identifizierung der Seitenbetreiber verlangt. Dem haben sich die Netzplanet-Macher verweigert. Seitdem findet sich auf der Facebook-Seite der Hinweis, dass es neue Nachrichten nur noch im Web bei Netzplanet.net gebe.

Top 3 Artikel bei Netzplanet:

1. Murmansk: Russische Antwort auf Frauen-Belästiger – 18 Migranten liegen im Krankenhaus

2. Flüchtlingspolitik: Merkel sieht über 90% der Deutschen hinter sich

3. Verteilungskampf an Tafeln: „Flüchtlinge“ drängeln und schubsen Deutsche weg

Contra Magazin

(154.717 Flies, Platz 79 im Gesamt-Ranking)

Hinter dem Contra Magazin steckt laut der Facebook-Seite „Dubiose Quellen“ der rechtsradikalen Kreisen zugeordnete Österreicher und FPÖ-Mitglied Andreas Keltscha. Bei Contra und auf diversen anderen Websites tritt er unter dem Namen Andre Eric Keller auf, was nicht einer gewissen Ironie entbehrt, da Contra von sich selbst behauptet, für eine „authentische Berichterstattung“ „mit unserem Namen“ zu stehen. Darunter dann die Namen „Andre Eric Keller und Marco Maier“. Geschäftsanschrift von Contra ist ein Postfach auf den Seychellen. Contra bietet den üblichen Mix aus rechtspopulistischen Verdrehungen internationaler Nachrichten mit besonderem Augenmerk auf die aktuelle Flüchtlingskrise.

Top 3 Artikel beim Contra Magazin:

1. „Russland an der Flüchtlingskrise Schuld“ – Merkel spielt Washingtons Propagandaschleuder

2. Jackie Chan: USA sind das „korrupteste Land der Welt“

3. Japan und Russland bereiten Friedensvertrag vor

Sott.net

(91.948 Flies, Platz 119 im Gesamt-Ranking)

Sott steht für „Signs of the Times“ und will „die Welt für Menschen, die denken“ präsentieren. Das Ganze ist international aufgestellt und ging 2002 aus dem Esoterik-Projekt Quantum Future Group hervor, das die US-Amerikanerin Laura Knight-Jadczyk gründete. In eigenen Worten:

„Das Projekt umfasst das Sammeln, Ordnen und Analysieren von Nachrichten-Artikeln, die am Besten die Bewegung von makroskosmischen Quanten-Energien des Planeten reflektieren.“

Laura Knight-Jadczyk ist mit zahlreichen „Projekten“ und Publikationen in der Esoterik- und Verschwörerszene der USA eine bekannte Figur. Sie ist u.a. die Autorin von Werken wie „The Secret History of the World and How to Get Out Alive“ sowie „High Strangeness: Hyperdimensions and the Process of Alien Abduction

Bei Sott.net können sich Leute als Autoren anmelden. Mittlerweile finden sich auf der Website neben Pseudowissenschaften und Esoterik auch viele rechtspopulistische Inhalte, die der eher obskuren Seite in jüngerer Zeit eine hohe Reichweite beschert haben. Oft beziehen sich die Texte auf Veröffentlichungen von RT Deutsch oder Sputnik.

Top-3-Artikel bei Sott.net:

1. Generalleutnant widerspricht BILD-Zeitung: „Russland ist nicht aggressiv und äußerst professionell“

2. Russland hält Versprechen und belegt: „US-Kampfjets bombardieren Aleppo, während sie uns dafür beschuldigen“

3. Boliviens Präsident: „Obama: Hören Sie auf die Welt in ein Schlachtfeld zu verwandeln“ – USA will Morales stürzen

Reichweiten

Als einzige der selbst ernannten „Alternativmedien“ lassen Kopp Online, die Junge Freiheit und die Epoch Times Deutschland ihren Traffic von der IVW vermessen. Ziel logischerweise: erhöhte Werbeeinnahmen. Im Januar stellte Kopp dabei mit 6,79 Mio. Visits einen neuen Rekord auf. Ohnehin sind die Kopp-Zahlen seit dem Beginn der Flüchtlingsdiskussion im Herbst 2015 deutlich angestiegen – von um die 4 Mio. auf um die 6 Mio. Visits pro Monat. Mit ihren aktuellen Zahlen spielen die Verschwörungstheoretiker laut IVW in einer Traffic-Liga mit populären Medien wie dem Hamburger Abendblatt, TV Movie oder dem manager magazin.

Auch die Epoch Times wächst beim Traffic seit dem vergangenen Herbst. Einer der Gründe: die Website wurde zwischenzeitlich zu einer Art Lieblingsmedium der Pegida-Facebook-Seite, nahezu täglich wurden dort Epoch-Times-Artikel geteilt. Ergebnis: Im Januar erreichte die Website fast 4 Mio. Visits – ein Jahr zuvor waren es noch 1,7 Mio. Die Junge Freiheit kam im Januar auf 3,75 Mio. Visits – ebenfalls ein Rekord. Allerdings werden die JF-Zahlen erst seit November von der IVW gemessen.

Bei den Web-Analysten von SimilarWeb, die Traffic-Daten für alle Websites der Welt hochrechnen, deren Zahlen aber wegen unterschiedlicher Methodiken nicht mit denen der IVW zu vergleichen sind, kommt Kopp derzeit in Deutschland auf etwa 4,5 Mio. Visits pro Monat. Der Vergleich mit anderen Alarmisten und Verschwörern zeigt, dass Kopp damit zur Branchenspitze gehört. Mithalten können lediglich die beiden russischen Medien RT Deutsch (mit zum Teil mehr als 5 Mio.) und Sputnik (mit 3,8 Mio.). Sie dürften auch von vielen russischstämmigen Einwohnern in Deutschland gelesen werden. Die Junge Freiheit erreichte in den jüngsten Monaten laut SimilarWeb 2 Mio. Visits, die Epoch Times ebenfalls teilweise. Das Blog Politically Incorrect kommt auf 2,5 Mio., Compact erreicht um die 1 Mio. Visits.

Ziele und Inhalte

Ursprung und Zielsetzung der Seiten sind durchaus unterschiedlich. Während RT Deutsch und Sputnik von Russland finanziert als PR-, bzw. Propaganda-Instrumente gewertet werden können, haben andere Seiten wie Contra Magazin oder Unzensuiert.at Verbindungen zu rechten Parteien, wie in diesen beiden Fällen der österreichischen FPÖ. Das deutsche Compact Magazin sucht erkennbar die Nähe zur AfD und beim Kopp Verlag finden Verschwörungstheoretiker und Leute wie Udo Ulfkotte, die Fremdenfeindlichkeit schüren, eine Bühne. Die Epoch Times – mit ihrem Ursprung in der chinesischen Falun Gong Bewegung – spielt hier eine Sonderrolle. Ebenso Sott.nett, das seine Ursprünge in der Verschwörungstheoretiker-Szene der USA hat.

Inhaltlich ist all diesen so genannten Alternativmedien eine Ablehnung westlicher Politik im Allgemeinen und eine Abneigung gegen die USA und Bundeskanzlerin Angela Merkel im Besonderen gemein. Gängiges Prinzip ist es, echte Nachrichtenmeldungen zu sammeln und mit mehr oder weniger eindeutigen negativen Konnotationen Flüchtlinge betreffend nachzuerzählen. Auch durch die einseitige Auswahl von Meldungen, die Flüchtlinge in negatives Licht rücken, machen die Seiten Stimmung.

(Mitarbeit: Jens Schröder)

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Da hat sich der Herr Winterbauer aber Mühe gegeben in (gefühlt) jedem zweiten Satz Begriffe wie „Verschwörung“, „Propaganda“ oder „rechtspopulistisch“ aneinanderzureihen. Das zeigt aber nur auf, dass Winterbauer keine Argumente hat sondern nur daran interessiert ist die von ihm aufgeführte Medien in den Dreck zu ziehen.

    Aber wissen Sie, Herr Winterbauer, der Aufstieg der „rechten“ Medien geht weiter und im Gegenzug verschwinden die Altmedien im Lokus der Geschichte (und da können sie noch so viel Dreck werfen, ändern wird das gar nichts mehr).

    Ich bin ja gespannt, wo Sie (und ihresgleichen) in ein paar Jahren noch einen Job bekommen werden denn im Zuge des Untergangs der Altmedien werden Sie (und ihresgleichen) natürlich auch arbeitslos verlieren.

    Aber vielleicht hat ja dann der „Straßenfeger“ noch ein Plätzchen für Sie in der Redaktion frei, oder alternativ als Austräger auf der Straße!

    Viel Erfolg dann! 😉

    1. Ich dachte beim Lesen auch an die alte Zeit mit der Neuen Deutschland zurück. Der Artikel ist DDR 2.0.

  2. Leider hat der achso seriöse Verfasser vergessen seinen eigenen Stasi Propaganda Müll hier mit aufzuführen. Wer ohne Schuld ist werde den ersten Stein. Sich selbst als seriös zu bezeichnen und auf Quellen zu verweisen wie die von der Ehem. Stasimitarbeiterin Kahane, Amadeo Stiftung, die zusammen mit Herrn Maas Verfassungsbrüche bezüglich des Zensurparagraphen begeht. Rechtsbrecher und Kriminelle…… Sind genauso seriös wie die restliche verlogene Politik.

  3. Moin Herrschaften, seid früh dran….Seit 18.3. ist der Artikel online. Kommt davon wenn man nur im eigenen Saft schmort. Jetzt schnell wieder das übliche Verschwörungs- Stasi- BRD GmbH uswusf.blabla und wieder ab ins eigene Universum. Tschö…… Ich dachte ihr seid so aufgeweckt pfffffff…..

  4. Da hat sich der Autor aber wirklich mühe gemacht alles als Rechts zu denunzieren! Dabei merkt er überhaupt nicht wie Linksradikal er selber ist.
    Vielleicht ist er nur ein Atlantikbrücken Troll, dann merkt er selber nicht mehr was Unabhängig ist. Wie John Swinton es schon 1880 formulierte, wir sind nur journalistische Huren!

  5. Aus dem Roten Hamburg kann man doch keine andere Analyse erwarten.
    Um HH drumherum scheint auch alles Rot zu sein.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige