Erster deutscher Amazon-Film: „Bullyparade“ läuft nach dem Kino zuerst beim Streamingdienst

Michael Bully Herbig goes Amazon Prime
Michael Bully Herbig goes Amazon Prime

Der nächste Film von Michael Bully Herbig wird nach dem Kino zunächst nur im Streaming-Dienst des Online-Händlers Amazon zu sehen sein. Auf DVD und bei anderen Anbietern solle "Bullyparade – Der Film" erst danach verfügbar sein, wie Amazon am Donnerstag ankündigte.

Werbeanzeige

Die Dreharbeiten für den Film, der auf der einstigen gleichnamigen TV-Sendung des Schauspielers basiert, sollen im März beginnen, der Kinostart ist für 2017 geplant.

Die amerikanischen Online-Videodienste Netflix und Amazon versuchen verstärkt, sich mit exklusiven Inhalten abzuheben. So wird Amazon eine Serie von Woody Allen zeigen und sicherte sich auch in einem ähnlichen Deal wie mit Bully Herbig die Rechte für den nächsten Kinofilm. In Deutschland macht Matthias Schweighöfer für Amazon eine sechsteilige Serie. Netflix setzt unter anderem auf Adam Sandler und Angelina Jolie.

„Bullyparade – Der Film“ ist eine Produktion der herbX film in Co-Produktion mit Warner Bros. Film Productions Germany. Das Drehbuch schrieben Michael Bully Herbig, Alfons Biedermann, Rick Kavanian und Christian Tramitz. Die Dreharbeiten beginnen im März 2016.

„Wir freuen uns wahnsinnig, dass es wieder los geht“, sagt Michael Bully Herbig. „Und bei diesem Herzensprojekt jetzt auch noch mit Amazon Prime innovative Wege zu gehen, macht die Sache noch aufregender.“

„Unsere Kunden lieben deutsche Serien und Filme“, sagt Christoph Schneider, Geschäftsführer von Amazon Video Deutschland. „Die Kooperation mit Michael Bully Herbig und Warner Bros. ist unser nächster Schritt, um unser Engagement für deutsche Filme und Serien weiter auszubauen und diese unseren Kunden exklusiv zur Verfügung zu stellen.“

(Mit Material der Dpa)

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige