Gerüchte um Maxi-iPhone: Bringt Apple ein 5,8 Zoll Phablet?

Von der Lebensversicherung zum Sorgenkind: Tim Cook und das iPhone
Von der Lebensversicherung zum Sorgenkind: Tim Cook und das iPhone

Nach dem iPhone ist bekanntlich vor dem iPhone: In sechs Monaten dürfte die nächste Generation von Apples Kultsmartphone auf den Markt kommen, die sich nach jüngsten Gerüchten aber nicht so sehr von gegenwärtigen Modellen unterscheiden soll. Weiter gehen könnte Apple bei der nächsten großen Überholung: Wie die taiwanische DigiTimes mit Verweis auf die Zuliefererkette berichtet, soll Apple an einem 5,8 Zoll großen iPhone Pro entwickeln, das 2017 oder 2018 auf den Markt kommen könnte.

Anzeige

Keine zwei Wochen mehr, dann wissen Apple-Fans endlich mehr. Am 21. März dürfte Apple sein neues, 4 Zoll großes iPhone SE vorstellen, das als kleinstes Smartphone aus Cupertino endlich auf iPhone 6 bzw. iPhone 6s hochgerüstet werden dürfte.

Glaubt man den Analysten von RBC Capital, dürfte Apple 10 Millionen Einheiten des neuen iPhones bis Ende des Fiskaljahres im September verkaufen und dadurch zusätzlich in den nächsten zwei Quartalen etwa Umsätze in Höhe von 5,5 Milliarden Dollar verbuchen, schätzt Analyst Amit Daryanani, wie das Blog AppleInsider berichtet.

iPhone 7 angeblich nicht wasserdicht

Die Stunde der Wahrheit schlägt für Apple indes traditionell im September, wenn der Kultkonzern aus Cupertino die neuen, großen iPhone-Modelle vorstellt: Das iPhone 7 und mutmaßlich iPhone 7 Plus.  Bahnbrechende Veränderungen dürften Apple-Fans allerdings wohl nicht erwarten, wenn man jüngsten Indikationen aus der Zuliefererkette trauen darf.

So soll das iPhone 7 wie das iPhone 6s mit einer 12 Megapixel-Kamera ausgeliefert werden und nochmals um 1 Millimeter schlanker werden; wasserdicht wie die neuen Samsung Smartphone Galaxy S7 und S7 edge soll das iPhone 7 dagegen nicht sein.

Arbeitet Apple an einem 5,8 Zoll großen iPhone Pro?

Den nächsten größeren Sprung in der iPhone-Evolution erwartet unterdessen die taiwanische Wirtschaftszeitung DigiTimes mit Verweis auf Zuliefererkreise. Das Finanzportal Fool.com hat die Gerüchte aus Asien aufgegriffen und kolportiert, dass Apple 2017 oder erst 2018 ein 5,8 Zoll großes iPhone mit AMOLED-Display auf den Markt bringen könnte.

Der gut vernetzte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat unlängst prophezeit, dass Apple bereits dieses Jahr ein noch größer iPhone auf den Markt bringen könnte – das iPhone Pro, angelehnt an das iPad Pro. Mit dem 5,8 Zoll großen Smartphone würde sich Apple noch konsequenter im Marktsegment der Phablets positionieren, das Samsung vor dem iPhone 6 Plus mit seinem Galaxy Note dominiert hatte.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige