ProQuote: In Online-Redaktion sind mehr Frauen in Führungspositionen

Johanna Lemke aus dem Vorstand von ProQuote
Johanna Lemke aus dem Vorstand von ProQuote

2012 gründete sich der Verein ProQuote und forderte: "Mindestens 30 Prozent Frauen in Führungspositionen in den Medien!" Innerhalb von fünf Jahren wollte der ProQuote Medien e.V dieses Ziel erreicht haben. Anlässlich des heutigen Weltfrauentages zieht der Verein Zwischenbilanz und stellt fest: Die Online-Redaktionen der Zeit, Bild und des stern haben die 30 Prozent bereits erreicht.

Anzeige

Spitzenreiter bezüglich der Frauenquote in Führungsposition von Online-Redaktionen ist nach Angaben von ProQuote der stern mit 36,4 Prozent, dicht gefolgt von Zeit Online mit 35,7 und der Bild mit 34,9 Prozent. Auf Platz 2 und 3 landen die Süddeutsche Zeitung mit 25 Prozent und Spiegel Online mit 23,5 Prozent. Bei Focus Online sind 15,4 Prozent der Führungskräfte weiblich und die beiden Schlusslichter bilden FAZ.net (6,3 Prozent) und Welt.de (5,9 Prozent).

Screenshot Pro-Quote.de

Screenshot Pro-Quote.de

In den Print-Redaktionen der deutschen Leitmedien zeigt sich laut ProQuote ein anderes Bild: In keinem der Verlage gibt es eine Frauenquote in den Führungsposition von mehr als 25 Prozent. Bei der Zeit arbeiten 21,7 Prozent weibliche Führungskräfte. Stern, Focus, Bild, Faz und Die Welt bewegen sich zwischen 14 und 16 Prozent. Weit abgeschlagen hingegen sind die Süddeutsche Zeitung mit 4,3 und Der Spiegel mit 5,9 Prozent.

Screenshot: Pro-Quote.de

Screenshot: Pro-Quote.de

Im Gründungsjahr 2012 hatte der ProQuote Medien e.V angekündigt, sich 2017 auflösen zu wollen – vorausgesetzt, die 30 Prozent Frauenquote in führenden Positionen der Medienbranche werden erreicht. Anlässlich des Weltfrauentages erinnert der Verein die Verlage an seine Forderung und ruft zum Endspurt in den kommenden 12 Monaten auf.

„Die Medienhäuser müssen das nicht tun,“ so Vorstandsfrau Johanna Lemke „wir von ProQuote haben noch Energie bis 2050. Aber wir denken, wir sollten – der Fairness halber – an diese Option erinnern.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige