Bundesliga-Quoten: Dortmund und Bayern bestätigen ihre Position als populärste Teams Deutschlands

FC-Bayern-gegen-BVB.jpg
Bundesliga-Spiel Borussia Dortmund - Bayern München

1,87 Mio. Fans sahen am Samstagabend das Bundesliga-Duell zwischen Borussia Dortmund und Bayern München - Kneipen- und Sportbar-Besucher nicht mitgerechnet. Nie zuvor war Sky an einem Samstagabend so erfolgreich, erst einmal in der Quoten-Historie gab es noch mehr Zuschauer - ebenfalls bei einem Bundesliga-Spiel des Duos.

Anzeige

Wie wir schon in unserer Samstags-Quoten-Analyse berichtet haben, waren die 1,87 Mio. Zuschauer des Dortmund-Bayern-Spiels die zweitbeste Zahl, die Sky seit dem Start der offiziellen GfK-Ausweisung im April 2011 erzielt hat. Nur einmal in der Quoten-Geschichte von Sky – offizielle GfK-Daten werden seit April 2011 ausgewiesen – gab es ein Programm mit noch mehr Zuschauern: am Mittwoch, den 11. April 2012. Auch damals ging es ein paar Spieltage vor Schluss der Saison um die Meisterschaft, die Dortmunder erreichten durch ein 1:0 gegen die Bayern eine Vorentscheidung. Die Übertragungen, inklusive Konferenz und den anderen Einzelpartien, sahen 2,02 Mio. Dr bisherige Saison-Rekord lag bei 1,66 Mio. Sehern und stammte vom 8. Spieltag: Auch dort sorgten Bayern München und Borussia Dortmund für diese Zahl.

Die anderen Daten des Spieltags rücken damit etwas in den Hintergrund, auch wenn sie durchaus beachtlich waren. So kamen die Übertragungen am Samstagnachmittag schon auf 1,38 Mio. Zuschauer. Allein 890.000 entschieden sich für die Konferenz. Eine hohe Zahl, die sicher auch zustande kam, weil gleich sechs Spiele parallel stattfanden und die Konferenz damit extra-interessant war. Unter den Einzelspielen setzte sich das zwischen Köln und Schalke mit 160.000 Fans an die Spitze, 150.000 sahen Bremen-Hannover, jeweils 50.000 Augsburg-Leverkusen und Stuttgart-Hoffenheim, sowie 40.000 Wolfsburg-Mönchengladbach und Frankfurt-Ingolstadt. Die 40.000 des Spitzenspiels zwischen Wolfsburg und Mönchengladbach sind eine klare Negativ-Überraschung.

Eine weitere Top-Quote gab es am Sonntag: Stolze 850.000 Fans schalteten da ab 17.30 Uhr die Partie zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC . Mainz und Darmstadt kamen zwei Stunden vorher auf 410.000 Zuseher.

In der von MEEDIA errechneten Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauern überholte der HSV Borussia Mönchengladbach dank der starken Sonntags-Zahl. Hertha BSC machte sogar zwei Plätze gut, findet sich jetzt auf 7. Zu den Verlierern gehört der VfB Stuttgart, der von 7 auf 10 rutscht, außerdem der VfL Wolfsburg, der anstatt des 11. nun den 13. Platz belegt. Ganz hinten bleiben Hoffenheim und Ingolstadt, ganz vorn nun erst recht Bayern München und Borussia Dortmund.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2015/16
Platz Vorwoche Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,88
2 2 Borussia Dortmund 0,76
3 3 Schalke 04 0,52
4 5 Hamburger SV 0,45
5 4 Borussia Mönchengladbach 0,45
6 6 Eintracht Frankfurt 0,41
7 9 Hertha BSC 0,39
8 8 Werder Bremen 0,37
9 10 1. FC Köln 0,37
10 7 VfB Stuttgart 0,36
11 12 SV Darmstadt 98 0,32
12 13 Mainz 05 0,32
13 11 VfL Wolfsburg 0,31
14 14 Bayer Leverkusen 0,30
15 16 Hannover 96 0,30
16 15 FC Augsburg 0,29
17 17 TSG Hoffenheim 0,28
18 18 FC Ingolstadt 04 0,22
Stand: 25. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK – Berechnung + Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige