Helmut Thomas NRW.TV stellt Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens

Helmut Thoma, Geschäftsführer von NRW.TV
Helmut Thoma, Geschäftsführer von NRW.TV

Helmut Thoma, Geschäftsführer von NRW.TV, hat am gestrigen Dienstag beim Amtsgericht Düsseldorf Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der zuständige Insolvenzverwalter ist seitdem bei dem Unternehmen vor Ort und prüft seine wirtschaftliche Lage. Die Beschäftigten des Senders erhalten Insolvenzgeld.

Anzeige

„Wir werden jetzt unsere Gespräche mit allen wesentlichen Beteiligten aufnehmen“, so der vorläufige Insolvenzverwalter. Der Geschäfts- und damit auch Sendebetrieb des privaten Landessenders für Nordrhein-Westfalen soll bis auf weiteres uneingeschränkt fortgeführt werden. „Unsere Zuschauer werden weiterhin live im Internet sowie über das landesweite Kabelnetz ihre Sendung sehen können“, erklärt Dirk Andres, der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen einer Betriebsversammlung am heutigen Mittwoch über das weitere Vorgehen informiert hat.

Die NRW.TV Fernsehen aus Nordrhein-Westfalen GmbH & Co. KG beschäftigt in Düsseldorf beschäftigt zurzeit 17 Personen. Die Angestellten erhalten für die Monate Februar bis April 2016 Insolvenzgeld der Bundesagentur der Arbeit.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige