„Fehleinschätzung“ – WDR entschuldigt sich bei Bild nach Fake-Prügel-Anruf bei Domian

Der WDR entschuldigt sich bei der Bild-Zeitung für Jürgen Domians Aussage zum Prügel-Anruf
Der WDR entschuldigt sich bei der Bild-Zeitung für Jürgen Domians Aussage zum Prügel-Anruf

Fernsehen Die Bild hatte recht: Der Anruf einer jungen Frau beim WDR-Nachttalk "Domian" war in der Tat frei erfunden. Die 23-Jährige tat am Telefon so, als würde sie von ihrem muslimischen Freund verprügelt. Jürgen Domian hatte der Bild-Berichterstattung zuvor vehement widersprochen. Jetzt entschuldigt sich der WDR bei der Boulevardzeitung für diese "Fehleinschätzung".

Werbeanzeige

Die 23-jährige Christina behauptete in der Nacht von Montag auf Dienstag während der „Domian“-Sendung, regelmäßig von ihrem muslimischen Freund geschlagen zu werden. Noch während des Telefonats kam es scheinbar zu einem erneuten Ausraster des jungen Mannes, bei dem er seine Freundin angeblich sogar geschlagen haben soll. „Domians“ Redaktion schickte daraufhin die Polizei zu dem angeblichen Opfer.

Die Bild berichtete bereits am folgenden Tag, dass der Anruf nicht echt und Christina nie geschlagen worden sei. Die junge Frau selbst entschuldigte sich gegenüber der Boulevardzeitung für den makabren Scherz. Doch Jürgen Domian glaubte nicht an einen Scherz und betonte sowohl auf seiner Facebookseite als auch bei Twitter und in seiner Sendung, die Bild habe die Fake-Vorwürfe „frei erfunden“.

Letztendlich stellte sich aber heraus, dass die Bild in der Tat richtig lag. „Nach dem jetzigen polizeilichen Kenntnisstand hat sich Jürgen Domian zu früh auf eine Polizeiquelle, die er und die Redaktion kontaktiert hatten und die – im Nachhinein betrachtet – eine missverständliche Auskunft gegeben hat, verlassen“, erklärte der WDR gegenüber der Zeitung – und entschuldigt sich:

„Hinzu kommt, dass die Redaktion wie auch vor allem die geschulten Psychologen den Eindruck hatten, dass die Situation ernst war und kein Fake. Deshalb hat Domian fälschlicherweise die Recherchen der Kollegen der Bild-Zeitung in seiner Sendung am Dienstag in Frage gestellt und behauptet, diese seien teilweise ‚frei erfunden‘. Für diese Fehleinschätzung möchten wir uns in aller Form entschuldigen!“

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. noch Fragen zum seriösen öffentlich-rechtlichen Rundfunk? Die wievielte Fehlleistung ist das nun?

    1. Schön, dass Sie gleich dazu schreiben aus welcher Stadt Sie kommen. So weiß jeder gleich wie ernst man Ihren Kommentar nehmen muss.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige