Anzeige

Erwerb von 33 Tageszeitungen: NOZ Medien kauft Zeitungsgruppe mh:n auf

Die NOZ-Geschäftsführer Laurence Mehl (links) und Christoph Niemöller.
Die NOZ-Geschäftsführer Laurence Mehl (links) und Christoph Niemöller.

Die NOZ Mediengruppe, in der die Neue Osnabrücker Zeitung erscheint, erweitert ihr Portfolio auf einen Schlag um mehr als 33 Zeitungstitel. Wie das Unternehmen in eigener Sache vermeldet, kauft es die norddeutsche mh:n Gruppe, zu der unter anderem der sh:z Verlag gehört. Den Kaufpreis nennt die NOZ nicht. Das Kartellamt muss dem Deal noch zustimmen.

Anzeige
Anzeige

Die mh:n Gruppe hält zahlreiche Beteiligungen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, im sh:z-Verlag erscheinen unter anderem das Pinneberger Tagblatt, Ostholsteiner Anzeiger oder Flensburger Tageblatt. Insgesamt umfasst der Deal 33 Tageszeitungen sowie 40 Anzeigenblätter mit einer Gesamt-Auflage von 285.000 beziehungsweise 3,4 Millionen Exemplaren (Anzeigenblätter).

Unter dem Dach der NOZ sollen alle Titel fortgeführt werden, auch die Verlags- und Druckstandorte sollen weiterhin bestehen, „da es keine geografischen Überschneidungen in den bisherigen Verbreitungsgebieten gibt“.

Anzeige

„Für uns ist dieser Schritt die konsequente Fortführung unserer Medienhaus-Strategie 2016“, so die NOZ-Geschäftsführer Christoph Niemöller und Laurence Mehl. „Neben dem Aufbau neuer Geschäftsfelder ist die Weiterentwicklung des Kerngeschäftes die zentrale Aufgabe, um die Zukunftsfähigkeit von NOZ Medien zu sichern. Wir glauben an die erfolgreiche Entwicklung regionaler Märkte.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*