Klopps Deutschland-Comeback beschert Sport1 Mega-Quote, „Topmodels“ verlieren erneut

Augsburg-Liverpool.jpg
Liverpool-Trainer Jürgen Klopp (r.) nach dem Spiel in Augsburg

Fernsehen Das Europa-League-Spiel zwischen Augsburg und Liverpool, für das der Liverpool-Coach erstmals beruflich wieder nach Deutschland zurück kehrte, hat Sport1 grandiose Zuschauerzahlen beschert: 2,59 Mio. sahen zu. Damit schlug das Match sogar "Germany's next Topmodel", das erneut Zuschauer einbüßte. Die Tagessiege gingen an den "Lehrer" und den "Bergdoktor".

Werbeanzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Sport1 holt Fast-Rekord mit Jürgen Klopp in Augsburg

2,59 Mio. Fußball-Fans sahen also ab 21 Uhr das Europa-League-Spiel zwischen Augsburg und Liverpool bei Sport1. Das ist für den Sender die zweithöchste Zuschauerzahl der jüngsten fünf Jahre. Nur das Europa-League-Match Saloniki-Dortmund war am 1. Oktober mit 2,76 Mio. noch einen Tick erfolgreicher. Dennoch: Die 2,59 Mio. Seher entsprachen einem herausragenden Marktanteil von 8,8% – in etwa das Zehnfache der Sport1-Normalniveaus der vergangenen 12 Monate (0,9%). In den Tages-Charts reichen die 2,59 Mio. für Platz 15, nur das ZDF, Das Erste und RTL waren in der Prime Time erfolgreicher. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 940.000 Fußball-Fans ähnlich grandiosen 8,5%. Am besten lief es für das Match bei den 20- bis 29-Jährigen: mit 12,9%.

2. „Germany’s next Topmodel“ verliert weiter Zuschauer, erneut auch gegen den „Lehrer“

Offenbar ein bisschen gelitten haben unter der Fußball-Konkurrenz die großen Privatsender RTL und ProSieben. Zwar landeten beide bei den 14- bis 49-Jährigen vor Sport1, doch die Zahlen sahen etwas schlechter aus als noch vor einer Woche. So kam „Germany’s next Topmodel“ mit 1,73 Mio. jungen Zuschauern noch auf 14,7%, vor einer Woche entsprachen 1,93 Mio. noch 16,4%, beim Staffel-Auftakt gab es noch 17,2%. „Der Lehrer“ von RTL hingegen blieb relativ stabil: Statt 1,94 Mio. 14- bis 49-Jährigen (16,2%) sahen diesmal 1,90 Mio. (15,9%) um 20.15 Uhr zu, der Sieg gegen die „Topmodels“ fiel damit also noch deutlicher aus. Sat.1 erreichte mit „Criminal Minds“ um 20.15 Uhr 1,29 Mio. junge Zuschauer (10,8%), um 21.15 Uhr 1,34 Mio. (11,1%).

3. „Der Bergdoktor“ siegt mit Fast-Rekord, „Kommissarin Louise Boni“ nur im Mittelmaß

Im Gesamtpublikum konnten die Privatsender nichts gegen das ZDF und Das Erste ausrichten. Die strahlende Nummer 1 des TV-Abends war das Staffel-Finale des „Bergdoktors“ im ZDF. 7,19 Mio. Fans der Serie waren dabei – grandiose 21,2%. Der Serienrekord vom 21. Januar (7,22 Mio. / 21,8%) wurde damit nur knapp verfehlt. „Kommissarin Louise Boni“ sahen parallel dazu nur 3,96 Mio. (11,7%), doch diese soliden Zahlen reichten trotzdem, um RTL & Co. in die Schranken zu weisen. So erreichte „Der Lehrer“ nur 2,91 Mio. Leute.

4. Vox punktet mit „Iron Man“, RTL II versagt mit den „Kochprofis“

Gute Zahlen gab es am Donnerstagabend auch für Vox. Der Blockbuster „Iron Man“ bescherte dem Sender mit 880.000 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 7,5%. Zufrieden kann auch kabel eins sein: mit den 690.000 und 5,9% für „Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich“. Erst dahinter folgt im jungen Publikum die RTL-II-Prime Time: „Die Kochprofis“ blieben mit nur 530.000 14- bis 49-Jährigen bei miesen 4,5% hängen, der „Frauentausch“ erzielte danach mit 600.000 halbwegs solide 5,6%.

5. Auch Sky stark mit Europa League, NDR überzeugt mit „mare TV“

Die Nummer 1 der kleineren Sender haben wir ja bereits genannt: Gegen die grandiosen Fußballzahlen von Sport1 kam niemand an. Auch im Pay-TV dominierte die Europa League das Geschehen: 610.000 Fans sahen die Übertragungen der 19-Uhr-Spiele – u.a. mit Borussia Dortmund, 760.000 dann ab 21.05 Uhr die 21.05-Matches – u.a. mit Augsburg, Leverkusen und Schalke. Die Marktanteile lagen bei tollen 2,0% und 2,6%. Erwähnenswert aus dem Free-TV sind noch die 1,20 Mio. und 1,18 Mio. Zuschauer der beiden „mare TV“-Ausgaben im NDR Fernsehen, die dem Sender ab 20.15 Uhr tolle 3,6% und 3,4% bescherten.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige