Zeit Online will im Herbst die Bezahlschranke runterlassen

Rainer-Esser.jpg

Digital Economy Lange haben die Zeit-Leute, nicht ohne einen gewissen trotzigen Stolz, gesagt, dass sie im Web-Kernangebot von Zeit Online auf Paid Content verzichten wollen. Das gilt nicht mehr. Für Herbst planen auch die Berliner eine Bezahlschranke. Wie genau das neue Modell dann aussehen soll, ist allerdings noch nicht bekannt.

Werbeanzeige

Die entsprechenden Pläne bestätigte der Verlag gegenüber MEEDIA. Zuvor hatte bereits Horizont von dem Strategiewechsel berichtet, ohne weitere Details zu nennen. Als Grund für die Bezahlschranke nennt Geschäftsführer Rainer Esser das Abflachen der Wachstumsraten bei der Web-Werbung. Zum Start erwartet der Manager allerdings noch keine  „signifikanten Vertriebserlöse“.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige