buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

„Wahrheit per Knopfdruck“: Böhmermanns frecher AfD-Plakat-Generator

Jan-Boehmermann-Du-fuer-Deutschland.jpg

Buzzer Jede neue politische Bewegung muss durch verschiedene Stadien der medialen Betrachtung gehen: Erst wird sie ignoriert, im Anschluss folgt meist der Ärger und dann wird es ernst. Im Fall der AfD bedeutet das zur Zeit, dass sich immer mehr über sie lustig machen. Gerade erst lachte das Web und die „heute-show“ über Beatrix von Storch und ihrem "Mausrutscher". Jetzt kommt Jan Böhmermann mit seinem frechen AfD-Plakat-Generator „Du für Deutschland“.

Werbeanzeige

Also ganz so direkt taucht die Alternative für Deutschland auf der neuen Webseite vom „Neo Magazin Royale“ gar nicht auf. Dafür erinnern Layout, Typo und Duktus der neuen Plakate doch sehr an die AfD. Die Seite bietet den interessierten Surfern eine Vielzahl an wechselnden Poster-Entwürfen mit völlig sinnlosen, aber höchst empörten Forderungen und Vorwürfen, mit denen man in jedem Wahlkampf punkten kann.

Beispiele gefällig?

Natürlich sind alle Fans und Freunde aufgerufen, möglichst viele Bilder möglichst oft zu teilen.

Werbeanzeige

Alle Kommentare

  1. Genial! Who the f… are Jimmy Kimmel und Harald Schmidt?
    Erinnert mich an eine ähnliche satirische Meisterleistung von mir aus der 4. Klasse. Da hab ich ein Strichmännchen mit Geruchswolken in meinen Block gemalt und drunter geschrieben „Fabian stinkt“.

  2. Erinnert mich an die Plakate der Altparteien-die haben sogar mit CURRYWURST Wahlwerbung gemacht!
    Also übelste Gesinnungspropaganda.

  3. Ich finds großartig. Böhmermann hat in der Sendung die AfD herrlich persifliert. Und ist doch ein toller Service für die AfD. Die Plakate können sind ähnlich inhaltsleer wie die das Programm dieser Partei und können so tatsächlich für den Wahlkampf verwendet werden. Merkt kein Mensch…….

    1. Ja der Böhmermann, der ist lustig und originell.
      Wie der jetzt auf die Idee kommt damit seinen Spaß zu treiben,
      das ist wirklich eine einmalige Idee auch seinen Senf dazuzugeben.
      Eine richtig lustige Unterhaltung für die strammen Merkelfans und den Rotrotgrünschwarzen Weltenrettern.
      Viele haben ja sicher bisher sein Statement hinsichtlich Andersdenkender vermisst.
      Jetzt reiht er sich endlich in die Riege der Einbahndemokraten und Vollblutkünstler wie Till Eulenspiegel, Anke und bei den Rest der Wohlgesonnen Hofschranzen ein.
      Auch die selbsternannten ehrenamtlichen Hobbyschleimer können sich an seinen Humor nicht satt sehen.
      Der absolute Hammer und dazu noch politisch korrekt.
      Nun ist sein Platz in der Qualitätsmedienlandschaft sicher.
      Ich plädiere für den Nationalpreis der BRD, für den er dann von der Qualitätspresse vorgeschlagen werden sollt.
      Für seine „hervorragende Werke und Leistungen auf den Gebieten der Kunst und Literatur“.
      Überreicht von den guten Menschen die es besonders gut mit sich selbst meinen.
      Mal sehen, vielleicht bekommt er ein gutes Angebot von den
      ÖR- Staatsorganen.
      Die Sendung könnte Blödermann verarscht Gebührenzahler oder ähnlich lauten.
      Wirklich Super!

      1. Jetzt, wo Sie sich so ereifern, gefällt es mit gleich noch mal besser 😀

      2. Oh, ein Westentaschengöbbels! Wie cool! Und mit Bonuspunkten für die Kenntnis der aktuellen Farben des Parlaments! Was ist eigentlich mit gelb und orange? Sind die keine Weltenretter? Wenn nein, warum nicht? Ansonsten ist das doch echt diskriminierend so! Und wenn wir dann schon über Farben reden, was ist denn mit grau und lila? Und regenbogenfarben? Und wieso rettet braun nicht die Welt? Ich dachte, am braunen Wesen soll die Welt genesen?! Was denn jetzt?

      3. „Onkel Ossi“?

        Nicht mehr genügend westsubventioniert für keine Leistung?

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige