Anzeige

Starker Start für „Die Puppenstars“, 8,50 Mio. Fans sehen Handball-EM, 3,90 Mio. „Fastnacht in Franken“

Die_Puppenstars.jpg
Die Jury der RTL-"Puppenstars": Max Giermann, Gaby Köster und Martin Reinl (v.l.n.r.)

Da kann RTL erstmal zufrieden sein: Den Auftakt des Show-Dreiteilers "Die Puppenstars" lief gut: 4,17 Mio. sahen insgesamt zu, 2,10 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für tolle 18,2%. Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich diesmal nicht der Dschungel, sondern das Halbfinale der Handball-EM: 8,50 Mio. waren im ZDF dabei. Grandiose Zahlen gab es auch wieder für die "Fastnacht in Franken" des BR.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. „Die Puppenstars“ starten mit 18,2%, „Ich bin ein Star“ holt das Doppelte

2,10 Mio. 14- bis 49-Jährige verhalfen der RTL-Show „Die Puppenstars“ also zu tollen 18,2%. Die interessante Vielfalt der Künstler und ihrer Puppen hat einen großen Teil des Publikums also offenbar gefesselt, auch wenn die Machart der Show an sich mit 08/15-Talentshow-Zutaten nichts Besonderes war. Spannend wird es nun, ob ein Teil der tollen Quoten auch auf das Konto des aktuellen „Ich bin ein Star“-Hypes geht, der momentan alle RTL-Formate zu beflügeln scheint – oder ob es auch an den beiden kommenden Freitagen gute Zahlen für „Die Puppenstars“ gibt. „Ich bin ein Star“ sahen im Übrigen einen Tag vor dem Finale 7,13 Mio. Leute (25,2%), darunter 3,93 Mio. 14- bis 49-Jährige (36,4%). Gewohnt grandiose Zahlen ohne Rekordniveau.

2. Handball-EM schlägt mit 8,50 Mio. Zuschauern sogar den RTL-Dschungel

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Freitag aber nicht „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“, sondern Handball-EM. 8,50 Mio. Fans sahen das Halbfinale zwischen Deutschland und Norwegen im ZDF – grandiose 28,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 2,50 Mio. Seher ähnlich tollen 27,2%. Die Verlängerung sahen nach 20 Uhr sogar mehr als 10 Mio. Leute. Durch das Einziehen des deutschen Teams ins Finale dürfte bei diesem Endspiel gegen Spanien am Sonntagvorabend im Ersten sogar ein Zuschauer-Durchschnitt von über 10 Mio. erreicht werden. Den Krimi „Staatsanwalt“ sahen nach dem Handball-Krimi noch 5,81 Mio. Leute – 16,9%. Die „heute-show“ kam in direkter Konkurrenz zum Dschungel noch auf tolle Zahlen von 3,50 Mio. und 13,4%. Keine Chance auf gute Zahlen hatte Das Erste mit seinem Film „Der fast perfekte Mann“: 2,51 Mio. Zuschauer entsprachen nur 7,4%.

3. „Fastnacht in Franken“ auf sensationellem Vorjahres-Niveau

Anzeige

Einmal im Jahr spielt das Bayerische Fernsehen mitten in der ersten TV-Liga mit. An dem Tag, an dem es die „Fastnacht in Franken“ überträgt. 3,90 Mio. waren diesmal ab 19 Uhr dabei – spektakuläre 12,0%. Damit wurde der Wert aus dem Vorjahr – 3,94 Mio. – und der Rekord aus 2006 – 3,95 Mio. – zwar hauchdünn verfehlt, doch das wird der BR verkraften können. Zumal womöglich nur die Handball-EM in der ersten „Fastnacht“-Stunde einen neuen „Fastnacht“-Rekord verhindert hat. Das „Rundschau“-Magazin sahen im Anschluss ab 22.40 Uhr noch 2,32 Mio. (8,2%), die „Grünwald Freitagscomedy“ ab 22.55 Uhr 1,25 Mio. (5,2%).

4. ProSieben und Sat.1 chancenlos mit Filmen

ProSieben und Sat.1 gaben sich am Freitagabend erneut von vornherein geschlagen. Mit Film-Wiederholungen kamen sie RTL dementsprechend auch nicht nahe. Immerhin 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen „Ice Age 4“ bei Sat.1 – ein halbwegs solider Marktanteil von 9,5%. „Das Schwergewicht“ blieb bei ProSieben hingegen mit 920.000 jungen Zuschauern bei schwachen 8,0% hängen, landete auch noch hinter dem „Staatsanwalt“ vom ZDF.

5. Unspektakuläre Zahlen für RTL II, Vox und kabel eins

Sensationelle Prime-Time-Quoten gab es auch bei den drei Sendern der zweiten Privat-TV-Liga nicht. Halbwegs zufrieden kann noch RTL II sein: „Terminator 3“ schalteten um 20.15 Uhr 640.000 14- bis 49-Jährige ein – 5,5%. Vox kam mit „Law & Order: Special Victims Unit“ um 20.15 Uhr nur auf 5,4%, um 21.15 Uhr dann auf etwas bessere 6,2%. Um 22.15 Uhr ging es gegen den Dschungel auf 4,8% herab, nach 23 Uhr gab es noch ordentliche 7,3%. Bei kabel eins blieb „The Mentalist“ um 20.15 Uhr bei 4,2% hängen, um 21.15 Uhr bei 5,1%, um 22.15 Uhr bei 4,5% und um 23.15 Uhr bei 4,9%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*