Anzeige

„Verzogener Bubi“: Til Schweigers humorlose Replik auf Jan Böhmermanns Baumgartner-„Hilferuf“

Til Schweiger vs. Jan Böhmermann
Til Schweiger vs. Jan Böhmermann

"Kann mal bitte jemand Til Schweiger von der Kette lassen", forderte Jan Böhmermann unter dem "Idioten"-Posting von Felix Baumgartner. Seit Wochen ist Schweiger mit seinen Facebook-Ausrastern eins der beliebtesten Opfer des Satirikers. Der Schauspieler selber kann darüber jedoch überhaupt nicht lachen und bezeichnet Böhmermann als "leicht verzogenen Bubi".

Anzeige
Anzeige

Mit seinem Kommentar unter dem Facebook-Posting schlug Jan Böhmermann zwei Fliegen mit einer Klappe und machte sich sowohl über den Extremsportler lustig als auch über Til Schweiger. Baumgartner hatte zuvor auf seiner Seite geschrieben: „Ein Land, in dem Angeln ohne Angelschein rechtlich bestraft wird und Menschen ohne Pass die Grenze überqueren, können nur Idioten regieren“ und damit eine hitzige Diskussion ausgelöst:

Das ist doch mal eine Ansage!!!

Posted by Felix Baumgartner on Montag, 25. Januar 2016

Jan Böhmermann antwortete ihm daraufhin: „Der hauptberufliche Vonirgendworunterfaller Felix Baumgartner, aus deutscher Sicht ein hundertprozentiger Ausländer (!!!) und, weil aus steuerlichen Gründen in der Nicht-EU-Schweiz gemeldet, obendrein noch ein österreichischer Wirtschaftsflüchtling (!!!!1!!!) fordert von Santa Monica (US-amerikanisches Imperium) aus, Zäune zu bauen und Grenzen zu sichern wegen irgendwas mit FLÜCHTLINGEN (Großbuchstaben) und AUSLÄNDERN (!1111!).“

Anzeige

Am Ende richtet er sich direkt an den für seinen großzügigen Einsatz von Ausrufezeichen bekannten Schweiger: „Kann mal bitte jemand Til Schweiger von der Kette lassen? Til, haste das gelesen“.

Felix Baumgartner hat den Kommentar mittlerweile gelöscht, und auch Til Schweiger betont in einem Interview mit dem stern, überhaupt nicht über Böhmermanns Witze lachen zu können: „Ich habe das ein Mal geguckt und mich darüber gewundert, dass die den alle so feiern. Warum eigentlich? Weil die so sind wie er?“ Er wisse jedoch, dass er ein einfaches Opfer sei, weil „alles, wo einmal auf den lieben Tili draufgekloppt wird, super ist für die Klicks, super ist für die Quote. Natürlich habe ich jetzt gelesen, dass er mich jetzt auf Baumgartner hetzen will. Aber da gehe ich doch eher auf ihn los.“

Am Ende des Gesprächs holt Til Schweiger dann noch einmal zum Rundumschlag gegen Journalisten aus: „Dass ein seriöser Journalist sich die Mühe macht und mit Bleistift und Strichliste meine Ausrufungszeichen zusammenrechnet. Die sollten erstmal meine Drehbücher lesen, was meinen Sie, wie viele Ausrufungszeichen da drinstehen.“

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. „… schlug Jan Böhmermann zwei Fliegen mit einer Klappe und machte sich sowohl über den Extremsportler lustig als auch über Til Schweiger.“
    gegen Alle sticheln ist natürlich einfach , dann hat man die bestimmt die meisten Lacher auf seiner Seite.
    Humor ist eine Geschmacksfrage – für meinen Geschmack wäre er jedenfalls auf den einschlägigen Videostreamportalen besser aufgehoben als im Fernsehen.

    Till Schweiger zeigt wenigstens klare Kante – humorlos finde ich seine Antwort absolut nicht.

  2. Wo Schweiger Recht hat, hat er Recht.
    Nur Komik ersetzt keinen Inhalt.
    Das gilt auch für schnoddrige Anzugträger.

  3. dieser Schweiger sollte sich auf seine Drehbücher konzentrieren und die Öffentlichkeit mit seinem Anblick verschonen. Hören kann man ihn auch nicht.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*