Jahresbilanz Kinderfernsehen: „Wickie“, „Robin Hood“, „Yakari“ und der KiKA sind die Helden der Kids

kika.jpg
TV-Helden der 3- bis 13-Jährigen: "Robin Hood" (o.), "Yakari" (u.l.) und "Wickie" (u.r.)

Fernsehen Triumph für den öffentlich-rechtlichen KiKA: In der Top 100 des Jahres 2015 finden sich bei den 3- bis 13-jährigen Zuschauern 98 KiKA-Sendungen. Der Sender schlug bei den Kindern zudem erstmals Super RTL. Ein weiterer Gewinner des Jahres war bei den Kindern der Disney Channel, der an nickelodeon vorbei zog. Stärkstes Nicht-KiKA-Programm des Jahres war der ARD-Film "Die Mannschaft".

Werbeanzeige

Der größte Fernsehheld der Kinder war im Jahr 2015 eindeutig „Wickie“. 43 Folgen der Serie um den kleinen Wikinger schafften es in die Top 100 der 3- bis 13-Jährigen, auch die Ränge 1 bis 3 der Jahres-Charts gehen an „Wickie“. Die Serie hat damit „Yakari“ als Nummer 1 bei den Kids abgelöst. Der Indianer dominierte die Kinder-Quoten-Rankings abseits der Fußball-WM im Jahr 2014.

Weg vom Fenster ist „Yakari“ aber nicht: Immerhin 15 der Top-100-Plätze erkämpfte sich die Serie. Ebenfalls häufig dabei: „Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood“ mit 23 Top-100-Plätzen und „Unser Sandmännchen“ mit 14. „Lassie“ hat es einmal in die Liste geschafft, „Mia and me“ zweimal. Die beiden einzigen Nicht-KiKA-Programme in der Top 100 waren 2015 der Fußball-WM-Film „Die Mannschaft“, den am 2. Januar um 20.15 Uhr 650.000 Kinder sehen durften (Platz 32), sowie das EM-Qualifikationsspiel gegen Georgien, das bei RTL am 29. März auf 640.000 3- bis 13-Jährige kam (Platz 42).

Super RTLs sträkste Platzierung in den Jahres-Charts ist nur Rang 126. Top-Programm des Senders ist die Serie „Dragons“, die bis zu 590.000 Kinder einschalteten. Acht der Top-Ten-Plätze von Super RTL gingen an „Dragons“. nickelodeon schaffte es mit seiner erfolgreichsten Sendung – einer Folge von „Spongebob Schwammkopf“ mit 210.000 3- bis 13-Jährigen nur auf Platz 3.970 der Jahres-Charts, der Disney Channel brachte „Susi und Strolch“ mit 260.000 jungen Sehern immerhin auf Rang 2.941.

TV-Quoten im Jahr 2015: Top 20 der 3- bis 13-Jährigen
Platz Sendung Sender Zeit Mio.
1 Wickie und die starken Männer KiKA 12.2., 19.10 0,72
2 Wickie und die starken Männer KiKA 18.3., 19.10 0,72
3 Wickie und die starken Männer KiKA 11.2., 19.10 0,71
4 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood KiKA 10.11., 19.10 0,71
5 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood KiKA 23.3., 19.10 0,71
6 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood KiKA 2.11., 19.10 0,69
7 Wickie und die starken Männer KiKA 17.3., 19.10 0,69
8 Wickie und die starken Männer KiKA 24.2., 19.10 0,69
9 Wickie und die starken Männer KiKA 11.3., 19.10 0,69
10 Unser Sandmännchen KiKA 4.11., 18.55 0,69
11 Wickie und die starken Männer KiKA 21.1., 19.10 0,69
12 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood KiKA 3.11., 19.10 0,68
13 Wickie und die starken Männer KiKA 16.3., 19.15 0,68
14 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood KiKA 13.4., 19.10 0,68
15 Wickie und die starken Männer KiKA 16.2., 19.10 0,68
16 Yakari KiKA 18.11., 19.10 0,68
17 Mia and me KiKA 20.5., 19.00 0,68
18 Wickie und die starken Männer KiKA 25.2., 19.10 0,68
19 Wickie und die starken Männer KiKA 4.3., 19.10. 0,67
20 Wickie und die starken Männer KiKA 26.2., 19.10 0,67
Quelle: ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSat.1

Trotz der Dominanz bei den Einzelsendungen bleibt auf das Gesamtjahr gerechnet Super RTL bei den 3- bis 13-Jährigen vorn: Wie 2014 kam der Sender auf 17,5% bei den Kindern, der KiKA verbesserte sich auf 15,7%. Die größten Gewinner sind nickelodeon und der Disney Channel mit einem Plus von 0,9 bzw. 1,1 Punkten. Beide zogen damit an RTL vorbei, das sich mit Platz 5 zufrieden geben muss, in der Regel ja aber auch keine Kinderprogramme ausstrahlt. Deutlich an Popularität bei den Kids eingebüßt haben ProSieben, Das Erste und das ZDF – mit einem Minus von je einem Marktanteilspunkt. Bei ARD und ZDF hat das natürlich mit der Fußball-WM zu tun, die die Marktanteile 2014 noch nach oben gepusht hatte. Bei Sat.1, das 0,9 Zähler zulegte, waren vor allem „The Voice of Germany“ und „The Voide Kids“ erfolgreich bei den 3- bis 13-Jährigen. Zudem ein paar Filme wie „Die Schlümpfe“ und „Kevin – Allein zu Haus“.

TV-Marktanteile: Das Jahr 2015 bei den 3- bis 13-Jährigen
Platz Sender 2015 2014 vs.
1 Super RTL 17,5 17,5 0,0
2 KiKA 15,7 15,4 0,3
3 nickelodeon 8,4 7,5 0,9
4 Disney Channel 8,1 7,0 1,1
5 RTL 7,4 7,6 -0,2
6 Sat.1 5,8 4,9 0,9
7 ProSieben 5,8 6,8 -1,0
8 Das Erste 4,0 5,0 -1,0
9 ZDF 3,3 4,3 -1,0
10 Vox 2,9 3,1 -0,2
Quelle: ARD, ZDF, RTL, ProSiebenSat.1

Aber Moment: Stand nicht im ersten Absatz, dass der KiKA erstmals Super RTL überholt hätte? Das ist auch so, denn in der Kinder-TV-Branche, also bei KiKA, Super RTL, nickelodeon und dem Disney Channel, wird nicht so sehr auf den Gesamttag geschaut, sondern auf die Zeit vor 20.15 Uhr. Der KiKA pausiert schließlich von 21 bis 6 Uhr und die anderen drei Sender zeigen am Abend und in der Nacht Programme für ein etwas älteres Publikum.

Schaut man nun auf die Marktanteile der Kinder-Kernsendezeit, so heißt die Nummer 1 des Jahres tatsächlich erstmals KiKA. Im Zeitraum von 6 bis 21 Uhr, der KiKA-Sendezeit also, kam der öffentlich-rechtliche Sender auf 19,0%, schlug damit Super RTL in etwa um einen halben Prozentpunkt.

Diese Betrachtungsweise orientiert sich allerdings eben nur an der KiKA-Sendezeit. Logischer ist der Blick auf die Zeit von 6 Uhr bis 20.15 Uhr. Auch hier lag der KiKA 2015 vorn: mit 20,1%. Super RTL erreichte 19,3%. Im Vergleich zu 2014, als beide Sender noch bei 19,7% lagen, gewann der KiKA also 0,4 Zähler hinzu, Super RTL büßte 0,4 ein. Spannend: Dahinter zog der Disney Channel an nickelodeon vorbei, verbesserte sich von 8,7% auf 9,5%, während nickelodeon von 9,8% auf 9,2% abrutschte.

Das, was dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen also bei den jungen Erwachsenen immer schlechter gelingt – das Erreichen vieler Zuschauer – gelingt bei den Kindern besser denn je.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige