„In aller Freundschaft“ holt beste Quote seit fast zwei Jahren, „Vom Spinner zum Gewinner“ floppt

In-aller-Freundschaft.jpg
ARD-Serie "In aller Freundschaft"

Die ARD-Hitserie ist extrem stark ins neue Jahr gestartet. 6,48 Mio. sahen die Folge um 21 Uhr - so viele wie seit Januar 2014 nicht mehr. Hohe Aufmerksamkeit gab es auch für das "ZDF spezial" zur Gewalt in Köln, "Der Hobbit" begeisterte danach vor allem im jungen Publikum. Zu den Verlierern des Abends gehörte die neue kabel-eins-Reihe "Vom Spinner zum Gewinner".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „In aller Freundschaft“ springt auf 23-Monats-Hoch, „Zeig mit Deine Welt“ mit ordentlichen Quoten

Mit zwei Folgen am Stück startete der ARD-Hit „In aller Freundschaft“ in das neue Jahr. Der Doppelpack kam extrem gut an, besonders die Folge auf dem angestammten 21-Uhr-Sendeplatz lief exzellent. Um 20.15 Uhr sahen zunächst 5,83 Mio. zu, der Marktanteil lag schon bei 17,3%. Um 21 Uhr ging es dann auf Werte von 6,48 Mio. und 19,4% hinauf. Mehr als 6,48 Mio. Leute sahen eine „In aller Freundschaft“-Folge zuletzt Ende Januar 20145, also vor fast zwei Jahren. Das starke Niveau nicht halten konnte im Anschluss erwartungsgemäß die neue Folge von Kai Pflaumes „Zeig mir Deine Welt“: Immerhin sahen aber 3,68 Mio. sahen zu – ordentliche 12,5%.

2. Großes Interesse am „ZDF spezial“ zur Gewalt in Köln

Direkt hinter den beiden „In aller Freundschaft“-Episoden folgen in den Tages-Charts zwei ZDF-Programme. Dazu gehört allerdings nicht „Der Hobbit“ aus der Prime Time, sondern zwei Vorabend-Sendungen. So schalteten „Die Rosenheim-Cops“ ab 19.35 Uhr 5,38 Mio. zu – 17,2%. Vorher sahen schon 5,13 Mio. das „ZDF spezial: Gewalt gegen Frauen – was geschah in der Silvesternacht“. Der Marktanteil lag bei 18,3%, das Interesse an den Geschehnissen in Köln war also groß. Die beiden Hauptnachrichtensendungen – 20-Uhr-„Tagesschau“ und 19-Uhr-„heute“ – landeten ebenfalls über der 5-Mio.-Marke. „Der Hobbit“ erreichte um 20.25 Uhr im ZDF 3,73 Mio. Leute und 12,4%

3. „Simpsons“ starten ordentlich in die neue Staffel, verlieren aber gegen „Bones“ und den „Hobbit“

Vergleichsweise besser als insgesamt lief es für den „Hobbit“ des ZDF bei den jungen Zuschauern. 1,48 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Dreistünder – ein für ZDF-Verhältnisse herausragender Marktanteil von 13,8%. Nur RTL war in der Prime Time mit zweimal „Bones“ noch erfolgreicher, sammelte 1,71 Mio. und 1,55 Mio., bzw. 15,2% und 13,7% ein. Bei ProSieben liefen um 20.15 Uhr neue Folgen der „Simpsons“ an: 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für ordentliche 12,1%. Zwei ältere Folgen der Serie erzielten danach noch 11,9% und 10,1%, „Family Guy“ blieb um 21.40 Uhr bei 9,2% hängen. Noch deutlich dahinter landete Sat.1 mit „Allein unter Müttern“: Nur 780.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – schwache 7,0%.

4. kabel-eins-Reihe „Vom Spinner zum Gewinner“ floppt komplett

Der große Verlierer des Abends ist kabel eins. Mit der Gründer-Doku-Soap „Vom Spinner zum Gewinner“ wollte der Sender an die großen Erfolge der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ anknüpfen. Das gelang in Woche 1 aber kein bisschen. Nur 380.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – miserable 3,4%. Im Gesamtpublikum gab es mit gerade mal 660.000 Sehern sogar nur 2,0%. Damit verlor kabel eins in beiden Zuschauergruppen sogar noch gegen Super RTL. Vox und RTL II landeten ohnehin davor: Vox mit zweimal „Goodbye Deutschland!“, 820.000 und 800.000, bzw. 7,3% und 8,9%. RTL II mit „Zuhause im GLück“ und 640.000 bzw. 5,7%.

5. Super RTL punktet mit der „Insel der Abenteuer“, der SWR mit „Hannes und der Bürgermeister“

Freude über die Dienstags-Quoten dürfte bei Super RTL herrschen: 430.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr den Film „Die Insel der Abenteuer“ – schöne 3,8%. Im Gesamtpublikum lief es am Abend vor allem für die SWR-Serie „Hannes und der Bürgermeister“ grandios: 1,29 Mio. waren ab 22 Uhr dabei – 4,6%. Den zwei Jahre alten Borowski-„Tatort“ sahen parallel dazu beim NDR 1,19 Mio. Leute (4,9%). Im Pay-TV setzte sich am Dienstag Sky Cinema mit „96 Hours – Taken 3“ durch: 130.000 Zuschauer entsprachen 0,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige