„Einsatzlage gestaltete sich entspannt“: Der unglaubliche Pressebericht der Kölner Polizei zur Silvesternacht

Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers und der Pressebericht vom Neujahrstag
Der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers und der Pressebericht vom Neujahrstag

In der Silvesternacht kam es in Köln massenhaft zu Übergriffen und Diebstählen: Die Rede ist von über 1.000 Männern, die Frauen gezielt sexuell belästigten. Justizminister Heiko Maas spricht von einer "neuen Dimension organisierter Kriminalität.". Der Bericht der Polizei Köln am Neujahrstag klingt noch anders: Die Beamten sprechen da unbegreiflicherweise von "weitgehend friedlichen" Feiern.

Werbeanzeige

Bis zum vergangenen Montag berichteten die überregionalen Medien wie Spiegel Online oder Bild nicht über die Geschehnisse in Köln in der Nacht zum 01.01.2016. Regionale Medien wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichteten – allerdings noch unvollständig – schon am Neujahrstag von den Übergriffen. Die „Tagesschau“ berichtete beispielsweise erst vier Tage später über den Vorfall – nachdem die Gewerkschaft der Polizei eine Pressekonferenz abhielt und von einem „unerträglichen Zustand“ sprach. Die stark alkoholisierten Täter „aus dem arabischen oder nordafrikanischen Raum“ seien „völlig enthemmt gewaltvoll“ vorgegangen.

In einem ersten Bericht am Freitagmorgen schlug die Polizei Köln allerdings noch vollkommen andere Töne an und erklärte, die meisten Silvesterfeierlichkeiten auf den Rheinbrücken, in der Kölner Innenstadt und in Leverkusen seien „friedlich“ verlaufen. Von sexuellen Übergriffen findet sich in der Pressemitteilung kein Wort. Der Bahnhofsvorplatz habe zwar im „Bereich des Treppenaufgangs zum Dom durch Uniformierte geräumt“ werden müssen. Dies habe jedoch das Ziel gehabt, eine „Massenpanik durch Zünden von pyrotechnischer Munition bei den circa 1.000 Feiernden zu verhindern“.

„Die Einsatzlage gestaltete sich entspannt.“ Der Polizeibericht aus Köln vom Neujahrsmorgen.

Posted by tagesschau on Dienstag, 5. Januar 2016

Update am 5. Januar 2016, 16.55 Uhr
Auf einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag Polizeipräsident Wolfgang Albers den ersten Bericht der Polizei am Freitagmorgen. „Die erste Auskunft war falsch“, so Albers. Außerdem betonte er, dass es keine 1000 Täter gebe: „Es gibt eine Gruppe von etwa tausend Menschen, aus der heraus Straftaten begangen wurden.“ Die Tatsache, dass 90 Strafanzeigen vorlägen, bedeute nicht automatisch, dass es auch 90 Täter gebe.“

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

  1. Der Kölner Polizeibericht ist via Social Media ja schon seit gestern bekannt. Von Meedia hätte ich erwartet, dass Ihr wenigstens mal mit der Kölner Polizei sprecht, warum sie so einen Bullshit verbreitet hat. So aber ist Euer Bericht nicht nur extrem unbefriedigend, sondern auch journalistisch sehr, sehr unsauber. Das Audiatur et altera pars, das man schon auf der Journalistenschule lernt, fehlt völlig. Schade.

  2. Super, erst tagelang nicht in die Schuhe kommen und dann der Polizei einen einschenken wollen.

    Immerhin hatten diese am 02.01.2016 – 16:58 POL-K: 160102-1-K Übergriffe am Bahnhofsvorplatz – Ermittlungsgruppe gegründet

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3215530

    Zu der Zeit hat der deutsche Medien-Mainstream in der Hauptsache noch mit den Fingern in den Ohren gebohrt!!!

    Verdammt peinlich MEEDIA, verdammt peinlich.

    Die Polizei hat in der Lage reagiert wie sie anfiel, die Spitzensuperpresse hat einen SCHEISS geleistet.

    Grüße

  3. Es fällt auf, dass offensichtlich Regierungsstellen, die Medien unter Druck zu setzen scheinen, bestimmte Dinge nicht, oder nur bis zur Unkenntlichkeit verfremdet, zu berichten. Dies erinnert ja an frühere Diktaturen. Die Polizei darf auch bekanntlich nicht mehr die Wahrheit sagen. Es wäre daher an der Zeit, dass alle Medien gemeinsam über ihre diesbezüglichen Erfahrungen berichten. Vielleicht wäre dies eine gemeinsame Aktion von MEEDIA und Abgeordnetenwatch. Es reicht nämlich langsam. Man merkt dies z.B. wenn man Kommentare schreibt, die sich an alle Regeln halten, aber zulässige Meinungsäußerungen zu Themen wie Wallstreeteinfluss auf unsere Politik ins Spiel bringen. Vielleicht zensiert auch die NSA.

  4. All das ist gewollt, die Regierung ( allen voran Merkel ), wird uns Deutsche ganz langsam ausgrenzen. Das Maasmännchen hat doch überhaupt nix zu melden, seine Berichte sind Luft, quasi jetzt muss er auch mal seinen Senf dazu beitragen. Es geht um Prävention – die hat nicht funktioniert – jetzt korrektive Maßnahmen einleiten ist doch wieder viel zu spät, alle welcome-to-germoney-Klatscher sind gaaaanz leise, schade nur, dass das jetzt passiert ist. Mensch Michel, Deutsche Hühne, steh auf wenn dir was nicht passt, steh auf steht alle auf. Wir machen uns eh schon lächerlich auf der ganzen Welt….was ist nur mit diesem Land passiert, mit meiner Heimat…..traurig, was die Parteien CDU/SPD usw. anrichten, meine Hoffnung ist einzig und allein in der AfD

  5. Ich gehe mal davon aus,dass der erste Polizeibericht so ausgefüllt wurde,wie es denen vorgeschrieben wird.Dies heißt,dass man Straftaten von Migranten bewusst verschweigt.
    Erst durch die Empörungswellen im Netz und die Masse an Anzeigen der Opfer musste auch die Polizei umschwenken.
    Die Leitmedien kamen ja auch erst Tage später aus ihrer Deckung.
    Daher bin ich der festen Überzeugung,dass uns eine Masse an Delikten von Migranten wissentlich verschwiegen wird,wenn es nicht zu einer Empörungswelle kommt,wie es in Köln der Fall war.
    Daher kann man auch behaupten,dass der erste Bericht der Polizei,wo über Friede,Freude,Eierkuchen berichtet wurde,mit Vorgabe von oben wissentlich falsch war.
    Dies gehört ja in Deutschland wohl schon zur Tagesordnung.Warum?–kann sich jeder selbst denken,oder?

  6. Das sollte absichtlich nicht an die Öffentlichkeit gemeldet und vertuscht werden.Somit fordere ich den Rücktritt von Polizeipräsident Wolfgang Albers, der nicht nur seinen Laden nicht im Griff hat, sondern noch dazu der Lügenpresse und Maulkorbpolitik willigster Diener ist.

    1. Und nicht nur der sollte schleunigst seinen Hut nehmen.
      Wenn diese Personen Anstand hätten,würden sie freiwillig zurücktreten-auch IM Erika.

  7. Die Polizei ist nur noch gut für Geschwindigkeitskontrollen, das Auto wehrt sich nicht. Wie soll ein Polizist sich für einen Deutschen einsetzen, wenn er durch seine Identifikationsnummer jederzeit belangt werden kann? Die Lügenpressefotografen warten doch nur darauf.
    Wird hier nicht schon eindeutig die NOTHILFE durch die Polizei verwehrt?
    Die Polizei kann die eigenen Landsleute nicht mehr schützen!
    Und Brüssel strebt eine weitere Verschärfung des Waffengesetzes an, weil die korrupten Politiker Angst vor das eigene Volk haben, deren Interessen sie nicht vertreten.

    1. Jahrelang die Polizei totsparen und dann noch Kritik an dem Einsatz der Beamten üben. Die leisten schon tausende von Überstunden…Die Politiker, die jetzt den Finger heben haben das aus Ihren Parteien vor Jahren so beschlossen!

  8. Tja, die Politik kannte ja nichts anderes als nur sparen, sparen… Polizei, Bundespolizei und Bundeswehr spüren es täglich. Es war ein Sparen an der falschen Stelle – jetzt wird deutlicher denn je.

    1. Und haben sie auch sachliche Argumente, oder können sie nur sprechblasenhafte linke Parolen unterhalb der Gürtellinie absondern?

      1. das ist ganz genau zutreffend. es gibt hier schon seit jahren keinen richtigen zusammenhalt der deutschen mehr, jeder kommt sich feiner vor als sein nachbar.

  9. Man kann nur hoffen, dass die Verfasser der letzten Beiträge (Hubert, Rolf Berger, bastille, Echto und Walter Hubert Schmidt) niemals, wirklich niemals in irgendeine verantwortungsvolle Position kommen. Denn wenn diese Art von Denken (ist es überhaupt Denken?) unser Handeln bestimmt, dann muss man sich um unser Land und um unsere Kultur ernsthafte Sorgen machen.

    Polen macht uns gerade auf erschreckende Weise vor, wohin es führt, wenn „Lügenpresse“-Propagierer an die Macht kommen. Die Demokratie steht ernsthaft auf der Kippe, nicht mehr nur in Ungarn und Polen…

    1. Achso aber diese handlungen am kölner Bahnhof sind total ok oder wie. Der einzige der hier nicht denken kann sind sie, meinen Leute wie sie ernsthaft das war der letzte Vorfall !? pahaha

    2. @ Jürgen Hartmann–was macht Polen uns denn vor?Unsere ÖR-Anstalten sind ja wohl auch nicht unabhängig und mit vielen Parteifunktionären unterwandert.Und dass unsere Leitmedien nur noch einheitlich agieren und im Wortlaut bei gewissen Themen deckungsgleich,dürfte jedem auffallen,der lesen kann.Es werden ja in Deutschland überwiegend nur noch Meinungen veröffentlicht und nicht mehr unabhängig und wahrhaftig informiert.In Ungarn und Polen steht die Demokratie nicht auf dem Spiel.Die Mehrheit der Bürger wählt dort genauso frei,wie es in unserem Lande wohl auch ist.Und man muss nicht direkt von Gefahren einer Demokratie reden,nur weil keine linken Parteien in gewissen Ländern mehr gewählt werden.Es gibt immer Ursache und Wirkung,wenn sich die Bürger eines Landes politisch umorientieren.Wir haben in Deutschland ja auch nur noch Linksparteien im Parlament in Berlin,,da die CDU seit Merkel stark nach links gerückt ist.Die CSU ist da noch eine Ausnahme.Und wenn ich meine Meinung zu den Vorfällen sachlich beschreibe,so ist dies eine Meinung,die man in einer Demokratie aushalten müsste.Wer das nicht kann wie Sie,geehrter Herr Hartmann,der kann auch kein demokratisch denkender Mensch sein,sondern ein Ideologe,der alle Menschen,die nicht seiner Meinung sind,als demokratiegefährdet bezeichnet.Als Demokrat bin ich Ihnen aber nicht sauer,da ich ängstliche Ideologen sowieso nicht mehr ernst nehme!Trotzdem wünsche ich Ihnen noch einen schönen Abend!

    3. Sie machen sich Sorgen wg. des deutschen Packs? Bitte einfach weiter schlafen und von Demokratie, Pressefreiheit und einem Deutschland träumen, „in dem wir selbstbewusst und frei, mitmenschlich und weltoffen sind –mit der Freude am Gelingen“ – Zitat Neujahrsansprache Merkel. Der Auftakt ist ja schon mal wunderbar gelungen und – so Merkel – „unsere Werte, unsere Traditionen, unser Rechtsverständnis, unsere Sprache, unsere Gesetze, unsere Regeln – sie tragen unsere Gesellschaft, und sie sind Grundvoraussetzung für ein gutes, ein von gegenseitigem Respekt geprägtes Zusammenleben aller in unserem Land“ Und wenn Mutti das sagt, ist doch alles bestens…

  10. „Regionale Medien wie der Kölner Stadt-Anzeiger berichteten – allerdings noch unvollständig – schon am Neujahrstag von den Übergriffen. Die „Tagesschau“ berichtete beispielsweise erst vier Tage später über den Vorfall – nachdem die Gewerkschaft der Polizei eine Pressekonferenz abhielt und von einem „unerträglichen Zustand“ sprach. “

    Das ist logisch, denn das Wahrheitsministerium war noch im Urlaub, die „Qualitätspresse“ mußte auf die Anweisungen solange warten.

  11. Fakt ist, in diesem Land kann man niemandem mehr trauen, nicht den Berichten der Lügenpresse, nicht den Zahlen der Arbeitsagenturen und scheinbar auch nicht mehr den Polizeiberichten. Wir müssen endlich aufwachen, Deutschland wird zur gleichgeschalteteten Bananenrepublik und wir schauen entspannt vor dem Fernseher zu. Merkel schafft dieses Land wirklich.

  12. Typisch für Köln: der Polizeichef pilgert durch alle Fernsehsender und erklärt, was alles geschehen muß! Nur – er und seine Führungsmannschaft haben total versagt bei dem Bahnhofs-Terror!! Der Dieb schreit:“Haltet den Dieb“

  13. Da kann ich nur sagen armes Deutschland,unser Vaterland wie bist du nur soweit gekommen?
    Einzig und alleine haben wir es dieser Regierung,die wir Bundesbürger gewählt haben zu verdanken!
    Nur jetzt nachdem die Bundesbürger zum Wutbürger geworden sind indem er auf die Straße geht siehe Pegida,und andere Organisationen erst jetzt wachen die Politkomparsen im Reichstag auf dem steht zum WOHLE DES VOLKES?!
    Wie jetzt was denn seid ihr langsam am AUF WA CHEN ?!
    Hallo wir sind das Volk das euch gewählt hat,und wir sind es die euch VOLKSVERRÄTER wieder AB-WÄ-HLEN werden,denn nichts anderes seid ihr als VOLKSVERRÄTER indem ihr das Deutsche Volk verraten habt!
    Ihr habt es verraten indem ihr euren AMTSEID missbraucht habt den ihr im Namen des Deutschen Volkes geleistet habt!
    Alleine der Satz zum wohle des Deutschen Volkes – schaden von ihm abwenden zu haben,habt ihr einfach missachtet,ihn einfach ÜBER-GANGEN und dann wundert ihr Politkomparsen euch das wir uns darüber auf regen, HÄÄÄ?!
    Von welchem Busch habt ihr überhaupt geraucht?!
    Nun denn ich bin davon überzeugt,die nächsten Landtagswahlen 2016 werden euch die Augen wieder öffnen.Nämlich wenn eure Wähler euch nicht mehr wählen,von denen ihr glaubt wieder gewählt zu werden daher ihr euer Deutsches Volk nicht so einfach aus tauschen könnt wie wir euch aus tauschen können!
    Sollte dies nicht der Fall sein und die gleiche Regierung wieder im Reichstag sitzen ,dann hat es das Deutsche Volk nicht anders verdient,und wird somit unter gehen!
    Es sei denn und davon bin ich überzeugt das die Wahlen so oder so MANIPULIERT sind,den egal mit wem ich in meinem Bekanntenkreis spreche es sind alle so BEGEISTERT VON EUREM TUN UND HANDELN,ihr Volksverräter !
    Denn uns als PACK-MISCHPOKE-NAZIS IN NADELSTREIFEN-RATTEN und sonst was zu bezeichnen obwohl wir alle einer Meinung sind das ihr uns dem Deutschen Volke SCHADEN durch euer tun und HANDELN zu gefügt habt, HAUT DEM FASS DEN BODEN RAUS !
    Denn ich schätze mal das 95% dieses Landes mit eurem „regierungsstieles“ nicht mehr ZU FRIE DEN sind!
    Es sollten auch die Bücher von Udo Ulfkotte zur Pflichtlektüre werden KEIN SCHWARZ KEIN ROT KEIN GOLD ( Armut für alle im lustigen Migrantenstadel )
    oder aber auch gekaufte Journalisten ( Wie Politiker,Geheimdienste und Hochfinanz Deutschland Massenmedien lenken )
    Mekka Deutschland ( Die stille Islamisierung)
    Die Asylindustrie ( Wie Politiker,Journalisten und Sozialverbände von der Flüchtlinfswelle profitieren )
    Dies Bücher dieses Mannes klären Detailliert auf ,und sind auch durch Quellen angaben belegt! Und weisen uns auf die MISSSTÄNDE ,die uns diese Regierung eingebrockt hat hin !
    Herr Ulfkotte wird als Rechtspopulist beschrieben,ne,ne meine Damen und Herrn er ist weder Rechtspopulistisch noch Rechtsradikal ein gestellt,er sagt einfach nur die Wahrheit so wie sie ist,
    und genau das ist es was den POLITKOMPARSEN DEN ANGSTSCHWEISS AUF DIE STIRN TREIBT!
    Oder aber auch die Polizistin Tania Kambouri ( Meine Hochachtung ) vor dieser Frau die genausten ihren Arbeitsalltag von sich beschreibt ( Deutschland im Blaulicht-Notruf einer Polizistin ).
    Diese Frau berichtet von sich vor Ort von IHREN Erlebnissen ( Selbst eine Frau mit Migrations- Hintergrund ), der man heute nur weil sie es gewagt hat den Mund zu öffnen,die Wahrheit zu sagen
    durch ihr Buch und Kommentare eine Disziplinarstrafe an die Backe zu hängen versucht, HÄÄ?!
    Mir welchem Recht frage ich mich,nur weil sie die ungeschminkte Wahrheit sagt soll sie belangt werden!
    Da fällt mir nur eins ein OHNE WORTE !
    Oder befinden wir uns hier nicht mehr in Deutschland sondern in einer Bananenrepublik den diesen Eindruck habe nicht nur ich alleine,sondern wir Leben hier in einer Diktatorischen Demokratie!
    Am Wahltag dürfen wir unser Kreuzchen machen,und danach hat der Deutsche Michel nichts mehr zu sagen!
    Und so jemand wie Frau Kambouri will man mit allen Mitteln den Mund VERBIETEN daher es nicht der Politischen Korrektness entspricht!
    Liebe Frau Kambouri lassen sie sich bitte nicht den Mund VERBIETEN den dann haben diese MÖCHTE GERN DEMOKRATEN IN BERLIN GEWONNEN,denn das MÜSSEN die aushalten können wen jemand aus dem Volke wie sie das Wort für uns alle ergreift!
    Da wäre aber auch das Buch von ABDEL-SAMAD ( Mohamed eine Abrechnung ) zu nennen
    Ein Islam gelehrter der in seinem Buch sehr genau beschreibt wie es um seinen Islam steht!
    Sehr lesenswert!
    Man begreift danach besser warum die Muslime so ticken wie sie sich uns gegenüber verhalten!
    Sie sind einfach in ihrer Ideologie nach wie vor gefangen und leben einfach ihren Koran hier in Deutschland und Europa aus!
    Allerdings wundern sich immer mehr Muslime warum wir die Deutschen bzw. Europäer dies so nicht mehr wollen!
    Akzeptiert uns die Europäer einfach mal so wie wir sind,und ihr könnt hier alle mit uns friedlich mit
    uns Leben!
    Seht uns einfach nicht mehr als Menschen zweiter Klasse an als Kuffar, egal ob wir gläubige Christen sind oder Atheisten!
    Und wenn nicht dann geht bitte wieder dahin zurück in euer Land und lebt euer Leben wie ihr es gewohnt seid weiter !
    Und dann noch das Buch von Akif Pirincci (Deutschland von Sinnen – Der Irre Kult um Frauen,Homosexuelle und Zuwanderer ) ein Türke wohl gemerkt!
    Akif weiter so dem ist nichts hinzu zu fügen!
    Erst wenn die Deutschen diese Autoren gelesen haben werden sie begreifen das es bereits fünf Minuten nach zwölf ist!
    Also lasst uns beginnen durch kluges und UN-über-ha-stetes Handeln das es wieder fünf Minuten vor zwölf wird!

  14. Politik wird von gewählten Vertretern des Volkes fabriziert. Also:Der Deutsche will es so. Abwählen geht mangels Alternativen nicht.
    Abgesehen von der Berichterstattung haben wir doch Regeln und Gesetze. Von EU und nationale. Warum werden die gebeugt und gebrochen? Das Problem liegt für mich weniger in der Berichterstattung als darin, dass in manchen Bereichen z.b.wenn es um Ausländer geht, nicht durchgegriffen wird, Recht ausgesetzt wird. Und das unterhöhlt Demokratie und unser System. Dafür sind unsere Politiker verantwortlich. Ob darüber berichtet wird oder nicht: von innen her wird der Rechtsstaat schon lange lahmgelegt. Von der wehrhaften Demokratie zur willfährigen Hure. Ob das in der Zeitung steht oder nicht ist eher sekundär.

  15. Zitate aus der Neujahrsansprache Merkel:

    „Unsere Werte, unsere Traditionen, unser Rechtsverständnis, unsere Sprache, unsere Gesetze, unsere Regeln – sie tragen unsere Gesellschaft, und sie sind Grundvoraussetzung für ein gutes, ein von gegenseitigem Respekt geprägtes Zusammenleben aller in unserem Land. Das gilt für jeden, der hier leben will.“

    „Richtig angepackt ist auch die heutige große Aufgabe des Zuzugs und der Integration so vieler Menschen eine Chance von morgen. Denn wir haben … ein umfassendes Konzept politischer Maßnahmen.“

    „Es kommt darauf an, auch in Zukunft ein Land sein zu wollen, in dem wir selbstbewusst und frei, mitmenschlich und weltoffen sind“

    „Es ist eine besonders herausfordernde Zeit, in der wir leben. Aber es stimmt auch: Wir schaffen das…“

    Für mich sind das verlogene Phrasen für eine verlogene Medienlandschaft, mit dem Ziel, den „Wahlbürger“ einzulullen und zu verdummen.

    Und die Behörden und die Lügenpresse sind Teil des Systems und stehen Gewehr bei Fuß.

    Zitat Polizei Köln zu den Silvesterfeierlichkeiten: „…gestaltete sich die Einsatzlage entspannt – auch weil die Polizei sich an neuralgischen Orten gut aufgestellt und präsent zeigte.“

    Dank (noch) frei zugänglicher Informationen aus erster Hand im Internet entlarvt sich das Lügen-System selbst. Nachgeschobene Beschwichtigungs- und Ablenkungsmanöver „ziehen“ nicht mehr. Nun geht es darum, die Konsequenzen zu ziehen!

  16. Die ersten Anzeigen gingen im Laufe des Neujahrstages bei der Kölner Polizei ein. Der Pressebericht zur Silvesternacht geht Neujahr morgens früh ‚raus. Kein Wunder also, dass dort lediglich über die Räumung des Vorplatzes wegen der absichtlich in die Menge gefeuerten Raketen zu lesen war. Ansonsten gab es die üblichen Ruhestörungen (an Silvester ???) und (Klein-) Schlägereien. Das, was jedes Wochenende im Nachtdienst auch abläuft. Ich seh das als recht entspannt an. Übrigens, vor einigen Jahren gab es in Düsseldorfs Altstadt (Burgplatz) das gleiche Phänomen, dass Idioten Feiernde mit Feuerwerkskörpern bewarfen etc., hier wurden keine Frauen angegangen – das ist jetzt durch erhöhte Polizeipräsenz weitestgehend im Griff.

  17. Der Wahrheit ins Auge blicken!
    Diese „neue kriminelle Dimension“ sind die Dunkelmoslems und das Asylantenpack. Dafür müssen wir uns bei der Merkelregierung und den Parteien des deutschen Bundestags aufrichtig bedanken.

    1. …vielleicht nach einer Massenvergewaltigung durch die „gut ausgebildeten“ Nordafrikaner, Syrer, Afghanen, Eritreer…etc.. Aber vielleicht fühlen sich die Gutmenschen dadurch auch wirklich bereichert!

  18. Ich bin kein Freund davon in einer solchen Siruation über Personalien zu diskutieren…aber!

    Wenn ein Vorstand eines der größten Unternehmens der Welt seinen gut nimmt weil im Unternehmen unglaubliche Dinge passiert sind die man mit Betrug und Irreführung bezeichnen kann, dann ist es eine logische und zulässige Schlussfolgerung im Sinne einer angemessenen gleichartigen Behandlung das entsprechende Verantwortliche die Konsequenzen ziehen. Dies betrifft mindestens die verantwortliche der Polizei Köln und ggf wenn sich Berichte bestätigen auch die Innenminister des Landes ggf. Sogar des Bundes!

    Dummerweise hilft das keinem der Betroffenen …

  19. Nachdem ich die Presseberichte gelesen hatte, drängte sich mir der Eindruck auf :
    Jetzt verkleiden sich die Rechten schon als Marokkaner und greifen die Frauen an, nur um die Nordafrikaner und Araber zu diskreditieren.

    Es ist auch unverschämt, dass unsere Frauen ohne Kopftuch oder Burrkha und ohne dass ein männlicher Begleiter, wie Bruder , Vater oder Onkel sie begleitet, es wagen, über öffentliche Plätze und Straßen zu gehen.

  20. Neuentwurf zu den Artikel 5 und 20 GG
    Die geplanten Änderungen lt. Referentenentwurf sind in rot/ kursiv gedruckt.
    Artikel 5
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung zu haben aber nicht zu äußern. Das Recht sich in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern, gilt nur, sofern diese Äußerungen der „political corectnes „ entsprechen. Diese wird durch die roten und grünen Parteiführungen und der ANTIFA festgelegt. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch den staatlichen rotgrünen Rundfunk und Fernsehen werden gewährleistet. Als Moderatoren dürfen nur Mitglieder der Grünen, der Roten und in Ausnahmefällen der SPD eingestellt werden. Eine Zensur findet nicht statt, sofern die geäußerte Meinung dem linksgerichteten main stream entspricht.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.
    Artikel 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat. Rechtsgerichtete und auch nur patriotische Parteien – auch wenn sie verfassungstreu sind – sind prinzipiell verboten und ihre Mitglieder dürfen jederzeit durch Mitglieder der ANTIFA verprügelt und niedergemacht werden.
    (2) Alle Staatsgewalt geht von den Vorständen der Parteien aus. Diese werden vom Volke in Wahlen gewählt. Die besonderen Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung unterstehen der Überwachung durch die Parteien. Die Abgeordneten unterliegen dem Fraktionszwang.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige