Die Rekordjagd geht weiter: „Star Wars“ setzt 1,5 Milliarden US-Dollar in nur 18 Tagen um

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“
"Star Wars: Das Erwachen der Macht"

Fernsehen Der Siegeszug des neuen "Star Wars"-Films "Das Erwachen der Macht" ist nicht zu stoppen. Weitere 184,6 Mio. US-Dollar setzte der Film weltweit am Wochenende um, insgesamt nun schon 1,5 Mrd. Schon in den nächsten tagen wird "Star Wars" der umsatzstärkste Film der Geschichte hinter "Avatar" und "Titanic" sein. In Deutschland sahen ihn inzwischen bereits 6,6 Mio. Leute.

Werbeanzeige

Weitere 850.000 entschieden sich von Donnerstag bis Sonntag, „Das Erwachen der Macht“ in den deutschen Kinos zu sehen. Ein extrem starker Wert für das dritte Wochenende des Sci-Fi-Films. Insgesamt erreichte „Star Wars“ Teil 7 damit nun schon 6,55 bis 6,6 Mio. Leute in Deutschland. Zum Vergleich: Der jüngste ähnlich starke Film „Fack ju Göhte 2“ lag zum selben Zeitpunkt bei 5,25 Mio. Besuchern und erreichte insgesamt 7,6 Mio. Sollte „Das Erwachen der Macht“ noch 3,45 Mio. weitere Besucher anlocken, was nicht auszuschließen ist, wäre er der erste Film seit „Avatar“ in den Jahren 2009/2010, der die 10-Mio.-Besucher-Marke knackt.

Auch hinter „Star Wars“ gab es in den Wochenend-Charts einige starke Zahlen. So erreichte die Bestseller-Verfilmung „Ich bin dann mal weg“ weitere 265.000 Zuschauer – nach 250.000 am Weihnachts-Startwochenende. Auch „Die Peanuts“ legten auf Rang 3 zu: von 200.000 auf 210.000 bis 215.000 Besucher. Sechsstellige Zahlen gab es zudem für fünf weitere Filme: Mit „Heidi“ (130.000 bis 135.000) und „Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“ (125.000) komplettieren zwei deutsche Produktionen die Top 5. Dahinter folgen noch „Spectre“ (115.000 bis 120.000), „Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2“ (105.000) und der beste Neuling „Joy – Alles außer gewöhnlich“ mit 100.000 Besuchern.

In den USA setzte „Das Erwachen der Macht“ an seinem dritten Wochenende 88,3 Mio. US-Dollar um, insgesamt nun schon 740,3 Mio. Nie zuvor setzte ein Film in den US-Kinos so viel Geld in so kurzer Zeit um – wenn man die Inflation außen vor lässt natürlich. Box Office Mojo zählt inzwischen 40 Rekorde auf, die der neue „Star Wars“-Film gebrochen hat. Auf Platz 2 hält sich mit eindrucksvollen 29,0 Mio. US-Dollar die Komödie „Daddy’s Home“ mit Will Ferrell und Mark Wahlberg, Rang 3 geht an Quentin Tarantinos „The Hateful 8“ mit 15,7 Mio. US-Dollar.

Weltweit setzte „Das Erwachen der Macht“ inzwischen 1,51 Mrd. US-Dollar um – so viel wie vor ihm nur fünf andere Filme – die allerdings in deutlich längerer Zeit als nur 18 Tagen. Schon in den nächsten Tagen wird der neue „Star Wars“-Film hinter „Avatar“ und „Titanic“ die Nummer 3 der Alltime-Umsatz-Charts sein. Allein am Wochenende kamen weitere 184,6 Mio. US-Dollar auf das Konto des Films – über eine solche Zahl würden sich alle anderen Blockbuster am Premieren-Wochenende freuen. Die Plätze 2 und 3 der aktuellen Welt-Charts gehen an zwei chinesische Produktionen: die Komödie „Detective Chinatown“ erreichte 45,0 Mio. US-Dollar, das Krimidrama „Mr. Six“ 38,3 Mio. Dahinter folgt „Daddy’s Home“ mit 38,2 Mio.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige