Weder „Hey Jude“ noch „Let it Be“: Der meistgestreamte Beatles-Song bei Spotify ist bisher…

the-beatles.jpg

Dieses Weihnachtsgeschenk hat den Fans offenbar sehr gut gefallen. Am 24. Dezember beendeten die Beatles ihre Streaming-Abstinenz und stellten ihre Alben bei den wichtigsten Anbietern online. Nach drei Tagen zog Spotify-Chef Daniel Ek eine erste, begeisterte Bilanz. Der erfolgreichste Song der Pilzköpfe bei seinem Dienst ist zur Zeit übrigens „Love Me Do“.

Anzeige

Der Track wurde bislang über fünf Millionen Mal gehört. Auf den weiteren Plätzen folgen „Come Together“ mit 3,28 Millionen Abrufen und erst dann „Let it Be“ mit 2,7 Millionen und „Hey Jude“ mit 2,3 Millionen.

Insgesamt hörten sich die Spotify-Nutzer in den ersten drei Tagen über 70 Millionen Tracks der Pilzköpfe an. In seinem Blogpostig schreibt Ek zudem, dass das Eintreffen der Beatles auf seinem Streaming-Dienst auch ein „persönlicher Triumph“ für ihn sei. Für seine Familie habe die Beatles immer eine besondere Funktion gehabt: Vom Onkel bis zu den Großeltern konnten sich immer alle auf die Musik von John Lennon, Paul McCartney, Georg Harrison und Ringo Star einigen.

Seit dem 24. Dezember sind insgesamt 13 Alben der Beatles bei allen wichtigen Streaming-Anbietern zu hören. Im Angebot sind alle Klassiker von „Help!“, „Rubber Soul“ über „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“ bis „Abbey Road“. Zu hören sind die Werke auf insgesamt neun Plattformen: Apple Music, Deezer, Google Play, Microsoft Groove, Amazon Prime Music, Rhapsody/Napster, Slacker, Spotify und Tidal.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige