Anzeige

„Mord mit Aussicht“ schlägt „Wer wird Millionär?“, starke Zahlen für Vierlings-„Extra“ bei RTL

2_Ein_Mord_mit_Aussicht.jpg
Sophie (Caroline Peters) (r.) und ihre Mitarbeiter Bärbel Schmied (Meike Droste, l.) und Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel) in "Ein Mord mit Aussicht"

Das 90-Minuten-Special der ARD-Hitserie "Mord mit Aussicht" hat dem Ersten den erwarteten Erfolg beschert: 5,97 Mio. sahen zu - starke 18,1%. Damit gewann der Film sogar gegen das "Oma oder Opa"-Special von "Wer wird Millionär?". Nur im Mittelmaß landete das ZDF. Starke Zahlen gab es später noch für RTLs "Extra" - mit einer Sondersendung über die 65-jährige Vierlings-Mutter.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. „Mord mit Aussicht“ gewinnt die Prime Time mit fast 6 Mio. Zuschauern

Hinter den beiden „Tatorten“ der Vortage muss sich der erste 90-Minüter zur Hitserie „Mord mit Aussicht“ nicht verstecken. Der Film mit dem „Ein“ davor, also „Ein Mord mit Aussicht“ lief bei 5,97 Mio. Leuten – ein Marktanteil von 18,1%. Kein Prime-Time-Programm war erfolgreicher, das „Wer wird Millionär?“-Special „Mit Oma oder Opa zur Million“ kam auf ebenso starke 5,51 Mio. Seher und 17,1%. Das ZDF hingegen blieb mit seiner Premiere aus der Krimireihe „Stralsund“ bei sehr mittelmäßigen Werten von 3,83 Mio. und 11,6% hängen. Den Tagessieg verpasste der „Mord mit Aussicht“ übrigens – der ging an die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 6,39 Mio. Sehern und 21,1%.

2. RTL punktet mit Vierlings-„Extra“, ARD mit Vorabend-Biathlon

Abseits der 20.15-Uhr-Programme lief es später für das „Extra Spezial“ zum Thema „Zwischen Babyglück und Anfeindungen“ über die 65-jährige Vierlings-Mutter super. 4,09 Mio. sahen zu – ein Marktanteil von 16,0%. Kein anderer Sender war nach 22 Uhr so stark. Am Vorabend lief es ungewöhnlicherweise für Das Erste besonders gut. Der Sender zeigte nämlich nicht sein übliches Montags-Vorabend-Programm, sondern den „Biathlon auf Schalke“. Ab 18.35 Uhr sahen 4,18 Mio. (17,2%) zu, ab 19.15 Uhr 4,29 Mio. (15,8%).

3. „Ein Mord mit Aussicht“ siegt auch im jungen Publikum, Sat.1 versagt

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen ist die Reihenfolge auf den ersten Plätzen der 20.15-Uhr-Wertung identisch zum Gesamtpublikum. „Ein Mord mit Aussicht“ gewann auch hier – mit 1,45 Mio. jungen Zuschauern und 13,5% hauchdünn vor dem „Wer wird Millionär?“-Special mit 1,44 Mio. und ebenfalls 13,5%. Das „Extra Spezial“ sahen später 1,39 Mio. (15,1%). ProSieben erreichte mit viermal „The Big Bang Theory“ relativ solide 10,4% bis 12,0%, mit dem „Circus Halligalli“ danach gute 12,3%. Zu den Verlierern des Abends gehört Sat.1: „Die Vampirschwestern“ sahen nur 710.000 14- bis 49-Jährige (6,7%).

4. Vox, RTL II und kabel eins in etwa auf gleichem Niveau

Die Sender der zweiten Privat-TV-Liga hatten am Montagabend keine Chance auf die vorderen Plätze, sie blieben bei den 14- bis 49-Jährigen in etwa bei 5% bis 6% hängen. So kam Vox mit „Chicago Fire“ um 20.15 Uhr auf 670.000 14- bis 49-Jährige und 6,2%, mit einer weiteren Folge um 21.15 Uhr aber nur noch auf 380.000 und 3,6%. kabel eins erreichte mit „Die letzte Legion“ 600.000 junge Zuschauer und 5,6%. Bei RTL II kamen „Die Geissens“ auf 580.000 und 5,5%, „Der Trödeltrupp“ danach nur auf 460.000 und 4,6%.

5. Darts-WM beschert Sport1 im jungen Publikum 4%, „Mary Poppins“ sixx 3,6%

Stärkster der kleineren Sender war bei den 14- bis 49-Jährigen am Montag Sport1. Die Darts-WM sahen dort in den Stunden ab 20.50 Uhr 370.000 14- bis 49-Jährige – ein grandioser Marktanteil von 4,2%. Knapp dahinter folgt sixx mit „Mary Poppins“: 360.000 14- bis 49-Jährige reichten um 20.15 Uhr für 3,6%. Im Gesamtpublikum holte in der Prime Time zdf_neo die Top-Quote der kleineren Sender: „Inspector Barnaby“ sahen um 21.50 Uhr 1,34 Mio. Leute – 5,4%. Im Pay-TV stößt die Premier League angesichts der Bundesliga-Winterpause auf verstärktes Interesse: 110.000 Fans sahen bei Sky das 0:0 zwischen Manchester United und Chelsea – kein Pay-TV-Programm war am Montag erfolgreicher.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*