Anzeige

Sat.1 gewinnt den Heiligabend mit dem „Kevin“-Doppelpack, „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ stark

Kevin_allein_zu_Haus.jpg
"Kevin - Allein zu Haus" mit Macaulay Culkin (l.)

Am Heiligabend bleiben die meisten Fernseher aus. Weniger als 3 Mio. Zuschauer reichten daher für den Tagessieg, den sich "Kevin - Allein zu Haus" holte. Platz 2 geht an "Kevin - Allein in New York" - ein toller Abend für Sat.1. In der Mittagszeit lief es für Das Erste und das ZDF super - u.a. mit "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", der bei den 14- bis 49-Jährigen sogar mehr als 20% holte.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Heiligabend wissen müssen:

1. „Kevin“-Doppelpack siegt mit grandiosen Quoten

2,93 Mio. und 2,82 Mio. Leute entschieden sich ab 20.15 Uhr für die beiden „Kevin“-Filme bei Sat.1. „Kevin – Allein zu Haus“ kam damit auf 14,9%, „kevin – Allein in New York“ auf 16,1%. Direkt dahinter folgt im Gesamtpublikum die ZDF-Show „Heiligabend mit Carmen Nebel“, die 2,63 Mio. auf 13,2% hievten. „Der Meineidbauer“ des Ersten blieb hingegen bei schwachen Werten von 1,42 Mio. und 7,4% hängen.

2. „Kevin“-Filme auch bei den 14- bis 49-Jährigen Spitze, RTL punktet dennoch mit „Ich – Einfach unverbesserlich“

Im jungen Publikum waren die beiden „Kevin“-Filme ebenfalls unbesiegbar: 1,57 Mio. entschieden sich um 20.15 Uhr für „Kevin – Allein zu Haus“, 1,64 Mio. danach für „Kevin – Allein in New York“. Die Marktanteile erreichten damit grandiose 22,6% und 23,1%. Auch für RTL lief es super: „Ich – Einfach unverbesserlich“ belegt mit 1,19 Mio. 14- bis 49-Jährigen und starken 17,4% Platz 3. ProSieben konnte mit „The Amazing Spider-Man“ hingegen nicht überzeugen: 610.000 junge Zuschauer reichten nur für 8,5%.

3. „Miss Marple“-Klassiker überzeugt bei Jung und Alt

Anzeige

Zu den Gewinnern des Abends gehörte auch noch kabel eins. 1,44 Mio. entschieden sich um 20.15 Uhr für den mittlerweile 54 Jahre alten Klassiker „Miss Marple: 16 Uhr 50 ab Paddington“ – ein toller Marktanteil von 7,4%. Nur Sat.1, das ZDF und RTL erreichten in der Prime Time mehr Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen kam „Miss Marple“ sogar auf 8,5%. Vox kam um 20.15 Uhr mit „Familie Stone“ hingegen nur auf 3,2% bei den 14- bis 49-Jährigen, RTL II mit „Das letzte Einhorn“ auf 4,9%.

4. Top-Quoten in der Mittagszeit für „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, „Die Feuerzangenbowle“ und „Michel in der Suppenschüssel“

In der Mittagszeit warteten viele vor dem Fernseher auf den Weihnachtsmann oder das Christkind. Besonders Das Erste und das ZDF profitierten davon. So erzielte „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im Ersten ab 12.15 Uhr mit 2,20 Mio. Zuschauern 18,9%, „Die Feuerzangenbowle“ danach mit 2,06 Mio. noch 14,6%. Im ZDF kam „Michel in der Suppenschüssel“ ab 13.25 Uhr auf 1,93 Mio. Zuschauer und 13,8%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte „Aschenbrödel“ sogar 20,7%, „Michel“ 14,8%.

5. Der mdr holt Traumquoten mit Märchen

Nicht nur „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ war am Heiligabend ein Hit, auch das mdr Fernsehen überzeugte mit ein paar Märchen. So sahen ab 13.25 Uhr 870.000 Leute die 54 Jahre alte „Schneewittchen“-Verfilmung aus der DDR – 6,3%. Um 14.25 Uhr kam das 51 Jahre alte „Abenteuer im Zauberwald“ aus der UdSSR auf 1,16 Mio. Seher und 8,0%, ab 15.45 Uhr sahen noch 1,04 Mio. den 44 Jahre alten Film „Der Hirsch mit dem goldenen Geweih“ – ebenfalls aus der UdSSR – 7,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*