Anzeige

Mit Achselhaaren und Narben: H&M-Tochter & Other Stories setzt auf Persönlichkeit statt Perfektion

Die H&M-Tochter & Other Stories wirbt mit unperfekten Models
Die H&M-Tochter & Other Stories wirbt mit unperfekten Models

Unterwäschenmodels sind normalerweise schlank, sportlich, glatt rasiert – und perfekt retuschiert. Auf Werbeplakaten ist kein Platz für Narben, Tätowierungen oder andere Alleinstellungsmerkmale. Anders bei dem Wäschelabel & Other Stories: Die H&M-Tochter wirbt mit außgerwöhnlichen Frauen und will so das traditionelle Schönheitsideal in Frage stellen.

Anzeige
Anzeige

& Other Stories will mit der neuen Werbekampagne „etwas in Bezug auf die Betrachtungsweise des weiblichen Körpers ändern“, so das Modelabel. Fotoaufnahmen in Unterwäsche seien „die intimsten Shootings, wenn es darum geht, herauszufinden, was als idealer weiblicher Körper angesehen wird“.

Wie unter anderem Business Insider berichtete, setzte die Fotografin Hedvig Jenning für die Kampagne der Herbst/Winter-Saison 2015 Frauen, mit dabei unter anderem Texterinnen, Bloggerinnen und Musikerinnen, abseits des gängigen Schönheitsideals in Szene: mit Tattoos, Narben, Achselhaaren – und vor allem unretuschiert.

Bildschirmfoto 2015-12-22 um 09.08.38

Anzeige

Bildschirmfoto 2015-12-22 um 09.08.22

Bildschirmfoto 2015-12-22 um 09.09.19

Bereits seit der Gründung in 2013, setzt sich das Label für Vielfalt und neue Perspektiven ein, so Business Insider. & Other Stories will zeigen: Der weibliche Körper ist einzigartig.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*