Anzeige

„Polizeiruf“ siegt bei Jung und Alt, Disney Channel triumphiert mit „Rapunzel“

Polizeiruf.jpg
Der "Polizeiruf 110: Grenzgänger" mit Maria Simon als Olga Lenski (M.)

An "Tatort"-Zahlen kam der neueste "Polizeiruf 110" wieder nicht heran, doch mit 7,51 Mio. Zuschauern und 2,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen gewann er dennoch klar die beiden wichtigsten Zuschauergruppen. Stärkster Verfolger im Gesamtpublikum: der "Katie Fforde"-Film im ZDF, stärkster Verfolger in der jungen Zielgruppe: der "Man of Steel" von ProSieben.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „Polizeiruf“ gewinnt deutlich gegen „Katie Fforde“ und den Rest

7,51 Mio. sahen also den neuesten „Polizeiruf 110“ mit Kommissarin Lenski. Der Marktanteil lag bei gewohnt starken 21,4%, doch gegen die „Tatort“-Zahlen kam der „Polizeiruf“ wieder nicht heran. Den Tagessieg holte sich der ARD-Krimi dennoch – vor der 20-Uhr-„Tagesschau“ (6,33 Mio. / 19,5%) und dem „Katie Fforde“-Film im ZDF. Dort – der Name war „Das Weihnachtswunder von New York“ – sahen 4,60 Mio. zu – ordentliche 13,1%.

2. „Man of Steel“ war die Nummer 1 der Privatsender, RTL schwächelt mit der „fantastischen Welt von Oz“

Stärkster Privatsender war am Sonntagabend ProSieben – und das auch im Gesamtpublikum. 2,83 Mio. entschieden sich für die Free-TV-Premiere des Superman-Films „Man of Steel“ – ein toller Marktanteil von 8,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen war er mit 1,86 Mio. und 15,8% stärkster „Polizeiruf“-Konkurrent. RTL blieb mit seiner Free-TV-Premiere hingegen unter dem Soll: Nur 2,36 Mio. (7,3%) waren neugierig auf „Die fantastische Welt von Oz“, darunter 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige (11,1%). Sat.1 kam mit zweimal „Navy CIS“ nur auf 1,95 Mio.- und 2,18 Mio. Seher (5,6% und 6,5%), darunter 870.000 und 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige (6,9% und 8,4%).

3. Disney Channel triumphiert mit „Rapunzel“

Anzeige

Grandiose Zahlen erzielte der kleine Disney Channel am Sonntagabend. Mit dem Animations-Blockbuster „Rapunzel – Neu verföhnt“ lockte man um 20.15 Uhr 610.000 14- bis 49-Jährige an – 4,8% für den Sender, dessen 12-Monats-Durchschnitt in dieser Zielgruppe bei 1,0% liegt. Danach kam der 5-Minüter „Rapunzel – Verföhnt, verlobt, verheiratet“ mit 660.000 jungen Zuschauern auf 5,7%, vorher – um 20 Uhr – erzielte der 7-Minüter „Die Eiskönigin: Party-Fieber“ mit 610.000 schon 5,6%. Und auch „Arielle, die Meerjungfrau“ lief am Vorabend super: mit 460.000 14- bis 49-Jährigen und 4,9%. 3- bis 13-jährige Kinder sahen um 20.15 Uhr übrigens nur 150.000 zu, das entsprach zwar einem ebenfalls grandiosen Marktanteil von 24,1%, doch mit 820.000 Ab-14-Jährigen waren fast 85% der Zuschauer keine Kinder.

4. Vox schwächelt mit dem „perfekten Weihnachtshaus“, kabel eins mit den „2000ern“

Der Disney Channel landete mit „Rapunzel“ um 20.15 Uhr sogar vor Sendern wie RTL II und kabel eins – und gleichauf mit Vox. Auch dort sahen 660.000 14- bis 49-Jährige „Das perfekte Weihnachtshaus, für Vox sind die 5,5% aber kein allzu erfreulicher Wert. kabel eins landete mit „2000er – Die Welt mit anderen Augen sehen“ noch dahinter – bei blassen Werten von 510.000 und 4,7%. Richtig mies lief es für RTL II: Kinder-Hit „Cars“ überzeugte nur 370.000 14- bis 49-Jährige (3,0%) und auch nur 570.000 Gesamt-Zuschauer (1,7%).

5. ARD punktet wieder einmal mit „Aschenbrödel“ und dem „Kleinen Lord“, das ZDF mit Biathlon

Auch tagsüber waren Das Erste und das ZDF die beiden stärksten Sender. Das Erste zeigte um 13.35 Uhr wieder einmal den Märchen-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – und lockte damit 2,36 Mio. (13,8%) an. Besonders bei den 14- bis 49-Jährigen gab es tolle Quoten: 1,02 Mio. reichten hier für 14,8%. Bei den 3- bis 13-jährigen Kindern entsprachen 140.000 Zuschauer 20,5%. „Der kleine Lord“ kam im Anschluss auf 2,86 Mio. Seher und 15,4%, bei den 14- bis 49-Jährigen auf 970.000 und 14,0% und bei den 3- bis 13-Jährigen auf 100.000 und 15,6%. Im ZDF überzeugten die beiden Biathlon-Weltcups mit 4,30 Mio. und 4,37 Mio. Fans – sowie 27,6% und 23,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*