Anzeige

Neuer Flüchtlingskanal: DW Arabia kommt nach Deutschland

Norbert Hölzle, SES, und DW-Intendant Peter Limbourg
Norbert Hölzle, SES, und DW-Intendant Peter Limbourg

Ab dem morgigen Dienstag kann DW Arabia, das arabischsprachige Fernsehprogramm der Deutschen Welle, via Astra-Satellit auch in Westeuropa empfangen werden. Das Angebot zeigt Nachrichten aus und über Deutschland in arabischer Sprache. In den kommenden Monaten soll das Programm zu einem zu einem Integrations- und Informationskanal für Flüchtlinge ausgebaut werden.

Anzeige
Anzeige

Dafür hat die Deutsche Welle (DW) eine Projektpartnerschaft mit dem Satelliten-Betreiber SES abgeschlossen. Für 12 Monate kann die DW das Angebot kostenlos via SES übertragen. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, den Menschen europäische Werte zu vermitteln und Zugang zu verlässlichen Informationen aus deutscher Perspektive, und zwar zunächst in ihrer Muttersprache, zu verschaffen“, erklärt DW-Indentand Peter Limbourg.

Bislang war DW Arabia in Deutschland nur über den Netz-Livestream empfangbar. Der Kanal sendet Nachrichten und Informationen aus und über Deutschland in arabischer Sprache. Norbert Hölzle, Senior Vice President Commercial Europe von SES: „Wir sind im europäischen Raum einer der Marktführer und sehen uns in der Pflicht, Kunden mit guten, additiven Angeboten zu versorgen. Gleichzeitig wollen wir zeigen, wie wichtig uns soziales Engagement ist.“

Anzeige

Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramts, begrüßte die Initiative: „Ihr Einsatz für Demokratie, Meinungsfreiheit und Kulturaustausch kann einen wertvollen Beitrag zur Integration der arabischen Kriegsflüchtlinge leisten“, so der Chefkoordinator für Flüchtlingspolitik.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*