AGOF-News-Top-50: Focus Online überholt erstmals Bild

Focus Online-Chefredakteur Daniel Steil
Focus Online-Chefredakteur Daniel Steil

Nun ist also passiert, was sich in den vergangenen Monaten abzeichnete. Focus Online hat in Sachen monatlicher Nutzer Bild als Nachrichtenmedium Nummer 1 abgelöst. Mit einem Plus von über 2 Mio. Usern ist Focus zudem der größte Aufsteiger, prozentual gesehen legte in der Top 50 die WirtschaftsWoche am deutlichsten zu.

Anzeige

Auf 19,52 Mio. Unique User kam Focus Online im September, für den die AGOF nun ihre Hochrechnungen veröffentlichte. Im Vergleich zum August entspricht das einem Plus von 2,09 Mio. bzw. 12,0%. Bild erreichte im September 19,17 Mio., liegt nun also 350.000 Nutzer hinter Focus Online. Verglichen mit den IVW-Daten des gleichen Monats wird deutlich, dass Focus Online nun zwar mehr unterschiedliche Menschen erreicht – diese der Marke aber nicht so treu sind wie die Nutzer von Bild und Spiegel Online. So erreichte Bild mit der ähnlichen Nutzerzahl mehr als doppelt so viele Visits (309,6 Mio. zu 141,3 Mio.) und auch SpOn lag im September mit 209,6 Mio. Visits noch meilenweit vor Focus Online.

Dennoch: Focus Online wird sich freuen, ist das Angebot mit seinen oft populistischen, alarmistischen Headlines, der starken Suchmaschinenoptimierung und der extrem Social-Media-Offensive der jüngsten Monate doch komplett darauf ausgerichtet, möglichst viele Menschen zu erreichen. Das gelang nun mit 19,52 Mio. bzw. 36,9% der deutschen Über-14-jährigen Internetnutzer besser denn je. Verantwortlich war dafür nach offiziellen Angaben vor allem der Ausbau der lokalen Berichterstattung, vor allem zum Oktoberfest in München. Tatsächlich finden sich auch in den Statistiken des Traffic-Tools SimilarWeb unter den Top-Artikeln von Focus Online einige zum Oktoberfest. Zudem punktete man laut SimilarWeb im September mit André Schürrles Moderatorinnen-Reinlegen bei Rocketbeans.TV, Julia Klöckners Forderung nach einem Gesetz zur Integrationspflicht und dem „ersten Insel-Sex bei Nackt-Datingshow von RTL„.

Bild gewann zwar ebenfalls hinzu, allerdings zu wenig, um Focus Online weiter in Schach zu halten. Mehr als 1 Mio. Unique User gewannen Spiegel online, Die Welt, n-tv.de und Zeit Online hinzu – sie alle wuchsen somit ebenfalls schneller als Bild. In wiefern die Entscheidung der Bild, Nutzer von Adblockern auszusperren, dazu beigetragen hat, darüber kann nur spekuliert werden.

Auf den Rängen 11 bis 25 verbesserten sich einige Anbieter sogar um mehr als 20%: N24, das Handelsblatt und news.de. Aufsteiger des Monats ist aber die WirtschaftsWoche, die sich um satte 34,6% steigerte. Der Artikel, der für große Teile dieses Wachstums verantwortlich sein dürfte, war laut SimilarWeb die Kolumne des Kabarettisten Serdar Somuncu mit dem Namen „Das ist so typisch deutsch“. Der Text war einer der größten Social-Media-Erfolge der WiWo-Historie und bescherte der Website viel Publikum, das ansonsten dort nicht mitliest – was sich in der AGOF-Statistik direkt auswirkt. Unter den Zahlen des Augusts liegen einzig die beiden Boulevardangebote tz und Express.

AGOF September 2015: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User September vs. August
1 Focus Online 19,52 2,09 12,0%
2 Bild 19,17 0,96 5,3%
3 Spiegel Online 17,06 1,59 10,3%
4 Die Welt 14,63 1,19 8,9%
5 Süddeutsche.de 9,91 0,69 7,5%
6 n-tv.de 9,79 1,50 18,1%
7 Zeit Online 9,51 1,06 12,5%
8 stern.de 9,26 0,33 3,7%
9 FAZ.net 7,31 0,96 15,1%
10 Huffington Post 5,55 0,52 10,3%
11 RP Online 5,50 0,09 1,7%
12 N24 4,78 0,85 21,6%
13 Handelsblatt 4,30 0,84 24,3%
14 Der Tagesspiegel 4,24 0,50 13,4%
15 Der Westen 4,14 0,00 0,0%
16 news.de 2,83 0,51 22,0%
17 tz.de 2,63 -0,21 -7,4%
18 Express Online 2,63 -0,12 -4,4%
19 Augsburger Allgemeine Online 2,55 0,26 11,4%
20 manager magazin online 2,47 0,41 19,9%
21 Hamburger Abendblatt 2,43 0,08 3,4%
22 WirtschaftsWoche 2,41 0,62 34,6%
23 Abendzeitung München 2,30 0,11 5,0%
24 Stuttgarter-Zeitung/-Nachrichten.de 2,23 0,22 10,9%
25 Merkur.de 2,17 0,35 19,2%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In der zweiten Hälfte der News-Top-50 gewannen die Frankfurter Rundschau, die Berliner Zeitung, die Rhein Main Presse und schwäbische.de jeweils mehr als 10% hinzu, die HNA aus Kassel sogar mehr als 25%. Verloren haben hier einzig die Hamburger Morgenpost, Nordbayern.de, die Hannoversche Allgemeine und der Berliner Kurier.

AGOF September 2015: Die Top 50 der Nachrichten-Angebote
Unique User September vs. August
26 BZ-Berlin 1,97 0,09 4,8%
27 Frankfurter Rundschau online 1,97 0,31 18,7%
28 Berliner Morgenpost Digital 1,88 0,07 3,9%
29 Kölner Stadt-Anzeiger Online 1,76 0,09 5,4%
30 Neue Osnabrücker Zeitung 1,74 0,02 1,2%
31 Hamburger Morgenpost 1,74 -0,04 -2,2%
32 RuhrNachrichten.de 1,53 0,08 5,5%
33 Berliner Zeitung 1,50 0,19 14,5%
34 Südwest Presse Online 1,42 0,12 9,2%
35 Mitteldeutsche Zeitung 1,41 0,07 5,2%
36 taz.de 1,41 0,08 6,0%
37 Badische Zeitung Online 1,38 0,05 3,8%
38 shz.de 1,29 0,00 0,0%
39 Mediengruppe Thüringen 1,27 0,01 0,8%
40 HNA online 1,24 0,25 25,3%
41 Nordbayern 1,12 -0,01 -0,9%
42 Südkurier 1,11 0,07 6,7%
43 Frankfurter Neue Presse 1,04 0,03 3,0%
44 Hannoversche Allgemeine Zeitung 1,01 -0,07 -6,5%
45 Zeitungsgruppe MS/Westfälische Nachrichten 1,00 0,09 9,9%
46 Leipziger Volkszeitung 0,98 0,03 3,2%
47 Rhein Main Presse 0,98 0,10 11,4%
48 Berliner Kurier Online 0,97 -0,09 -8,5%
49 SZ-Online 0,97 0,05 5,4%
50 schwäbische.de 0,94 0,11 13,3%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Der Blick auf die Einzelrankings der mobilen Angebote und der herkömmlichen für stationäre Rechner gedachten Websites zeigt, dass Focus Online insgesamt zwar die Nummer 1 ist, allerdings kurioserweise keine der beiden gesonderten Listen anführt. So liegt bei den traditionellen Websites Bild davor, bei den mobilen Zahlen Spiegel Online.

Insgesamt entwickelten sich die Mobile-Zahlen wieder einmal noch besser als die stationären. 12 der 20 größten Angebote gewannen hier mehr als 10% hinzu, nur tz.de liegt unter den August-Zahlen. Am besten entwickelten sich hier Spiegel, Focus, Welt und n-tv mit einem Plus von mehr als 1 Mio. Nutzern. Prozentual gesehen ging es für n-tv, Zeit und vor allem das Handelsblatt am deutlichsten nach oben.

AGOF September 2015: Die Top-20-Angebote nach Reichweite (nur Mobile)
Unique User September vs. August
1 Spiegel Online 9,48 1,10 13,1%
2 Focus Online 8,74 1,40 19,1%
3 Bild 7,99 0,60 8,1%
4 Die Welt 6,59 1,08 19,6%
5 n-tv.de 5,17 1,05 25,5%
6 stern.de 4,90 0,28 6,1%
7 Zeit Online 4,22 0,77 22,3%
8 Süddeutsche.de 4,16 0,36 9,5%
9 FAZ.net 2,93 0,35 13,6%
10 N24 2,60 0,38 17,1%
11 Huffington Post 2,49 0,35 16,4%
12 RP Online 2,35 0,11 4,9%
13 Der Westen 1,83 0,02 1,1%
14 Der Tagesspiegel 1,64 0,23 16,3%
15 tz.de 1,17 -0,19 -14,0%
16 news.de 1,16 0,18 18,4%
17 Handelsblatt 1,15 0,34 42,0%
18 Augsburger Allgemeine Online 1,10 0,09 8,9%
19 Hamburger Abendblatt 0,93 0,15 19,2%
20 BZ-Berlin 0,92 0,03 3,4%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

In der Top 20 der herkömmlichen Websites verbesserte sich immerhin die Hälfte um mehr als 10% gegenüber dem August. An der Spitze der Aufsteiger findet sich hier Focus Online mit einem Plus von 1,62 Mio. Unique Usern, prozentual gesehen ging es wiederum für die WirtschaftsWoche am deutlichsten nach oben – um 33,9%. Handelsblatt, N24 und Abendzeitung verbesserten sich um jeweils mehr als 20%.

AGOF September 2015: Die Top-20-News-Angebote nach Reichweite (nur Internet)
Unique User September vs. August
1 Bild 16,20 0,78 5,1%
2 Focus Online 15,72 1,62 11,5%
3 Spiegel Online 10,25 0,87 9,3%
4 Die Welt 10,14 0,52 5,4%
5 Süddeutsche.de 6,74 0,34 5,3%
6 Zeit Online 6,54 0,59 9,9%
7 n-tv.de 5,50 0,65 13,4%
8 stern.de 5,11 0,11 2,2%
9 FAZ.net 4,97 0,75 17,8%
10 Handelsblatt 3,90 0,70 21,9%
11 RP Online 3,49 -0,04 -1,1%
12 Huffington Post 3,43 0,18 5,5%
13 N24 3,09 0,63 25,6%
14 Der Tagesspiegel 2,89 0,32 12,5%
15 Der Westen 2,65 -0,01 -0,4%
16 WirtschaftsWoche 2,25 0,57 33,9%
17 Abendzeitung München 2,20 0,39 21,5%
18 Express Online 2,15 -0,04 -1,8%
19 manager magazin online 1,99 0,23 13,1%
20 Frankfurter Rundschau online 1,89 0,28 17,4%
*: Unique User 14+ in Mio. – Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige
Anzeige
Anzeige