buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

„Du hast ZDF, WirHamInternet“: YouTuber The Clavinover antwortet auf Böhmermanns „Ich hab Polizei“

wirhaminternet.jpg

Der Provokations-Humor von Jan Böhmermann funktioniert nur dann, wenn er Reaktionen auslöst. So gesehen ist sein "Ich hab Polizei"-Hit ein Mega-Erfolg. Erst reagiert der angesprochene Haftbefehl mit einer harten Clip-Antwort und jetzt zieht auch noch der YouTuber Marti Fischer alias The Clavinover nach. Im Gegensatz zu den meist mediokren Filmchen der anderen Clip-Promis, spielt Fischer den Ball tatsächlich ganz amüsant wieder zurück zu Böhmermann.

Anzeige
Anzeige

Denn so hat der TV-Star jetzt wieder die Möglichkeit, in seiner kommenden Sendung nachzulegen. So entsteht eine sich selbstfütternde Inhalte-Maschine.

Das Grundthema von „WirHamInternet“ ist klar. Die einen haben YouTube, Böhmermann sein altmodisches GEZ-Fernsehen. Oder wie Fischer es sagt: „Du hast ZDF, wir haben Internet“.

Weitere Textprobe:

Deine Bilder und Töne kommen aus der Fabrik,
Internet hat mit seinen Wackelbildern viel mehr Klicks

Heul doch Du Hanswurst mit deiner Sendertruppe
Wir haben Deine Mutter in unserer WhatsApp-Gruppe

Anzeige

Auslöser der YouTube-Reaktion war der Böhmermann-Einspieler „Ich habe Polizei“ – eine Persiflage auf den Gangster Rap im Stile von Haftbefehl. Dieser antwortete auch prompt mit mit dem Stück CopKKKilla. Dem hält jetzt Fischer sein #WirHamInternet entgegen.

Bei diesen drei Clips muss es nicht bleiben. Extra3 kündigte bereits ein weiteres Stück an: „#WirHamInternet.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Böhmermann hat #WirHamInternet doch recht positiv bewertet und es keinesfalls als Angriff auf seine Person gesehen. Die machen genau das, wofür sie bezahlt werden: uns unterhalten. Ich lehne mich zurück, knabber Popcorn und sehe dem genüsslich zu.

  2. Schade, dass der „Bundez Gangzta Konferenzz“ nicht genauso viel Interesse geschenkt wurde.

    Ich bezweifle, dass Marti das wirklich als „Angriff“ auf Böhmi gemeint hatte.
    Für die älteren Semester im Fersehgeschäft und dem durchschnittlich informierten verständigen Publikum ist Böhmermann ja tatsächlich der,
    der das komische ‚Neuland‘ Internet versteht. – das weiß auch der Youtuber. Aber das ist durchaus ein Fakt – eine Kluft zwischen den Generationen – auf den durchaus häufiger hingewiesen werden darf.
    Mit „Internet nimmt auch Fernsehflüchtlinge wie Böhmi auf“ wird eigentlich klargemacht,
    dass Böhmi durchaus willkommen ist,
    sich aber eben auch mit den Leuten auseinandersetzen muss, die schon vor ihm da waren.

    Inwiefern man da zur rl-aktuellen Flüchtlingsproblematik Parallelen ziehen möchte bleibt jedem selbst überlassen. 😉

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*