Mirja Boes‘ „Der Nächste, bitte“ startet blass, Ulrich Meyers Sat.1-Jahresrückblick floppt

Der_Nächste_bitte.jpg
Mirja Boes in "Der Nächste, bitte! Mirjas Sprechstunde"

1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen zwar inzwischen für einen Prime-Time-Sieg, zufrieden kann RTL damit dennoch nicht sein: Die neue Show "Der Nächste, bitte!" erreichte mit dieser Zahl nur unbefriedigende 11,4%. Ebenfalls unter dem Soll landete Ulrich Meyers Sat.1-Jahresrückblick "Wir sind Deutschland".

Anzeige

Die Mittwochs-Quoten wurden wegen offenbar erheblicher technischer Probleme bei der GfK Fernsehforschung mit etwa neun Stunden Verspätung erst gegen 17.30 Uhr veröffentlicht. Sie lesen an dieser Stelle daher nicht wie gewohnt „5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Vortag wissen müssen“, sondern eine kürzere Zusammenfassung des Quoten-Geschehens.

„Der Nächste, bitte!“ blieb mit 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,4% also recht klar unter dem RTL-Normalniveau der jüngsten 12 Monate – derzeit 13,1%. Im Gesamtpublikum kam die Show mit 2,09 Mio. Sehern sogar nur auf 7,5%. Keine Zahlen, mit denen sich Mirja Boes für weitere Ausgaben empfiehlt. Auch Ulrich Meyer konnte nicht überzeugen. Sein Jahresrückblick innerhalb der Sat.1-Marke „Wir sind Deutschland“ fand nur 1,22 Mio. Interessenten (5,4%), darunter 700.000 14- bis 49-Jährige (8,8%).

Immerhin stabil sah es für die neue ProSieben-Serie „The Royals“ aus. Nachdem sie am vergangenen Mittwoch gegen die Champions League mit 10,4% startete, gab es diesmal 10,5% – 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten dafür. Inklusive der Leute, die den Serien-Auftakt vor einer Woche noch als Aufzeichnung sahen, steigerte sich der Marktanteil noch auf 11,3% – ob das diesmal wieder gelingt, werden die endgültigen Zahlen in drei Tagen zeigen. „Hot – Die größten royalen Skandale“ sahen danach noch 660.000 14- bis 49-Jährige – schwache 8,7%.

Im Gesamtpublikum setzten sich „Die schönsten Weihnachts-Hits“ des ZDF an die Spitze. 4,90 Mio. Leute sahen die Carmen-Nebel-Show – starke 17,5%. ARD-Premiere „Unter der Haut“ kam immerhin auf 4,04 Mio. Seher und 14,2%. Ebenfalls stark: der Biathlon-Weltcup am Vorabend im ZDF mit 3,07 Mio. Zuschauern und 18,2%.

Weiterhin erwähnenswert aus der Prime Time: Vox-Serie „Rizzoli & Isles“ holte sich mit zwei Wiederholungen tolle 7,8% und 7,9%, kabel eins erzielte mit „Aliens“ 6,9%. Grandiose 4,5% gab es für „A Christmas Carol“ bei Tele 5: 440.000 14- bis 49-Jährige reichten zudem für einen herausragenden Platz 35 in den Tages-Charts.

Am Freitag finden sie die Quoten-Analyse dann wieder in aller Ausführlichkeit und früher bei MEEDIA – sofern die GfK mitspielt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige