Anzeige

Programmreform bei WDR3 und WDR5: zehn Prozent Planstellen fallen weg

WDR-Hörfunkdirektorin Valerie Weber

WDR-Hörfunkdirektorin Valerie Weber hat einige Neuerungen für die Radiowellen WDR 3 und WDR 5 vorgestellt. Demnach sendet der WDR ab kommendem Jahr in seinem dritten Programm täglich ein Hörspiel. Es muss aber auch gespart werden.

Anzeige

Der Westdeutsche Rundfunk richtet auf WDR 3 einen festen werktäglichen Hörspiel-Sendeplatz ein. Von montags bis freitags ist vom kommenden Jahr an immer zwischen 19 und 20 Uhr Hörspielzeit. Dabei werde von Weltliteratur bis zum Krimi alles geboten, sagte der WDR 3-Programmchef Karl Karst am Montag in Köln. Der feste Hörspiel-Platz ist Teil einer Programmreform beim Kulturkanal WDR 3 und beim Informationskanal WDR 5.

Dabei geht es auch um Einsparungen: Im kommenden Jahr betragen diese für beide Kanäle zusammengenommen 1,5 Millionen Euro. Außerdem fallen bis 2020 zehn Prozent der Planstellen weg. Bei WDR 3 sind das acht Stellen und bei WDR 5 zehn. Beide Sender arbeiten viel mit freien Autoren und Moderatoren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Anzeige