Lindholm-„Tatort“ zum fünften Mal in Folge über der 10-Mio.-Marke, auch im jungen Publikum ein klarer Sieg

Der „Tatort: Spielverderber“ mit Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm (r.)
Der "Tatort: Spielverderber" mit Maria Furtwängler als Charlotte Lindholm (r.)

Eindrucksvolle Zuschauerzahl für den neuesten "Tatort"-Fall von Charlotte Lindholm: 10,55 Mio. sahen zu - zum fünften Mal in Folge erreichte die Ermittlerin mehr als 10 Mio. Auch in der jungen Zielgruppe siegte der ARD-Krimi haushoch. Platz 2 geht in der Prime Time des Gesamtpublikums an das ZDF, bei den 14- bis 49-Jährigen an ProSieben.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. „Tatort“ siegt haushoch bei Alt und Jung, Lindholm bleibt Quoten-Gigantin

Mit 10,55 Mio. Zuschauern und 28,8% erreichte die „Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm also zum fünften Mal in Folge mehr als 10 Mio. Auch wenn sich die Ermittlerin in den vergangenen Jahren rar gemacht hat, gehört sie damit zu den erfolgreichsten „Tatort-Protagonisten. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der Fall „Spielverderber“ die klare Nummer 1 des Sonntags: mit 3,51 Mio. Sehern und 25,3%. Marktanteile von unter 20% gab es nur bei den Unter-30-Jährigen, bei den 40- bis 59-Jährigen gab es dagegen über 30%.

2. Pilcher-Film stärkster „Tatort“-Konkurrent, Jauch knapp unter der 5-Mio.-Marke

Platz 2 der Prime-Time-Charts geht an das ZDF: Immerhin 5,36 Mio. entschieden sich gegen den Krimi und für „Rosamunde Pilcher: Liebe, Diebe, Diamanten“. Der Marktanteil lag damit bei guten 14,6%. Um 21.45 Uhr hatte das ZDF sogar die Nase vorn: Für das „heute-journal“ entschieden sich 5,92 Mio. Leute (17,8%). für die vorletzte Ausgabe von „Günther Jauch“ 4,77 Mio. (16,1%). Vor das „heute-journal“ setzte sich in den Tages-Charts auch noch die 20-Uhr-„Tagesschau“ – mit 7,92 Mio. Sehern und 23,1%.

3. „X-Men“ besiegen den „Zoowärter“, „Vermisst“ startet nur bei Ältern erfolgreich in die neue Staffel

Bei den 14- bis 49-Jährigen hieß der stärkste „Tatort“-Konkurrent ProSieben. Zwar konnte der Film „X-Men: Erste Entscheidung“ mit 1,69 Mio. jungen Zuschauern dem Krimi überhaupt nicht gefährlich werden, doch er erreichte immerhin einen guten Marktanteil von 13,3%. RTL kam mit dem „Zoowärter“ nur auf 1,38 Mio. und 10,2%. Bei Sat.1 erzielte „Navy CIS“ schwache 7,5%. Am Vorabend startete RTL die neue „Vermisst“-Staffel. Während sie im Gesamtpublikum mit 13,0% einen guten Wert erreichte, gab es bei den 14- bis 49-Jährigen nur enttäuschende 11,3%.

4. Vox schlägt mit „Grill den Henssler“ Sat.1

Überaus erfolgreich bleibt am Sonntagabend die Vox-Show „Grill den Henssler“. 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu, der Marktanteil lag bei hervorragenden 9,3%. Die Show landete damit in der jungen Zielgruppe auf Platz 10 – noch vor der Sat.1-Serie „Navy CIS“. RTL II erreichte mit der gefühlt 247. Wiederholung von „Hitler – Aufstieg des Bösen“ und 710.000 14- bis 49-Jährigen immerhin bei 5,7%, bei kabel eins kamen „Die Food-Giganten“ mit 640.000 jungen Sehern nicht über 4,7% hinaus.

5. KiKA knackt zweimal die Mio.-Marke, „Dittsche“ holt zum Staffelauftakt besten Marktanteil seit drei Jahren

Abseits der großen acht Sender gelang es am Sonntag nur fünf Programmen, die Mio.-Marke zu knacken. Zwei davon liefen in der Mittagszeit beim KiKA. So schalteten um 11.30 Uhr 1,10 Mio. Menschen „Die Sendung mit der Maus“ ein, 1,22 Mio. danach das tschechische Märchen „Der dritte Prinz“. Die Marktanteile des Duos lagen bei herausragenden 8,5% und 8,7%. Um 19.30 Uhr sahen 1,29 Mio. (4,1%) „NDR regional“ im NDR Fernsehen, die 20-Uhr-„Tagesschau“ danach genau 1,00 Mio. (2,9%). Auch das WDR Fernsehen hatte einen Millionen-Hit: „Tiere suchen ein Zuhause“ erzielte Werte von 1,07 Mio. und 4,1%. Am späten Abend sahen immerhin noch 460.000 Leute die neue „Dittsche“-Folge – einen besseren Marktanteil als die erzielten starken 3,4% gab es für die Reihe zuletzt vor drei Jahren.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Schade, habe ich nicht gesehen. In meiner TV-Zeitung stand was von der Fischer, da ist das für mich gestorben.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige