Anzeige

Ein Blog von jungen Migranten: Huffington Post startet neues Ressort „The Mig Post“

Der Huffington Post-Chef Sebastian Matthes hat einen neues Ressort gestartet
Der Huffington Post-Chef Sebastian Matthes hat einen neues Ressort gestartet

Seit dem heutigen Montag hat die Huffington Post Deutschland ein neues Ressort: "The Mig Post", ein Blog von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Insgesamt 147 Studenten berichten dort über aktuelle News aus ihrer Sicht. Die Artikel reichen von "10 Jahre Merkel" über den Terror in Paris bis hin zum "Selfie-Phänomen."

Anzeige
Anzeige

Die jungen Autoren des neu geschaffenen Ressorts verstehen „The Mig Post“ als „überparteiliche Plattform für unterschiedliche Gedanken“. Zum Start finden sich Beiträge zu Politik („Flüchtlingskrise: Was wir von ehemaligen Gastarbeiten lernen können“), Wirtschaft („5 Dinge, die Ärzte und Unternehmensberater gemeinsam haben“), Popkultur im typischen Huffington Post-Ton („Twerking-Queen Miley wird 23 – ihre krassesten Outfits“) und Lifestyle („Warum Smartphones die Zigaretten unserer Zeit sind“).

Die Idee zu The Mig Post entstand im Rahmen des Stipendienprogramms „Geh deinen Weg“ der Deutschlandstiftung Integration (DSI) mit Unterstützung des Düsseldorfer Familienunternehmens Droege Group. Ein Kernteam von elf „Geh deinen Weg“-Alumnis arbeitet bereits seit einem halben Jahr an dem Projekt und der Umsetzung.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Es ist die 50 Euro -Frage bei Günter J.

    Wer ist damit gemeint: junge Menschen mit Migrationshintergrund?

    a. Buddhisten
    b. Atheisten
    c. Hinduisten
    d. Moslems

    Und denken sie bitte daran, sie dürfen nur einmal raten bzw. tippen.
    Auf geht’s!

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*