Anzeige

Prost Neujahr: Til Schweigers „Tatort“-Feuerwerke werden am 1. und 3. Januar ausgestrahlt

Im Interview mit Bild schießt „Tatort“-Kommissar Til Schweiger (Foto) gegen die Kritik des Hamburger Rechnungshofes zurück
Im Interview mit Bild schießt "Tatort"-Kommissar Til Schweiger (Foto) gegen die Kritik des Hamburger Rechnungshofes zurück

Die ARD hat einen neuen Termin für Til Schweigers "Tatort" gefunden. Die Episode "Der große Schmerz" wird nun am 1. Januar 2016 ausgestrahlt. Der Termin für den zweiten Teil der Doppelfolge fällt auf den 3. Januar. Die ARD hatte nach den Anschlägen von Paris entschieden, die für dieses und für das darauf folgende Wochenende geplanten Filme zu verschieben.

Anzeige
Anzeige

Schweiger, der die kurzfristige Programmänderung nicht nachvollziehen konnte, bekommt mit dem Neujahrstag einen äußerst prominenten Sendeplatz, zudem hat sich der Abstand zwischen der Ausstrahlung beider Teile verschoben. Die Episode „Das Fegefeuer“, die an „Der große Schmerz“ anschließt, wird nur zwei Tage später ausgestrahlt. Am 1. Januar tritt Schweiger als Kommissar Nick Tschiller damit um 20.15 Uhr gegen das „Traumschiff“ im ZDF an.

Wie die ARD zu Beginn dieser Woche erklärte, habe man sich aus Gründen der Pietät dazu entschieden, den für dieses Wochenende geplanten „Tatort“ zu verschieben, weil es in der Folge auch um einen Attentat geht. „Es passt einfach nicht in diese Wochen, eine Krimireihe zu zeigen, in der es auch um einen terroristischen Angriff geht“, teilte der NDR-Programmdirektor Fernsehen, Frank Beckmann, am Montag mit.

Anzeige

Stattdessen wird an diesem Sonntag der „Tatort“ mit Maria Furtwängler ausgestrahlt, in dem Bild-Chef Kai Diekmann eine Gastrolle als Leiche spielt. Für den 27. November ist nun der Kieler „Tatort“ geplant.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*