50 Seiten über #ParisAttacks: Der stern erscheint bereits am Mittwoch

stern-Chefredakteur Christian Krug
stern-Chefredakteur Christian Krug

Wegen der Attentate in Paris wirft Gruner + Jahr die Druckermaschinen für den stern in dieser Woche einen Tag früher an. Um möglichst zeitnah über die Geschehnisse von vergangenem Freitag zu berichten, haben die stern-Macher das Heft am Montagnachmittag geschlossen. Statt am Donnerstag wird das Heft also bereits am Mittwoch erscheinen.

Anzeige

In den Redaktionen der Wochentitel geht es derzeit Schlag auf Schlag. Erst vergangene Woche mussten beispielsweise die Blattmacher beim stern spontan reagieren, um die Sonderseiten zum Tod von Helmut Schmidt rechtzeitig ins Heft zu bringen. An der Ericusspitze – nicht unweit vom Redaktionssitz des stern – entschieden die Spiegel-Verantwortlichen, mit ihrer Ausgabe bereits am Freitag, also einen Tag früher als üblich, zu erscheinen.

Auch in dieser Woche befinden sich die Berichterstatter wegen der verheerenden Attentate in Paris im Großeinsatz. Um möglichst zeitnah über die Geschehnisse von vergangenem Freitag zu berichten, wird nun der stern seinen Erscheinungstag vorziehen. Wie MEEDIA aus Verlagskreisen erfuhr, hat die Redaktion um Chefredakteur Christian Krug das Heft bereits am Montag geschlossen, um so am Mittwoch – und damit einen Tag früher als üblich – am Kiosk sein zu können.

Ti_11_48_1_1

Wie es weiter heißt, wird das Nachrichtenmagazin aus dem Hause Gruner + Jahr mit 50 Seiten Fotos und Reportagen zu den Attentaten in Paris und ihren Folgen erscheinen. Darüber hinaus wird es auch um die Strategie des sogenannten „Islamischen Staates“ und um mögliche Auswirkungen auf die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung gehen.

Die Wochenzeitung Die Zeit, die ebenfalls donnerstags erscheint, hat dem Vernehmen nach ihren Produktionszyklus nicht verändert und wird wie geplant am Kiosk liegen. Auch die am Ende der Woche erscheinende WirtschaftsWoche wird an ihrem Erscheinungstag (Freitag) festhalten.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Also ich weiss nicht, was ich vom der letzten großen Story im Stern halten soll.
    Ein großer Bericht über den Apfel Pink Lady. Und in einer Woche ein zweiseitige Anzeige von Pink -Lady im Stern-Layout.
    Kann Zufall sein. Ein Geschmäckle hat die zeitliche Aufeinanderfolge doch.
    Meeedia, bitte recherchieren.

    MFG D. Jürgens

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige