Anzeige

Spiegel schwächelt mit Putin-Cover, Focus punktet mit Thema Burnout

Die Ausgaben 42/2015 von Spiegel und Focus
Die Ausgaben 42/2015 von Spiegel und Focus

Blasse Cover-Check-Woche für den Spiegel. Mit der Titelstory "Putin greift an" erreichte das Magazin laut IVW nur einen Einzelverkauf von 228.887 Exemplaren - rund 20.000 weniger als im aktuellen 3-Monats-Durchschnitt. Deutlich über seinem Normalniveau landete der Focus: mit 90.628 Einzelverkäufen für "Was die Seele stark macht".

Anzeige
Anzeige

Die 228.887 Verkäufe im Einzelhandel, also in Kiosken, Supermärkten, Tankstellen, etc. sind für den Spiegel einer der zehn schwächsten Werte des laufenden Jahres. Im Vergleich zur Vorwoche, als der Titel „Operation Wunderkind“ über 246.000 Einzelverkäufe erreichte, ging es ebenfalls ein ordentliches Stück nach unten. Zudem liegt Heft 42/2015 damit klar unter dem Normalniveau der jüngsten zwölf bzw. drei Monate von aktuell 242.600 bzw. 248.100 Einzelverkäufen. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren, etc. erreichte das Heft mit dem Titel „Russlands Weltmachtspiele: Putin greift an“ einen Wert von 809.333 Exemplaren, darunter 53.674 ePaper.

Der Focus liegt mit 90.628 Einzelverkäufen zwar wie gewohnt meilenweit hinter Spiegel und stern, aber immerhin auch klar über seinem aktuellen Normalniveau. Das liegt für die jüngsten zwölf Monate bei rund 79.900 Exemplaren, für die jüngsten drei Monate bei 76.900. Gelungen ist der Erfolg mit einem Focus-Leib-und-Magen-Thema: dem „Burnout“. „Was die Seele stark macht“ titelte das Burda-Magazin. Und weiter: „So überweiden Sie Krisen und schützen sich vor einem Burnout“. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag bei 511.726 Exemplaren, davon 25.715 ePaper.

Anzeige

Der stern landete ebenfalls unter seinem Soll, allerdings nicht ganz so deutlich wie Der Spiegel. 205.453 Käufer fanden sich im Einzelhandel für die Ausgabe 42 mit der Zeile „Wie viele Flüchtlinge verträgt Deutschland?“. Normal waren in den vergangenen zwölf Monaten 211.000 Einzelverkäufe, in den jüngsten drei Monaten 210.600. Im Gesamtverkauf lag das Heft bei einem Wert von 734.062, davon 14,322 ePaper.

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*