Anzeige

Gigantische Zahlen, aber „Spectre“ startet in Deutschland und den USA schwächer als „Skyfall“

„Spectre“ spielte im Jahr 2015 rund 900 Millionen Dollar ein
"Spectre" spielte im Jahr 2015 rund 900 Millionen Dollar ein

Mit 1,7 Mio. Besuchern ist der neue "James Bond"-Film "Spectre" in Deutschland grandios gestartet. Nur "Fack ju Göhte 2" legte im bisherigen Jahr eine noch stärkere Premiere hin. Allerdings: Vorgänger "Skyfall" erreichte "Spectre" nicht. Auch in den USA nicht, wo der neue "Bond" mit einem Umsatz von 73 Mio. US-Dollar anlief.

Anzeige
Anzeige

„Skyfall“ sahen an seinem ersten Wochenende vor etwas mehr als drei Jahren in Deutschland 1,91 Mio. Leute, inklusive Previews sogar 2,14 Mio. An diese Zahlen kam „Spectre“ nun nicht heran: 1,7 Mio. Besucher waren es laut Blickpunkt:Film am reinen Wochenende, 1,9 Mio. laut Inside Kino inklusive Previews. Auch wenn der Vorgänger also weiterhin den stärksten „Bond“-Start verzeichnet, sind die „Spectre“-Zahlen natürlich grandios. Nur „Fack ju Göhte 2“ startete im bisherigen deutschen Kinojahr noch besser: mit 2,12 Mio. Zuschauern.

Logischerweise kam der Rest der aktuellen Kinofilme bei weitem nicht an den neuen „Bond“ heran. So rutschte „Er ist wieder da“ auf Platz 2 von 256.00 Besuchern am vorigen Wochenende auf 160.000 an diesem, „Alles steht Kopf“ und „Hotel Transsilvanien 2“, die nicht so stark unter „Bond“ litten, weil sie vor allem Kinder in die Kinos locken, verzeichneten 140.000 bzw. 135.000 Zuschauer. Apropos Kinderfilme: Die Kinderbuch-Verfilmung „Ritter Trenk“ startete mit 35.000 Besuchern in fast 400 Kinos sehr verhalten, allerdings entwickeln sich Animationsfilme ja gern mal zu Spätstartern oder Dauerbrennern. Hoffnung besteht für „Trenk“ also noch.

Anzeige

In den USA sammelte „Spectre“ am Premieren-Wochenende also 73,0 Mio. US-Dollar ein, Vorgänger „Skyfall“ lag damals noch bei 88,3 Mio. Toll gestartet ist auch der „Peanuts“-Film, der gegen „Bond“ immerhin 44,9 Mio. US-Dollar umsetzte. Die Nummer 1 der Vorwochen, „Der Marsianer“ kam am Wochenende auf 9,3 Mio. US-Dollar, das reichte für den dritten Platz.

Besser als „Skyfall“ ist „Spectre“ hingegen laut Box Office Mojo in Ländern wie Mexiko, Brasilien, Russland, Belgien, Österreich, Hongkong, Malaysia und Polen gestartet – zumindest nach Umsatz. Insgesamt sammelte „Bond“ am Wochenende 190,8 Mio. US-Dollar in 78 Ländern und Territorien ein, inklusive der vorigen Woche, als er schon in England und einigen anderen Ländern lief, bereits 296,1 Mio. Auf Rang 2 folgen auch hier die „Peanuts“ – mit 49,6 Mio. US-Dollar aus 12 Regionen. Platz 3 der Welt-Charts geht an „Maze Runner – Die Auserwählten in der Brandwüste“, der in Deutschland und den USA schon im September startete. Den dritten Platz erkämpfte er sich dank des erst jetzt erfolgten China-Debüts: Umgerechnet 19,8 Mio. US-Dollar gab es dort, insgesamt am Wochenende 21,9 Mio. in 12 Ländern.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*