Facebook startet News-App Notify in der nächsten Woche

News-Twitter-Facebook.jpg

Tech Das weltgrößte Social Network macht Ernst: Nachdem im Sommer erste Gerüchte über eine eigenständige News-App von Facebook kursierten, steht der Start nun unmittelbar bevor. Das berichtet die Financial Times. Notify soll Facebooks Standalone News-App heißen, die in den USA mit Inhalten von der Washington Post, Mashable, CBS und Vogue starten soll. Verlage sollen innerhalb der App eigenständig werben können oder Facebook gegen eine 30 Prozent-Beteiligung an den Werbeumsätzen die Vermarktung übernehmen lassen.

Werbeanzeige

Nach den Instant Articles ist vor Notify:  Wie die Financial Times in ihrer Online-Ausgabe berichtet, steht Facebook kurz davor, eine eigenständige News-App zu launchen. Bereits in der kommenden Woche soll Notify zum Download in den USA bereitstehen.

Zum Launch hat Facebook namhafte Angebote aus den alten und neuen Medien wie Mashable, die Washington Post, Vogue, Billboard Magazine, CNN, CBS und Comedy Central für sich gewinnen können. Notify soll Nutzer als Breaking News-App über interessante neue Artikel informieren.

Neue Erlösquelle für digitale Inhalte

Erste Gerüchte über Facebooks Nachrichten-App kursieren seit August. Seinerzeit hatte der Business Insider berichtet, dass sich Mediendienste über Facebooks neue App auf maximal 100 Zeichen plus Link verbreiten könnten; Nutzer wiederum können wie auf Twitter verschiedenen Medien auf der App folgen.

Nähere Angaben zum Umfang der App machte die Financial Times nicht, berichtete aber über die Konditionen für Verleger. So könnten Medienanbieter innerhalb der App eigenständig Anzeigen verkaufen oder die Akquise an Facebook auslagern und dafür 30 Prozent der erzielten Erlöse an das Social Network abführen.

Antwort auf News-Initiativen von Snapchat, Twitter und Apple

Facebooks Launch einer eigenständigen News-App wird als Antwort auf die jüngsten publizistischen Initiativen der Internet- und Tech-Rivalen verstanden. Snapchat hat im vergangenen Jahr den Anfang mit seiner Unter-Sektion „Discover“ gemacht, in der Medien kurze Clips posten. Apple launchte mit dem Rollout von iOS 9 im September in den USA seine Flipboard-ähnliche App für kuratierte Nachrichten, Apple News.

Der strauchelnde 140-Zeichen-Dienst Twitter stellte im Oktober unterdessen für US-Nutzer den neuen Menüpunkt Moments vor, der Nutzern einen Nachrichtenüberblick geben soll. Ob die neuen News-Angebote der Digitalriesen das Ende der Internet-Inhalte-Ära bedeutet, wie wir sie bislang kennen, bleibt abzuwarten.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige