„Anstiftung zu einer Straftat“: Türkische Redakteure wegen kritischer Titelseite verhaftet

Die türkische Zeitung Nokta druckte Kritik an Erdogan auf der Titelseite
Die türkische Zeitung Nokta druckte Kritik an Erdogan auf der Titelseite

Nach dem Wahlsieg der islamisch-konservativen AKP in der Türkei ist Haftbefehl gegen zwei leitende Redakteure der regierungskritischen Zeitschrift Nokta erlassen worden. Schon am Vortag waren die beiden Journalisten wegen der aktuellen Titelseite festgenommen worden.

Anzeige

Das berichtete der Sender CNN Türk am Dienstag. Demnach wird den Journalisten „Anstiftung zu einer Straftat“ vorgeworfen. Die regierungskritische Titelseite zeigte am Montag den Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan mit der Aufschrift: „Montag, 2. November, Beginn des türkischen Bürgerkrieges“. Damit sollen sie das Volk außerdem zum bewaffneten Konflikt und Töten aufgestachelt haben. Die aktuelle Ausgabe wurde inzwischen beschlagnahmt und der Titel auf der Internetseite wurde zensiert.

(Dpa)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige