Anzeige

„The Voice“ bleibt stabil stark, ARD-Krimi schlägt ZDF-Komödie deutlich, „Cobra 11“ mit neuem Minusrekord

Die 2015er-Coaches von „The Voice of Germany“: Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Stefanie Kloß und Rea Garvey (v.l.n.r.)
Die 2015er-Coaches von "The Voice of Germany": Andreas Bourani, Michi Beck, Smudo, Stefanie Kloß und Rea Garvey (v.l.n.r.)

"The Voice of Germany" bleibt weiterhin ein großer Erfolg für ProSieben: 2,33 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Donnerstag zu - mehr als vor einer Woche. Auch der Marktanteil stieg noch einmal leicht an. Im Gesamtpublikum gewann "Der Usedom-Krimi" des Ersten den Tag, die ZDF-Komödie "Mein gebrauchter Mann" landete im Mittelmaß.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „The Voice“ bleibt stabil über der 20%-Marke, aber unter dem Vorjahr

Etwas stärker als vor einer Woche, etwas schwächer als vor zwei Wochen, aber weiterhin klar über der 20%-Marke: „The Voice of Germany“ bleibt ein Megahit. 2,33 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu, 21,7%. Zum Vergleich: Die Staffel-Premiere kam vor 14 Tagen bei ProSieben auf 2,41 Mio. und 22,3%, vor sieben Tagen gab es bei ProSieben 2,25 Mio. und 21,1%. Was allerdings auch gesagt werden muss: Die 2014er-Staffel erreichte mit ihren ersten drei ProSieben-Ausgaben noch Marktanteile von 22,5%, 25,8% und 25,4% – da blieb der 2015er-Durchgang klar drunter.

2. Usedom-Krimi besiegt Liebes-Komödie

Insgesamt setzte sich das ARD-Krimidrama „Schandfleck – Der Usedom-Krimi“ durch. 5,70 Mio. schalteten den Film um 20.15 Uhr ein – starke 17,8%. Lars Jessens ZDF-Komödie „Mein gebrauchter Mann“ blieb mit 3,87 Mio. Sehern hingegen bei soliden 12,1% stecken. Zudem musste der Film in den Tages-Charts noch der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,59 Mio. und 15,4% im Ersten), sowie dem „heute-journal“ (3,92 Mio. / 13,7%) den Vortritt lassen. Stärkstes Programm der Privatsender war auch im Gesamtpublikum „The Voice“: mit 3,72 Mio. Sehern und 12,2% auf Platz 7.

3. „Cobra 11“ fällt auf neuen Tiestwert, Sat.1-Serien ebenfalls unter dem Soll

Anzeige

Völlig chancenlos waren RTL und Sat.1 gegen „The Voice of Germany“. RTL fiel mit „Alarm für Cobra 11“ sogar auf einen erneuten Minusrekord: Nur 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Erstausstrahlung um 20.15 Uhr – miserable 11,7%. Der alte Tiefstwert einer neuen Folge aus dem Frühjahr (11,8%) wurde damit noch einmal unterboten. Die alte Folge aus dem Jahr 2011 kam um 21.15 Uhr danach auf identische Werte. Sat.1 blieb mit zwei „Criminal Minds“-Wiederholungen parallel dazu nur auf schlechte 6,9% und 7,5%, „Crossing Lines“ erzielte um 22.10 Uhr trotz Erstausstrahlung auch nur 7,4%.

4. Vox punktet mit „Fast & Furious“, kabel eins floppt mit „Police Academy“

Mit sehr unterschiedlichen Filmen gingen Vox und kabel eins am Donnerstag in die Prime Time. Vox zeigte den Actionreißer „Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile“, kabel eins die 26 Jahre alte Klamotte „Police Academy 6“. Vox hatte Erfolg, kabel eins nicht. 870.000 14- bis 49-Jährige sahen den Vox-Film – ein toller Marktanteil von 8,1%. Zur „Police Academy“ gingen hingegen nur 450.000 junge Menschen – schwache 4,1%. RTL II platzierte sich mit den „Kochprofis“ und dem „Frauentausch“ dazwischen: „Die Kochprofis“ sahen 670.000 (6,2%), den „Frauentausch“ 610.000 (6,4%). Starke Zahlen gab es ab 23.15 Uhr für „The Walking Dead“: zunächst 9,9%, kurz nach Mitternacht dann 9,5%.

5. Durchwachsener Start für „Lenßen live“ bei Sat.1 Gold, NDR und Super RTL extrem stark mit „Australien auf Schienen“

Zum ersten Mal mit „Lenßen live“ ging der ehemalige Sat.1-Protagonist Ingo Lenßen am Donnerstag bei Sat.1 Gold auf Sendung. Die Bilanz ist dabei durchwachsen: 290.000 Leute sahen ab 22.15 Uhr insgesamt zu – ein ordentlicher Marktanteil von 1,4%. Im jungen Publikum reichten 60.000 14- bis 49-Jährige hingegen nur für unterdurchschnittliche 0,8%. Der erfolgreichste Sender abseits der großen Acht hieß am Abend stattdessen NDR Fernsehen: Den „Länder – Menschen – Abenteuer“-Zweiteiler „Australien auf Schienen“ sahen dort 1,44 Mio. und 1,41 Mio. Leute – tolle Marktanteile von 4,5% und 4,4%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*