Anzeige

Neue Abonnenten lassen Umsatz bei Bezahlsendergruppe Sky wachsen

Sky-Chef Jeremy Darroch
Sky-Chef Jeremy Darroch

Zahlreiche neue Abonnenten haben der britischen Bezahlsendergruppe Sky mehr Geld in die Kasse gespült. Der Umsatz stieg im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres (Juli bis September) um sechs Prozent im Jahresvergleich auf 2,8 Milliarden britische Pfund (3,8 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch zusammen mit weiteren vorläufigen Zahlen mitteilte.

Anzeige
Anzeige

Der operative Gewinn kletterte um 10 Prozent auf 375 Millionen Pfund. Beide Kennzahlen lagen im Rahmen der Erwartungen von Analysten. Wie viel unterm Strich übrig blieb, teilte der Konzern nicht mit.

In Deutschland und Österreich steht operativ ein Verlust von 8 Millionen Pfund in den Büchern. Sky macht unter anderem gestiegene Kosten für die Übertragung von Fußballspielen der Bundesliga und der Champions League dafür verantwortlich. Insgesamt kamen im ersten Quartal 130 000 neue Kunden dazu, sieben Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Anzeige

(Dpa)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*