Anzeige

Strategische Neuausrichtung: Funke macht Schulprojekt „MedienCampus“

MediaCampus verspricht für Jugendliche relevante Nachrichten, macht aber mit einem Artikel vom Vortag auf.
MediaCampus verspricht für Jugendliche relevante Nachrichten, macht aber mit einem Artikel vom Vortag auf.

Die Funke Mediengruppe erneuert ihr Jugendangebot Zeus und bringt unter dem Namen "MedienCampus" ein nun tägliches Online-Format an den Start, das als medienpädagogisches Projekt in Kooperationen mit Schulen und Schülern funktionieren soll.

Anzeige
Anzeige

Die Plattform der Funke Mediengruppe war bereits vorher verfügbar, wird allerdings strategisch neu aufgestellt. Das als Schulprojekt angelegte Konzept besteht aus zwei Säulen: Zum einen bedient sich MediaCampus an bestehenden Funke-Inhalten, die auch für das jugendliche Publikum von Interesse sein sollen. Zum anderen produzieren Schüler im Rahmen eines Schulprojektes Inhalte selbst, die täglich auf der Seite einlaufen sollen. Insgesamt beziffert Funke die Anzahl der Teilnehmer auf insgesamt 32.000 Schüler aus 400 Schulen.

„Mit der Neuaufstellung bieten wir weiterführenden Schulen nun ein Medienprojekt an, das während des gesamten Schuljahres auf allen Nachrichtenkanälen und in den sozialen Netzwerken läuft.“, erklärt Harald Heuer, Leiter Kinder-, Jugend- und Bildungsprojekte. „Unser Ziel ist es, junge Menschen fit zu machen im Umgang mit Medien und ihnen außerdem im täglichen Nachrichtendschungel eine eigene Stimme zu geben.“

Anzeige

Für Lehrerinnen und Lehrer beinhaltet MediaCampus einen Download-Bereich mit aktuellen Nachrichten, Serien, Arbeitsblätter und Bilder für den Einsatz im Unterricht. Durchgeführt wird das Projekt innerhalb des Verbreitungsgebietes der Funke Tageszeitungen Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung (NRZ), Westfalenpost (WP) und Westfälische Rundschau (WR).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*