Anzeige

Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer steigt bei Twitter ein – und keiner merkt es

Steve Ballmer ist mit 800 Mio. Dollar bei Twitter eingestiegen
Steve Ballmer ist mit 800 Mio. Dollar bei Twitter eingestiegen

Es ist die News, auf die Twitter-Aktionäre gewartet haben: Ein renommierter Investor steigt in den kriselnden 140-Zeichen-Dienst ein. Und was für einer! Niemand Geringerer als Ex-Microsoft-Chef Steve Ballmer verpasste Twitter den finanziellen Ritterschlag: 800 Millionen Dollar seines Kapitals steckt Ballmer in Twitter und erwirbt dafür immerhin vier Prozent am Unternehmen. Nur glauben wollte ihm das zunächst keiner, weil Ballmer die Neuigkeit von einem nicht verifizierten Account twitterte.

Anzeige
Anzeige

Weiter extrem viel los beim einstigen Social Media-Liebling Twitter. Zwei Wochen nach der dauerhaften Übernahme der Amtsgeschäfte durch Interims-CEO Jack Dorsey und dem Rollout des neuen Features Moments, eine Woche nach massiven Stellenstreichungen und der gleichzeitigen Anhebung des Quartalsausblicks wurde nun der Einstieg eines weiteren prominenten Investors bekannt.

Zunächst nutzte der saudi-arabische Prinz Al-Walid bin Talar den anhaltenden Abverkauf der Aktie in den vergangenen Monaten, um über seine Investmentgesellschaft Kingdom Holding Company (KHC) seine Anteile aufzustocken. Über fünf Prozent hält bin Talar inzwischen.

Unspektakulärer Twitter-Start als @clippersteveb

Dicht auf den Fersen ist dem saudi-arabischen Prinzen nun eine der schillerndsten Figuren der Techbranche der vergangenen Jahrzehnte: Der langjährige Microsoft-Chef Steve Ballmer sicherte sich vier Prozent der Anteile am 140-Zeichen-Dienst, wie der 59-Jährige verkündete – natürlich via Twitter.

Hierbei sorgte Ballmer indes für Verwirrung. Der Neueigentümer der LA Clippers, der 34 Jahre beim wertvollsten Softwarekonzern der Welt beschäftigt war, hatte erst im vergangenen Jahr Twitter entdeckt. Nachdem sein Klarname in zahlreichen Twitter-Accounts von Nachahmern längst besetzt war, versuchte es Ballmer zunächst auf die coole Tour als @clippersteveb. Dieser Account wurde von Twitter verifiziert.

Am 1. Oktober kündigte Ballmer allerdings einen Account-Wechsel zu @Steven_Ballmer“ an – offenbar hatte der Multimilliardär eine Lösung gefunden, zu diesem eingängigeren Twitter-Konto zu kommen, denn er wusste vielleicht schon, dass er bald Großes zu twittern haben würde.  

Anzeige

Dort verbreitete sich Ballmer zunächst über seine LA Clippers, dann sogar auffällig über die Inthronierisung von Jack Dorsey als dauerhaften Twitter-CEO. „Beeindruckender Kerl“, twitterte Ballmer.

Dumm nur, dass davon bei Twitter niemand etwas mitbekam. Als Ballmer nämlich zehn Tage später über seinen neuen, offiziellen Account den Einstieg verkündete, tappte die Wall Street stundenlang im Dunkeln.

Konnte das wahr sein: Ein Twitter-Einstieg über 800 Millionen Dollar, getwittert von einem nicht verifizierten Konto, wenn Ballmer doch ein anderes besaß? War dem Account wirklich zu trauen?

Twitter-Aktie legt um 5 Prozent nach Ballmer-Einstieg zu

Es half alles nichts: Ballmer konnte noch so sehr seine Authentitizität auf Twitter beteuern („Ist wahr. Ist wirklich wahr“) – Scherzbolde hätten das wahrscheinlich auch getan. Erst als Bloomberg Stunden später die Richtigkeit des neuen Kontos bestätigte, zog die Twitter-Aktie um 5 Prozent ab und schloss bei über 31 Dollar auf dem höchsten Stand seit Ende Juli, als Twitter nach Bekanntgabe seiner jüngsten Quartalsbilanz brutal abgestürzt war.

Auch bis zu Twitter drang die Kunde des neuen Großaktionärs am Ende durch: Seit dem Wochenende besitzt auch das Konto @Steven_Ballmer einen „Verifiziert“-Haken. Nur noch ein paar Follower könnte der neue Twitter-Fan vertragen: Gerade mal 6.700 Nutzer verfolgen das bislang noch recht übersichtliche Mitteilungsbedürfnis des neuen Großaktionärs, der bislang erst sechs Tweets verfasst hat.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*