Anzeige

„204 Seiten Tacheles“: neues G+J-Magazin Barbara „garantiert ohne Diät, Workout und To-Do-Listen“

G+J-Chefredakteurin Brigitte Huber mit Premieren-Cover von Barbara: „Kein normales Frauenmagazin“
G+J-Chefredakteurin Brigitte Huber mit Premieren-Cover von Barbara: "Kein normales Frauenmagazin"

Donnerstag ist Schöneberger-Tag: Diese startet bei Gruner + Jahr das neue Frauenmagazin Barbara. Neben Chefredakteurin Brigitte Huber ist Namensgeberin Barbara Schöneberger festes Redaktionsmitglied von Barbara und als Editor-at-Large an der Entwicklung jeder Ausgabe beteiligt. Zum Launch gibt es eine innovative Mitmach-Aktion in Berlin.

Anzeige
Anzeige

In der Hauptstadt wird das „erste Live-Zeitschriftencover“ fabriziert: Barbara Schöneberger und die gesamte Redaktion laden dazu nach G+J-Mitteilung am Erstverkaufstag zwischen 13 und 14 Uhr zu einer öffentlichen Fotoaktion ins KaDeWe ein. O-Ton: „Jeder, der Lust hat, kann sich dort neben Barbara Schöneberger als Cover-Model für die erste Barbara-Ausgabe fotografieren lassen.“ Mit der Vor-Ort-Aktion soll Leserinnen die neuartige Temperatur des Titels vermittelt werden. Diese orientiert sich – logisch – an der Schöneberger. So heißt es: „Ihre positive Lebenshaltung – mutig, selbstironisch, unverkrampft und absolut natürlich – spiegelt sich in dem Magazin wider.“

Barbara trägt die Unterzeile „Kein normales Frauenmagazin“ und soll neue Akzente im Frauenzeitschriftenmarkt setzen. Und das, wie der Verlag versichert, „in einer einzigartigen Tonalität, direkt und ehrlich“. Das Magazin breche zudem „mit Tabus“ und biete „eine neuartige Mischung aus lustigen und ernsthaften Geschichten, die das Leben erzählt“, das Ganze präsentiert in „einem sehr klaren, modernen Layout“. Der Claim der neuen Zeitschrift, „Kein normales Frauenmagazin“, wirkt ungewohnt – das Magazin definiert sich darüber, was es nicht ist oder sein will. Man ist gespannt, wie das unkonventionelle Motto im Heft eingelöst wird.

Barbara

Cover der ersten Barbara: das etwas andere Frauenmagazin

Anzeige

Barbara spricht nach Angaben von Gruner + Jahr „mutige, selbstbewusste Frauen zwischen 30 und 55 Jahren an, die über ihr nicht ganz perfektes Leben auch einfach mal lachen können“. Barbara Schöneberger ergänzt: „Ein Heft, das meinen Namen trägt, was will man mehr? Wenn jetzt noch die Leserinnen Spaß haben und das Heft kaufen, wird ein Traum wahr!“

G+J-Verlagsgeschäftsführer Soheil Dastyari verspricht: „Das erste Mal Barbara ist 204 Seiten Tacheles. Populär und edel zugleich. Ein normales Frauenmagazin. Und doch gar nicht normal. Barbara ist die spannende, ambitionierte Innovation sowohl im Anzeigen-, als auch im Lesermarkt, die wir mit Spaß und Verve vorantreiben.“

Barbara erscheint monatlich zum Copypreis von 3,80 Euro. Die Druckauflage beträgt 380.000 Exemplare. Barbara-Redaktionsleiterin ist Stefanie Hellge, Art Direktorin Katja Zanabi. Das Heftkonzept zu Barbara entstand in Zusammenarbeit von Gruner + Jahr, Barbara Schöneberger und dem Management der Kick-Media AG, CEO Alexander Elbertzhagen und Claudia von Spreckelsen, Head of Strategy and Services.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*