Nur 20.000 sahen „Weinberg“-Premiere, „Die Höhle der Löwen“ erneut ein Megahit

Die deutsche Pay-TV-Serie „Weinberg“
Die deutsche Pay-TV-Serie "Weinberg"

Das sind selbst für einen Minisender wie TNT Serie sehr ernüchternde Zahlen: Ganze 20.000 Leute schalteten am Dienstagabend die Premiere der Serie "Weinberg" ein - 0,1%. Auch "Heroes Reborn" enttäuschte bei Syfy. Im Free-TV kann Vox weiter über "Die Höhle der Löwen" jubeln: 12,9% gab es diesmal bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. „Weinberg“-Premiere floppt, „Heroes Reborn“-Premiere auch

Zwei mit Spannung erwartete neue Serien liefen am Dienstagabend im Pay-TV an. Bei den Zuschauern war die Spannung aber offenbar doch nicht so groß, denn beide fielen durch. Am bittersten sind die Zahlen von „Weinberg“. Nur 20.000 Leute sahen zu, ein Marktanteil von 0,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 10.000 auch nur für 0,1%. Selbst für Minisender TNT Serie sind das erschreckende Zahlen, er erreichte im Gesamtpublikum in den vergangenen Monaten meist 0,2%, in der jungen Zielgruppe durchschnittlich 0,3%. Angesichts des Medien- und Werberummels um „Weinberg“ sind 0,1% eine herbe Enttäuschung. Da die behäbige und wenig spannende erste Folge auch nicht gerade viele Argumente lieferte, die Serie weiter zu schauen, dürften sich die Zahlen in den kommenden Wochen kaum positiv entwickeln. Bei Syfy lief nahezu parallel die neue US-Serie „Heroes Reborn“ an – ebenfalls ohne Erfolg. Dort sahen sogar nur 10.000 (0,0%) zu, bei den 14- bis 49-Jährigen wie bei „Weinberg“ 10.000 (0,1%).

2. „Die Höhle der Löwen“ holt zweitbeste Quoten der Geschichte

Ein großer Hit bleibt die Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“. 2,17 Mio. sahen sie diesmal insgesamt, darunter 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährige. Das sind ebenso wie die Marktanteile von 7,4% und 12,9% die zweitbesten Zahlen seit dem Start der Sendung 2014. Nur einmal lief es noch besser: am 15. September. Auch RTL II kann jubeln: über 9,5% bei den 14- bis 49-Jährigen für „Daniela Katzenberger – mit Lucas im Babyglück“. „Meike & Marcel“ landeten vorher immerhin bei soliden 6,7%. Keine Chance auf gute Quoten hatten hingegen wieder „Toto & Harry“: „Die Kult-Cops im Ausland“ schalteten nur 360.000 14- bis 49-Jährige ein – miese 3,4%.

3. „In aller Freundschaft“ holt den Tagessieg, „Die Kanzlei“ stabil stark

Die meistgesehenen TV-Programme des Tages waren wieder einmal die beiden ARD-Prime-Time-Serien. 5,32 Mio. (17,6%) interessierten sich um 21.05 Uhr für „In aller Freundschaft“, 5,01 Mio. (16,5%) davor für „Die Kanzlei“. Die Nachfolgeserie des „Dicken“ lief damit ähnlich gut wie in den ersten drei Episoden. 2,77 Mio. entschieden sich hingegen für die „ZDFzeit“-Sendung „Wie gut ist unsere Milch?“ – ein blasser Marktanteil von 9,1%. Damit blieb das ZDF auch noch hinter RTL, wo 2,91 Mio. (9,6%) „Bones“ einschalteten.

4. RTL siegt mit „GZSZ“ und „Bones“, „CSI: Cyber“ hingegen weiter unter Soll – so wie die ProSieben-Serien

Bei den 14- bis 49-Jährigen holte sich unterdessen RTL den Tagessieg – mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,54 Mio. / 17,7%) und „Bones“ (1,49 Mio. / 14,2%). „CSI: Cyber“ blieb um 21.15 Uhr hingegen bei erneut unbefriedigenden Werten von 1,29 Mio. und 12,1% hängen. Apropos unbefriedigend: „The Flash“ und „Gotham“ blieben auf ProSieben bei 7,5% und 6,7% hängen. „Die Simpsons“ erzielten zwischen 20.15 Uhr und 21.15 Uhr noch 12,4% und 12,6%. Im Sender-Mittelmaß landete der Sat.1-Film „Und weg bist Du“: 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 9,5%.

5. Super RTL stark mit „Miss Undercover“, zdf_neo mit „Helen Dorn“

Abseits der großen acht Sender lief es im jungen Publikum für Super RTL am besten: 450.000 14- bis 49-Jährige sahen dort „Miss Undercover“ – ein toller Marktanteil von 4,4%. Damit schlug man auch kabel eins. Im Gesamtpublikum punktete zdf_neo mit „Helen Dorn“: 1,34 Mio. sahen ab 20.15 Uhr zu – ebenfalls 4,4%. Das NDR Fernsehen bat 1,22 Mio. zur „Visite“ – 4,0%. Direkt dahinter folgt das Bayerische Fernsehen mit dem zehn Jahre alten „Tatort: Tod auf der Walz“: 1,18 Mio. entsprachen 3,9%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige