Anzeige

„Sales Board NRW“: Funke legt Regionalvermarktung enger zusammen

funke_waz-wr-wp-nrz.jpg

Die Funke Mediengruppe strengt Restrukturierungen in der NRW-Vermarktung an, um die "Zusammenarbeit von Tageszeitungen, Anzeigenblättern, Hörfunksendern und Digitalmedien" voranzutreiben. Dies bedeutet auch Änderungen in der Führung. Die Chefs der einzigen Gattungen formieren sich zukünftig in einem Gremium namenes "Sales Board NRW".

Anzeige
Anzeige

Das neue Sales Board NRW setzt sich zusammen aus den Vermarktungsleitern der Tageszeitungen (Markus Röder), Anzeigenblätter (Dennis Prien), Hörfunk (Sven Thölen) sowie Matthias Körner als Vertreter der Geschäftsführung Funke Medien NRW. Ab dem 1. November 2015 verstärkt Evangelos Botinos das Sales Board (unter anderem zuständig für Cross Media/Media Solutions).

Der 45-Jährige kommt von der Bauer Advertising KG, wo er seit 2005 beschäftigt war und ab 2008 die Leitung des Verlagsbüros West innehatte.  Evangelos Botinos ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn im Media- und Vermarktungsbereich tätig, u.a. bei MediaCom, Mediahaus Ströbel, Initiative Media sowie E-plus.

Anzeige

Unterhalb des neuen Gremiums soll sich eine neue zentrale Serviceeinheit formieren, die Aktivitäten im Anzeigenmarketing, Anzeigencontrolling und Customer Relationship Management bündelt. Die Einheit Media Solutions übernimmt die Konzeption und Vermarktung von crossmedialen Angeboten über alle Medien hinweg. Die Leitung des neu geschaffenen Bereichs Media Solutions übernimmt Oliver Oesterreicher. Der 48-Jährige war zuletzt Head of Strategy bei Maxus / Group M Deutschland und in verschiedenen Führungspositionen bei Agenturen wie Vivaki, Mediacom und OMD tätig.

Zu Funke Medien NRW gehören u. a. die Regionalmedien Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ), Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung (NRZ), Westfalenpost (WP) sowie die Westfälische Rundschau (WR).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*