Anzeige

stern punktet am Kiosk mit Flüchtlings-Titel „Der Ansturm“

stern-Chefredakteur Christian Krug und sein Heft 36/2015
stern-Chefredakteur Christian Krug und sein Heft 36/2015

Die Flüchtlingskrise hält die Deutschen in Atem. Der stern merkte das nun an seiner Auflage. Heft 36/2015 mit der Zeile "Der Ansturm" lief im Einzelverkauf überdurchschnittlich gut. Der Spiegel landete mit seinem Doppel-Cover "Dunkles Deutschland / Helles Deutschland" hingegen im eigenen Mittelmaß.

Anzeige
Anzeige

225.220 Abnehmer fand der stern 36/2015 im Einzelhandel. Das sind fast 14.000 mehr als in der Vorwoche und ebenfalls mehr als im Mittel der jüngsten 12 bzw. drei Monate. Diese Durchschnittswerte liegen derzeit bei 212.800 bzw. 216.000 Einzelverkäufen. In den aktuellsten zehn Wochen für die Zahlen vorliegen, war der stern 36 damit der dritterfolgreichste. Im Gesamtverkauf, also inklusive Abos, Lesezirkeln, Bordexemplaren, etc. kam das Heft auf einen Wert von 745.363, darunter 8.383 ePaper.

Der Spiegel fand am Kiosk wie fast immer mehr Käufer als der stern. Er landete mit seinem Doppel-Titel „Helles Deutschland“ / „Dunkles Deutschland“ – ebenfalls zur Flüchtlings-Krise und dem Umgang der Deutschen damit – bei 245.984 Einzelverkäufen. Das ist für das Magazin allerdings ein sehr mittelmäßiges Ergebnis, es liegt ziemlich genau zwischen dem 12-Monats-Durchschnitt von derzeit 245.400 Exemplaren und dem 3-Monats-Durchschnitt von 246.600. Im Vergleich zur Vorwoche gingen rund 8.500 Käufer verloren. Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag bei 826.130 Exemplaren. Der darin enthaltende ePaper-Verkauf von 53.049 ist ein erneuter Rekord.

Der Focus blieb unterdessen mit seinem Titel „Krieg der Supermärkte“ bei 75.492 Einzelverkäufen hängen. Auch der große Teaser „Asyl-Chaos“ half nicht, zumindest das Normalniveau des Magazins zu erreichen. Das liegt derzeit bei 80.000 (12 Monate), bzw. 78.100 (3 Monate). Insgesamt wechselten 499.489 Exemplare der Focus-Nummer den Besitzer, davon 27.449 als ePaper.

Anzeige

Kennen Sie unser Cover-Check-Tool? Damit können Sie jederzeit sehr flexibel die vergangenen und aktuellen Einzelverkäufe von Spiegel, stern und Focus analysieren.

stern_2015_36 Spiegel_2015_36 Focus_2015_36

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*