Anzeige

Telekom sichert sich TV- und Online-Rechte an Basketball-Euroleague

Lange Leitung: Die Telekom meldete am Donnerstagmorgen massive Störungen im DSL-Netz
Lange Leitung: Die Telekom meldete am Donnerstagmorgen massive Störungen im DSL-Netz

Die Deutsche Telekom hat sich nach den Rechten an der Basketball-Bundesliga auch die Übertragungen der Euroleague gesichert. Das teilten das Unternehmen und die Veranstalter am Donnerstag mit.

Anzeige
Anzeige

Demnach werden alle Spiele der deutschen Teilnehmer Brose Baskets Bamberg und FC Bayern München über Entertain und die Internetplattform telekombasketball.de live ausgestrahlt. Sollten die beiden deutschen Teams in der Zwischen- oder der K.o.-Runde nicht mehr vertreten sein, wird dennoch eine Partie pro Spieltag übertragen. Das Final Four in Berlin (13. bis 15. Mai 2016) ist ebenfalls zu sehen. Der Vertrag läuft zunächst über ein Jahr mit einer Option für zwei weitere Spielzeiten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Telekom einen Global Player als Partner gewinnen konnten“, sagte Euroleague-Boss Jordi Bertomeu. „Deutschland ist nach wie vor ein sehr wichtiger Markt.“ Zuletzt hatte Sport1 die Rechte an den deutschen Partien und übertrug die Spiele häufig im Internet.

Die Deutsche Telekom zeigt seit der vergangenen Saison auch alle Spiele der Bundesliga.

(dpa)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*