Social Network Instagram durchbricht 400 Millionen-Nutzer-Marke

Nach fünf Jahren schon 400 Millionen Instagram-Nutzer: Nicht einmal Facebook ist nach dem Start so schnell gewachsen
Nach fünf Jahren schon 400 Millionen Instagram-Nutzer: Nicht einmal Facebook ist nach dem Start so schnell gewachsen

Nächster Meilenstein für das beliebte Foto-Netzwerk: Mehr als 400 Millionen Menschen nutzen inzwischen Instagram. Die Facebook-Tochter durchbricht die Marke damit vor dem Mutterkonzern, der dafür ein Jahr länger benötigte, doch das Wachstum verlangsamt sich etwas.

Anzeige

Neun Monate nach der 300 Millionen-Marke hat Instagram weitere 100 Millionen aktive Nutzer hinzugewonnen – vor allem außerhalb der USA. „Von den letzten 100 Millionen neuen Community-Mitgliedern kam etwa die Hälfte aus Europa und Asien“, teilte die Facebook-Tochter via Blogpost mit.

Vor allem in Indonesien, Brasilien und Japan sei Instagram besonders stark gewachsen. 75 Prozent aller Instagrammer – also immerhin 300 Millionen Nutzer – würden die boomende Foto-App inzwischen bereits außerhalb der USA nutzen.

Wir freuen uns und sind stolz, euch mitzuteilen, dass unsere Community jetzt über 400 Millionen Menschen zählt und dabei immer globaler wird. Allen neuen Instagrammern ein ganz herzliches Willkommen! Von den letzten 100 Millionen neuen Community-Mitgliedern kam etwa die Hälfte aus Europa und Asien. In Indonesien, Brasilien und Japan ist Instagram besonders stark gewachsen. Insgesamt befinden sich 75 Prozent aller Instagrammer außerhalb der USA. Dadurch werden viele beeindruckende Fotos und Videos aus den entferntesten Winkeln der Erde (und des Sonnensystems) geteilt, die inspirierende Momente einfangen – wie das erste Bild der Oberfläche des Plutos sowie die Kalksinterterrassen in der Türkei oder die öffentlichen Plätze in Pjöngjang. Zu den Personen mit den meisten Followern, die zu der Gruppe der letzten 100 Millionen neuen Instagrammern zählen, gehören David Beckham (@davidbeckham) aus Großbritannien, Caitlyn Jenner (@caitlynjenner) aus den USA, der deutsche Fußballspieler Toni Kroos (@toni.kr8s), Raffi und Nagita (@raffinagita1717) aus Indonesien und T.O.P. (@choi_seung_hyun_tttop) aus Südkorea. Als Instagram vor fast fünf Jahren gestartet ist, erschien uns eine Community mit 400 Millionen Instagrammern wie ein weit entfernter Traum. Wir arbeiten täglich hart daran, Instagram zu verbessern – damit möchten wir euch die Möglichkeit geben, die Welt durch Bilder zu erleben, eure Leidenschaften zu teilen und Kontakte mit anderen Menschen aus aller Welt zu knüpfen.

Ein von Instagram auf Deutsch (@instagramde) gepostetes Foto am

Für Facebook bleibt Instagram, das das weltgrößte Social Network vor 3,5 Jahren für ganze 715 Millionen Dollar einsammelte, weiter ein großer Treiber seiner Zukunftsstrategie – zuletzt hatte Facebook die Monetarisierung forciert.

Und doch kann aus dem erst jetzt vermeldeten Sprung über die 400 Millionen-Marke der Anflug einer Sättigung herausgelesen werden. Dauerte es noch zuvor exakt 8,5 Monate, um die Nutzeranzahl von 200 auf 300 Millionen um 50 Prozent zu steigern, benötigte Instagram für den nächsten Zuwachs von 100 Millionen Mitgliedern, der wiederum ein Wachstum von 33 Prozent bedeutet, nun exakt 9,5 Monate.

Es ist kein großer Unterschied, doch die marginale Verlangsamung des Nutzerwachstums könnte andeuten, dass Instagram doch noch einige Jahre auf die magische Milliarden-Marke warten muss – die Hälfte dürfte in jedem Fall 2016 fallen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige