Bundesliga bis 3. Liga: das große Facebook-Ranking der Fußballclubs

Die Größten auf Facebook von Liga 1 bis Liga 3: Bayern München, FC St. Pauli und Dynamo Dresden
Die Größten auf Facebook von Liga 1 bis Liga 3: Bayern München, FC St. Pauli und Dynamo Dresden

Publishing Bayern München und Borussia Dortmund sind mit großem Abstand die populärsten deutschen Fußballclubs auf Facebook, 32 buw, 13 Mio. Pagelikes hat das Duo generiert. Auffällig: 93% bzw. 88% der Fans kommen aus dem Ausland. Top in Liga 2 und 3: der FC St. Pauli und Dynamo Dresden. MEEDIA zeigt die Zahlen aller Clubs.

Werbeanzeige

32,2 Mio. Pagelikes hat die Facebook-Seite von Bayern München also inzwischen generiert. Damit ist der Club die klare Nummer 1 in Deutschland, erreicht mehr Fans als alle anderen 17 Bundesliga-Clubs zusammen. Beachtlich sind auch die 13,2 Mio. Likes von Borussia Dortmund, über der Mio.-Marke liegen ansonsten nur noch Schalke mit 2,7 Mio. und Leverkusen mit 1,5 Mio. Der Facebook-Like-Counter ist damit ein guter Indikator für die weltweite Bekanntheit der Clubs, denn die vier Vereine sind diejenigen, die in der weltweit bekannten Champions League in den vergangenen Jahren am häufigsten dabei waren. Dementsprechend haben alle vier Clubs auch extreme Fanzahlen im Ausland. So stammen weniger als 8% der Pagelikes von Bayern und Leverkusen aus Deutschland, bei Dortmund sind es 12%, bei Schalke 21,5%.

Bayern München hat in zwei Ländern sogar mehr Facebook-Fans als in Deutschland: in Ägypten (2,8 Mio.) und Indonesien (2,7 Mio.). Mehr als 1 Mio. sind es zudem in Brasilien (2,0 Mio.), Algerien (1,5 Mio.), Marokko (1,3 Mio.), Mexiko (1,3 Mio.) und Thailand (1,0 Mio.). Auch bei Borussia Dortmund stammen die meisten Fans abseits von Deutschland aus Brasilien, Ägypten, Mexiko und Indonesien, zudem aber auch aus Polen – wohl wegen Spielern wie Lewandowski, Blaszczykowski und Piszczek, die dort in jüngster Vergangenheit gespielt haben bzw. noch spielen.

Wer nun denkt, die beiden Facebook-Clubs hätten sich viele Fans im Ausland gekauft, wird damit falsch liegen, denn auch Zahlen von Real Madrid oder Manchester United zeigen ein großes Interesse an europäischem Fußball in Ländern wie Indonesien, Mexiko, Brasilien, Thailand und Ägypten. Weltweit heißt die Nummer 1 der Fußballclubs bei Facebook übrigens FC Barcelona: mit 86,9 Mio. Pagelikes, Real Madrid und Manchester United folgen mit 84,4 Mio. und 66,3 Mio. dahinter, Bayern München folgt hinter Chelsea und Arsenal auf Platz 6.

Die Likezahlen aus Deutschland sehen recht anders aus als die internationalen. Hier zählt eben nicht nur die Bekanntheit aus der Champions League, sondern die Bekanntheit über Jahrzehnte. Folge: der Hamburger SV und Werder Bremen belegen die Ränge 4 und 5 – weit vor Bayer Leverkusen, das mit rund 117.000 Pagelikes aus Deutschland nur Rang 13 belegt. Der VfL Wolfsburg, insgesamt auf Platz 9, findet sich in Deutschland gar nur auf Rang 14. Ganz hinten finden sich in der Liste der Bundesliga Hoffenheim, Mainz und die beiden Aufsteiger Darmstadt und Ingolstadt.

Facebook: Die Bundesliga-Clubs nach Pagelikes
Platz Club Pagelikes* Deutschland
Likes in %
1 Bayern München 32.150.908 2.323.001 7,2
2 Borussia Dortmund 13.241.976 1.616.576 12,2
3 FC Schalke 04 2.676.313 574.317 21,5
4 Bayer 04 Leverkusen 1.528.178 116.795 7,6
5 Werder Bremen 860.278 415.291 48,3
6 Borussia Mönchengladbach 785.941 322.705 41,1
7 Hamburger SV 749.106 457.788 61,1
8 1. FC Köln 662.047 386.581 58,4
9 VfL Wolfsburg 599.966 98.559 16,4
10 VfB Stuttgart 484.366 323.322 66,8
11 Eintracht Frankfurt 421.861 298.339 70,7
12 Hannover 96 313.489 209.424 66,8
13 Hertha BSC 278.081 181.683 65,3
14 FC Augsburg 198.316 129.205 65,2
15 TSG Hoffenheim 192.134 64.098 33,4
16 1. FSV Mainz 05 171.677 87.479 51,0
17 SV Darmstadt 98 111.159 94.891 85,4
18 FC Ingolstadt 04 56.836 34.800 61,2
*Stand: 19. September 2015
Daten-Quelle: Facebook / Tabelle: MEEDIA

In Liga 2 zählt die internationale Bekanntheit wenig, hier stammt der Großteil der Fans aus der Heimat. Keiner der 18 Clubs hat einen Anteil an Pagelikes aus dem Ausland von mehr als 45%. Besonders groß sind die Anteile der Fans aus Deutschland bei Paderborn, Duisburg und Heidenheim – mit 80% bis 89%. Die klare Nummer 1 der 2. Liga ist aber der FC St. Pauli, der als einziger Zweitliga-Verein mehr als eine halbe Million Facebook-Fans hat. Nürnberg und Düsseldorf folgen mit etwas mehr als 300.000 bzw. 200.000 auf den Rängen 2 und 3. Sie würden – nach Pagelikes gerechnet – ebenso wie der SC Freiburg eigentlich in die Bundesliga gehören, sind ihre Zahlen doch größer als die von Hoffenheim, Mainz, Darmstadt und Ingolstadt. Ganz am Ende der 2. Liga finden sich der FSV Frankfurt, Heidenheim und Sandhausen – mit nur 19.000 bis 43.000 Pagelikes.

Facebook: Die Clubs der 2. Liga nach Pagelikes
Platz Club Pagelikes* Deutschland
Likes in %
1 FC St. Pauli 523.647 334.143 63,8
2 1. FC Nürnberg 307.005 194.354 63,3
3 Fortuna Düsseldorf 201.120 147.340 73,3
4 SC Freiburg 195.731 131.744 67,3
5 1. FC Kaiserslautern 187.980 139.562 74,2
6 1860 München 150.566 103.445 68,7
7 Eintracht Braunschweig 142.631 95.251 66,8
8 RasenBallsport Leipzig 126.211 88.218 69,9
9 SC Paderborn 07 102.165 81.936 80,2
10 Karlsruher SC 100.606 78.382 77,9
11 VfL Bochum 99.524 68.656 69,0
12 1. FC Union Berlin 84.098 63.970 76,1
13 Arminia Bielefeld 83.744 66.079 78,9
14 SpVgg Greuther Fürth 63.456 42.145 66,4
15 MSV Duisburg 63.218 52.651 83,3
16 FSV Frankfurt 42.584 23.740 55,7
17 1. FC Heidenheim 24.463 21.590 88,3
18 SV Sandhausen 18.956 11.632 61,4
*Stand: 19. September 2015
Daten-Quelle: Facebook / Tabelle: MEEDIA

In Liga 3 dominieren erwartungsgemäß die Clubs aus dem Osten Deutschlands, die über treue Fans verfügen. Dynamo Dresden erreicht mit rund 175.000 Pagelikes sogar mehr als Mainz, Darmstadt und Ingolstadt in der Bundesliga, Hansa Rostock verfügt ebenfalls über mehr als 100.000 Fans. Magdeburg und Aue folgen auf den Rängen 3 und 4, Cottbus auf 6. Nur der VfL Osnabrück schob sich dazwischen. Ganz am Ende der Drittliga-Facebook-Tabelle: Wehen Wiesbaden, Sonnenhof Großaspach und die Würzburger Kickers, die nicht einmal 8.000 Fans erreichen. Die Anteile der Fans aus Deutschland an den Gesamtzahlen sind hier noch höher: Sie liegen bei 76% (Cottbus) bis 94% (Würzburg).

Facebook: Die Clubs der 3. Liga nach Pagelikes
Platz Club Pagelikes* Deutschland
Likes in %
1 Dynamo Dresden 174.984 136.176 77,8
2 Hansa Rostock 103.619 90.539 87,4
3 1. FC Magdeburg 75.066 66.770 88,9
4 Erzgebirge Aue 50.476 42.226 83,7
5 VfL Osnabrück 49.300 42.692 86,6
6 Energie Cottbus 47.311 36.035 76,2
7 Holstein Kiel 42.575 38.541 90,5
8 Preußen Münster 41.580 36.974 88,9
9 Rot-Weiß Erfurt 35.150 32.263 91,8
10 Hallescher FC 30.656 27.370 89,3
11 Chemnitzer FC 27.855 23.755 85,3
12 Stuttgarter Kickers 27.075 21.758 80,4
13 VfR Aalen 21.990 17.023 77,4
14 Fortuna Köln 15.660 13.863 88,5
15 SV Wehen Wiesbaden 11.325 10.111 89,3
16 SG Sonnenhof Großaspach 10.737 9.744 90,8
17 Würzburger Kickers 7.838 7.372 94,1
*Stand: 19. September 2015
Daten-Quelle: Facebook / Tabelle: MEEDIA

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige