Anzeige

Schalke beschert Sport1 beste Quoten seit fünf Jahren, „Cobra 11“ sackt ab

Schalke 04 in der Europa League
Schalke 04 in der Europa League

Die Entscheidung, die Europa-League-Rechte zu erwerben, hat sich für Sport1 schon am ersten Spieltag als richtig erwiesen: Das Spiel von Schalke 04 hat dem Sender die besten Zuschauerzahlen seit 2010 beschert. RTLs "Alarm für Cobra 11" konnte unterdessen sein Staffelstart-Niveau nicht halten und ProSiebens "Got to Dance" kommt nicht mehr aus dem Keller.

Anzeige
Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Europa-League-Auftakt spült 2 Mio. Fans zu Sport1

2,11 Mio. sahen das souveräne 3:0 von Schalke 04 in Nikosia bei Sport1. Damit erreichte der Sender zum Auftakt seiner Europa-League-Saison direkt die beste Zuschauerzahl seit Mai 2010, als 2,45 Mio. das Eishockey-WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Russland einschalteten. Sollten Dortmund und Schalke die Gruppenphase überstehen – wovon auszugehen ist – könnten auch die Alltime-Rekorde von Sport1 in Gefahr sein. Die bisher beste Zuschauerzahl der Sender-Historie erreichte man 2006 mit der zweiten Halbzeit des Champions-League-Spiels zwischen Weder Bremen und dem FC Barcelona: 4,77 Mio. waren damals dabei. Der Sender, der damals noch DSF hieß, zeigt die Champions League in Kooperation mit Premiere (heute Sky), nachdem der Pay-TV-Anbieter auch die Free-TV-Rechte erworben hatte. Die 2,11 Mio. Europa-League-Zuschauer reichten am Donnerstag übrigens für einen tollen Marktanteil von 8,1%, in der Prime Time musste man sich nur den großen vier Kanälen ARD, ZDF, RTL und Sat.1 geschlagen geben. Auch im jungen Publikum lief es gut für den Sport1-Fußball: 790.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 8,2%.

2. RTL kann „Cobra 11“-Niveau nicht halten, „Got to Dance“ bleibt ein Flop

In der Vorwoche startete bei RTL die neue „Alarm für Cobra 11“-Staffel recht erfolgreich. 15,9% gab es bei den 14- bis 49-Jährigen, immerhin 11,4% im Gesamtpublikum. Diese Zahlen bestätigte die Serie in Woche 2 nicht: Aus den 11,4% wurden 9,3% und 9,8%, aus den 15,9% jeweils 13,4% für die beiden neuen Episoden. Den Prime-Time-Sieg holte sich „Cobra 11“ im jungen Publikum mit 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährigen dennoch, die Konkurrenz war einfach zu schwach. So blieb ProSiebens „Got to Dance“ mit nur 810.000 jungen Zuschauern bei 8,1% hängen, Sat.1 kam mit drei „Criminal Minds“-Folgen auf 11,7%, 11,1% und 11,8%.

3. „Die Insassen“ besiegen „Hirschhausens Quiz des Menschen“

Anzeige

Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte sich unterdessen die 20-Uhr-„Tagesschau“: 4,50 Mio. sahen sie allein im Ersten. Im Anschluss schalteten viele Leute aber um, denn „Hirschhausens Quiz des Menschen“ kam um 20.15 Uhr nur noch auf 3,67 Mio. Seher und solide 12,2%. Besser lief es für das ZDF, wo die Tragikomödie „Die Insassen“ 3,93 Mio. (13,0%) interessierte. Stärkstes Programm der Privatsender war „RTL aktuell“ mit 3,51 Mio. Neugierigen, „Cobra 11“ kam als private Prime-Time-Nummer 1 auf 2,81 Mio. und 2,82 Mio. Zuschauer.

4. Vox besiegt mit „Sherlock Holmes“ ProSieben

Tolle Zahlen gab es am Abend für Vox. 850.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich dort für „Sherlock Holmes“ in der Hollywood-Variante – ein Marktanteil von 8,5%. Damit besiegte Vox auch ProSiebens „Got to Dance“ und musste sich in der jungen Zielgruppe nur RTL und Sat.1 geschlagen geben. RTL II erreichte mit den „Kochprofis“ und dem „Frauentausch“ 5,8% und 6,9%, kabel eins mit „Leg Dich nicht mit Zohan an“ nur 3,9%.

5. Bei Sky schlägt Dortmund Schalke

Auch im Pay-TV sorgte die Europa League für starke Zahlen. Hier war aber nicht die Übertragung des Schalke-Spiels der große Hit, sondern die des Borussia-Dortmund-Matches gegen Krasnodar. 670.000 Fans sahen ab 19 Uhr neben dem Dortmunder Einzelspiel die Konkurrenz oder eine der anderen Einzeloptionen – starke 2,4%. Ab 21.05 Uhr kamen Schalke, Augsburg und die restlichen Spiele inklusive der Konferenz dann auf 420.000 Fans und 1,6%. Im Free-TV sind bei den kleineren Sendern noch die 1,42 Mio. „Tatort“-Zuschauer im WDR Fernsehen erwähnenswert: Sie bescherten dem Sender ab 20.15 Uhr stolze 4,7%.

Hier finden Sie bei MEEDIA täglich die Top 20 des Gesamtpublikums und der 14- bis 49-Jährigen. Eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit lesen Sie immer an dieser Stelle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*