Anzeige

Axel Springer verkauft sein Russland-Geschäft komplett

Axel Springer CEO Mathias Döpfner: Rückzug aus Russland
Axel Springer CEO Mathias Döpfner: Rückzug aus Russland

Axel Springer trennt sich von seinem kompletten Geschäft in Russland. Dazu gehören u.a. Forbes, forbes.ru, finanz.ru, OK!, Geo und Gala Biografia. Springer verkauft die Titel an den russischen Verleger Alexander Fedotov.

Anzeige
Anzeige

Die entsprechende Vereinbarung wurde heute unterschrieben. Axel Springer war in Russland seit 2004 aktiv. Ralph Büchi, President International Axel Springer SE, zum Rückzug vom russischen Markt: „Als wir in den russischen Markt eingetreten sind, haben wir an die weitere ökonomische Entwicklung und Liberalisierung des Landes geglaubt. Wir bedauern, dass wir das Land nun wegen des neuen Mediengesetzes, das den Anteil ausländischer Investoren auf 20 Prozent begrenzt, verlassen müssen. Als Verleger des meinungsbildenden Wirtschaftsmagazins FORBES Russia ist eine Begrenzung auf einen Minderheitenanteil für uns nicht akzeptabel. Wir sind daher froh, einen Käufer gefunden zu haben, der die volle Akzeptanz der Redaktion hat. Ich danke unserer Geschäftsführerin Regina von Flemming und unserem russischen Team sehr für den Einsatz und ihre professionelle Arbeit in den letzten Jahren. Sie alle haben exzellente Arbeit geleistet, selbst wenn die Umstände manchmal schwierig waren.“

Selbst ohne das angesprochene Mediengesetzt wäre es für ein westlichen Medienhaus angesichts der zunehmenden politischen Spannung zwischen Russland und der Nato vermutlich nicht leicht gewesen, Geschäfte in Russland zu machen. Alexander Fedotov ist Besitzer von Artcom Media und wird die Springer-Aktivitäten in eine neue Gesellschaft einbringen. Zum Medienunternehmen Artcom Media gehören u.a. Mode-Magazine, wie Numero and Port, Architektur- und Design-Magazine, wie Interni und Objekt Russia. Er veröffentlicht auch das Magazin L’Officiel in Deutschland und Russland sowie das Trend-Journal SNC. Internetangebote, wie trendspace.ru, sncmedia.ru und RussianDesignHub.ru, sowie Publikationen über Golf, wie Golf Digest, gehören ebenfalls zu den Angeboten des Unternehmens.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*